Soccer team in a huddle

Analyse mit SAP Business Warehouse powered by SAP HANA

23. Mai 2014 von Dr. Matthias Merz und Steve Blum 0

Im Vergleich: Die Datenanalyse mit SAP HANA Live und SAP Business Warehouse powered by SAP HANA.

Dr. Matthias Merz

Dr. Matthias Merz

Die Autoren Dr. Matthias Merz und Steve Blum von Camelot ITLab stellen Einsatzszenarien von SAP HANA Live und SAP Business Warehouse powered by SAP HANA typischen Kundenanforderungen gegenüber. Seit vielen Jahren setzen Unternehmen für die Analyse ihrer Geschäftsdaten erfolgreich SAP Business Warehouse (SAP BW) ein. Heutige Anforderungen bezüglich Flexibilität, Echtzeit-Fähigkeit und den effizienten Umgang mit Massendaten lassen sich damit nicht immer vollständig umsetzen. Insbesondere beim Einsatz herkömmlicher Datenbanksysteme ist im SAP BW kaum ein performantes Reporting auf Basis hochaktueller und feingranularer ERP-Daten möglich.

Für mehr Leistungskraft gibt es SAP BW auch auf der SAP-HANA-Plattform. Die In-Memory Datenbank SAP HANA schafft heute die technischen Voraussetzungen, solche hohen Anforderungen abdecken zu können. SAP BW powered by SAP HANA vereint die Funktionalitäten von SAP BW mit den Geschwindigkeitsvorteilen von SAP HANA. Daneben existieren auch weitere Lösungen wie SAP ERP powered by SAP HANA oder SAP CRM powered by SAP HANA, die ebenfalls die Vorzüge von SAP HANA nutzen. Die SAP-HANA-Datenbank selbst bietet

Steve Blum

Steve Blum

grundlegende Funktionen, um Strukturen wie in SAP BW (SAP HANA Views) modellieren zu können. Über diese lassen sich Daten direkt in Reportingtools (zum Beispiel SAP BusinessObjects Design Studio) auswerten. Speziell für SAP ERP powered by SAP HANA steht zudem das Produkt SAP HANA Live zur Verfügung. Mit diesem liefert die SAP zahlreiche vordefinierte SAP HANA Views aus, die als Grundlage für ein operatives Reporting verwendet werden können.

SAP HANA Live verfügt jedoch nicht über die umfassenden Funktionen eines SAP-BW-Systems und deckt somit nur das operative Reporting ab. Nur SAP BW ermöglicht beispielsweise die Konsolidierung von Daten aus unterschiedlichen Quellen sowie die Harmonisierung dieser Daten als Basis für ein unternehmensweites Reporting, wie in Abbildung 1 zu sehen. Über neue SAP-BW-Strukturen (z.B. CompositeProvider) ist es zudem auch möglich, kombinierte Szenarien (SAP HANA Live und SAP BW powered by SAP HANA) integrativ zu nutzen. In diesen Bereich investiert die SAP derzeit massiv und arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung neuer SAP-BW on SAP-HANA-Funktionalitäten. Die Abbildung 2 stellt die geeigneten Einsatzszenarien von SAP HANA Live und SAP BW powered by SAP HANA typischen Kundenanforderungen gegenüber.

Abbildung 1: Architekturübersicht von  SAP HANA Live und SAP BW powered by SAPHANA

Abbildung 1: Architekturübersicht von SAP HANA Live und SAP BW powered by SAPHANA | Bildquelle: Camelot ITLab

SAP-BW-Funktionalitäten, die durch SAP ERP powered by SAP HANA mit SAP HANA Live nicht abgedeckt werden
  • SAP Business Warehouse führt Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen, um sie integrativ auszuwerten zu können. Da die Quellsystemdaten häufig in unterschiedlichen Datentypen, Einheiten oder Schreibweisen vorliegen, werden die Daten im SAP-BW-System durch komplexe Rechenoperationen und Transformationen auf einen einheitlichen Stand gebracht. Häufig erfolgt im SAP-BW-System auch eine Harmonisierung der Stammdaten mittels Mapping-Tabellen.
  • Im SAP BW werden die Rohdaten mit zahlreichen Metainformationen angereichert, z.B. Datentyp, Umrechnungsverfahren, Beschreibung in mehreren Sprachen, Zeitabhängigkeiten und Verwaltungsinformationen. Dadurch lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand komplexe Analysen mit Mehrsprachigkeit, Währungs- und Einheitenumrechnung ermöglichen. SAP HANA Views ermöglichen eine Datenanalyse auf Basis der SAP-ERP-Tabellen. Übergreifende semantische Konzepte fehlen und komplexere Analysen müssen für jedes Modell separat implementiert werden.
  • Für jedes SAP-HANA-Live-Modell lassen sich detailliert Zugriffsrechte verwalten. Da jedoch keine übergeordnete Ebene wie im Business Warehouse existiert, müssen diese Berechtigungen für jedes Modell manuell gepflegt werden. Darf etwa ein Mitarbeiter die Kennzahl nur für eine bestimmte Region sehen, dann muss diese Einschränkung für jede View einzeln definiert werden, selbst wenn mehre Views dieselbe Tabelle nutzen.
  • SAP BW enthält eine Planning Engine, die die Planung auf Basis von historischen Daten ermöglicht. Eine Planungskomponente fehlt bei SAP HANA Live.
  • Wird SAP BW wie von der SAP empfohlen zur Archivierung operativer Daten genutzt, beispielsweise zur Umsetzung von Compliance-Vorschriften, lassen sich mit SAP HANA Live nur bedingt historische Zeitverläufe auswerten. Im SAP BW steht in diesem Fall die gesamte Historie in vollem Umfang für das Reporting zur Verfügung.
Abbildung 2: Geeignete Einsatzszenarien von SAP HANA Live und SAP BW powered by SAP HANA

Abbildung 2: Geeignete Einsatzszenarien von SAP HANA Live und SAP BW powered by SAP HANA | Bildquelle: Camelot ITLab

Weiterführende Information finden Sie unter:

– Blog (Englisch) Does SAP HANA Replace BW? (Part I)

– Blog (Englisch) Does SAP HANA Replace BW? (Part II)

Weitere Artikel von Dr. Matthias Merz:

Das Reporting beschleunigen

Mit SAP HANA zu mehr Tempo

Bildquelle: Shutterstock

Tags: ,

Leave a Reply