SAP Business All-in-One in neuem Gewand

Blog | 13. Dezember 2010 von SAP News 0

SAP kündigt heute das erste Paket von SAP Business All-in-One, der Branchenlösung für kleine und mittelständische Unternehmen, mit neuer Benutzeroberfläche an. Anwender können künftig über eine verbesserte, einheitliche und individuell anpassbare Benutzeroberfläche schneller auf Geschäftsdaten zugreifen und so produktiver arbeiten.

Mit diesem Angebot geht SAP auf die steigende Nachfrage von kleinen und mittelständischen Unternehmen nach einer intuitiven und personalisierbaren Arbeitsumgebung ein. Von diesen Neuerungen profitieren die Kunden und Partner, die am Ramp-Up-Programm des fünften Erweiterungspakets (Enhancement Package) für SAP ERP 6.0, der Basis von SAP-Business-All-in-One-Lösungen, teilnehmen.

SAP Business All-in-One ist die erste Lösung, in der vollintegrierte Business-Intelligence-Funktionen und durchgängige Geschäftsszenarien vereint werden. So wird die Abwicklung der Geschäftsprozesse verbessert und die Anwenderproduktivität erhöht. Mit dem neuen Angebot können Kunden sowohl SAP- als auch Drittanwendungen in einer einheitlichen und intuitiven Arbeitsumgebung ausführen, die ausschließlich über die individuellen Anforderungen der Anwender und unterschiedliche Benutzerrollen definiert wird. Das Paket bietet vordefinierte Inhalte, mit denen sich eine neue, grafisch ansprechende und leicht zu navigierende Benutzeroberfläche für verschiedene Rollen in den Bereichen Verkauf, Einkauf, Buchhaltung, Fertigung, Finanzwesen, Projektmanagement, Personalwesen und Management entwickelt lässt.

Kürzere Entwicklungszyklen und schnellere Produkteinführung dank Partner
Das neue Angebot ist das Ergebnis eines der größten Ko-Innovations-Projekte, die jemals für SAP Business All-in-One-Lösungen durchgeführt wurden. Im Rahmen von weltweit durchgeführten Adoption Workshops sowie der laufenden Zusammenarbeit zwischen dem SAP Partner-Ökosystem und den regionalen SME Solution Center haben sich acht Channel-Partner aus unterschiedlichen Ländern entschlossen, an dem Projekt mitzuwirken. Sie haben eng mit dem Entwicklungsteam von SAP Business All-in-One zusammengearbeitet, um eine passgenaue Lösung für den Markt zu entwickeln. Zu den Partnern gehören: ai informatics GmbH, All for One Midmarket AG, Ciber AG, Cormeta AG, itelligence, ITML GmbH, scc EDV-Beratung AG und die Steeb Anwendungssysteme GmbH.

„Wir konnten bereits sehr früh an diesem innovativen Entwicklungsprojekt mitwirken und aufgrund unserer Erfahrung mit SAP Business All-in-One sehr viel Kundenfeedback einbringen”, berichtet Jörg Dietmann, Vorstandsvorsitzender von Ciber Deutschland. „Mit dem neuen Angebot sind benutzerfreundliche Oberflächen mit nur wenigen Klicks aufrufbar. Unsere Kunden haben so ebenfalls vielfältige Möglichkeiten, ihre Benutzeroberfläche zu personalisieren, ohne dass dafür technische Kenntnisse erforderlich sind.“

Das Paket von SAP Business All-in-One-Lösungen beinhaltet vorkonfigurierte Inhalte, die skaliert werden können. Partner profitieren ebenfalls davon: Sie können die Benutzeroberfläche mühelos erweitern, um für ihre eigenen SAP Business All-in-One-Lösungen weitere branchenspezifische Anforderungen abzudecken und ihre spezielle Expertise einzubringen – und das mit minimalem Programmieraufwand. Die Page-Builder-Funktionalität im fünften Erweiterungspaket für SAP ERP bietet in Verbindung mit dem SAP NetWeaver Business Client den Rahmen, um eine intuitive Benutzeroberfläche für verschiedene Rollen im Unternehmen schnell zu gestalten, zu konfigurieren und individuell anzupassen.

„Unsere Channel-Partner waren nicht nur von Anfang an in die Entwicklung eingebunden, sondern haben uns auch mit unschätzbarem Kundenfeedback unterstützt“,  kommentiert Robert Vetter, Senior Vice President und Head of SME Portfolio Development bei SAP. „Mit dieser partnerschaftlichen Innovation vereinen wir die Stärken aus zwei Bereichen zu einer optimalen Kombination – die Funktionen unseres Lösungsangebots und die führende Marktkompetenz unserer Partner. Kooperationen wie diese, die bereits bei der Entwicklung einer Lösung beginnen, sind ein völlig neuer Ansatz im Mittelstand und ein Modell für die Zukunft.“

Für 2011 sind weitere Inhalte geplant, mit denen SAP Business All-in-One mit dem neuen Erscheinungsbild um weitere Länder, branchenspezifische Szenarien und zusätzliche Rollen in einem Unternehmen erweitert werden soll.

Ein Video zeigt exemplarisch das neue Gewand von SAP Business All-in-One:

Weitere Informationen:
Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 105.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Wertpapierbörse und der New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Alexandra Lipkowski, Burson-Marsteller, +49 (0) 69 2 38 09-67, alexandra.lipkowski@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

Tags: , , ,

Leave a Reply