SAP Business One erreicht die 30.000-Kunden-Marke: Jaguar Land Rover läuft mit SAP auf Hochtouren

16. August 2011 von SAP News 0

São Paulo, Brasilien, 16. August 2011 – Jaguar Land Rover (JLR) Brasilien, Tochtergesellschaft von Tata Motors mit Sitz in São Paulo, setzt auf Software von SAP, um die steigende Nachfrage nach seinen Luxusautomobilen zu bewältigen. Mit der Mittelstandssoftware SAP Business One kann der Autohersteller wichtige Kernfunktionen wie Logistik, Bestandsführung, Finanzmanagement und Steuerwesen automatisieren und zentral steuern.JLR Brasilien ist 30.000ster Kunde von SAP Business One und damit eines von vielen wachstumsorientierten Unternehmen auf der Welt, die mit SAP-Software immer neue Geschäftsanforderungen bewältigen. So ist JLR auch damit konfrontiert, für die Ausfuhr seiner Fahrzeuge in die britische Firmenzentrale die komplexen brasilianischen Gesetzes- und Steuerbestimmungen einzuhalten und Bestandskontrollen durchzuführen. Die Niederlassung verkauft konsistent alle hergestellten Fahrzeuge und ist in den vergangenen zwei Jahren so stark gewachsen wie niemals zuvor. Die Zahl der Mitarbeiter stieg dabei nur um 20 Prozent.

Mit Unterstützung des SAP-zertifizierten brasilianischen Vertriebspartners RAMO implementierte JLR Brasilien SAP Business One im Januar 2010. Mastersaf, ein brasilianischer Hersteller von Finanz- und Buchhaltungssoftware, entwickelte außerdem speziell für JLR Brasilien eine Zusatzlösung für zwischenbetriebliche Integration. Diese Zusatzlösung unterstützt das Unternehmen konkret dabei, die komplexen steuerlichen und rechtlichen Auflagen in Brasilien zu erfüllen. Mithilfe von SAP Business One kann JLR Brasilien seinen Finanzabschluss bereits sieben Tage nach Monatsende vorlegen und sämtlichen Steuer- und Bilanzpflichten pünktlich nachkommen.

„Niederlassungen brauchen heute eine kosteneffektive Lösung, die sie dabei unterstützt, sich schnell an die Anforderungen in ihren lokalen Märkten anzupassen und die sich gleichzeitig einfach in den Mutterkonzern integrieren lässt“, sagt Nigel Montgomery, Research Director bei Gartner Research. „Wird Niederlassungen hingegen eine zu komplexe Lösung aufgezwungen, kann sie das überfordern und sich negativ auf ihre Leistung auswirken.“

SAP Business One ist eine von drei SAP-Anwendungen für kleine und mittelständische Unternehmen. 78 Prozent der SAP-Kunden weltweit sind mittelständische Betriebe.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter SAP Business One und im SME Newsroom.

Pressekontakt

Alexandra Lipkowski, Burson-Marsteller, +49 (0) 69 2 38 09-67, alexandra.lipkowski@bm.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

Tags:

Leave a Reply