Soccer team in a huddle

SAP stellt neue Angebote und Services zur digitalen Transformation vor

Pressemitteilung | 15. Mai 2017 von SAP News 2

SAP ergänzt das Portfolio SAP Digital Commerce um zusätzliche Funktionen und Erweiterungen. Die neuen Angebote ermöglichen Unternehmen die einfache Vernetzung und Kommunikation mit ihren Kunden und weisen ihnen den Weg durch die digitale Transformation.

„Die digitale Revolution überwindet die Grenzen von Branchen, Regionen und traditionellen Geschäftsbereichen“, sagt Jonathan Becher, Chief Digital Officer der SAP. „Mit neuen Angeboten möchte SAP den Kunden helfen, die damit verbundenen Veränderungen sicher zu bewältigen. Hierzu gehören Services zur Ergänzung der Software, Inhalte und Daten unseres Portfolios SAP Digital Commerce, programmierbare digitale Schnittstellen, über die Kunden neue Services in ihre Kommunikationslösungen einbinden können und Tools für eine erfolgreiche digitale Transformation.“

Erweiterung des Portfolios SAP Digital Commerce

Das Team von SAP Digital Commerce sorgt dafür, dass jeder Angebote von SAP ganz einfach im SAP Store kaufen und digital bezahlen kann. Kunden in 105 Ländern nutzen diese Möglichkeit bereits. Unter anderem stehen folgende neue Angebote bereit:

  • Servicepakete für die SAP-SuccessFactors-Lösungen: Die kostengünstigen Remote-Services mit klar definiertem Leistungsumfang stehen nach der Lösungsimplementierung zur Verfügung. Sie wurden ursprünglich ausschließlich im Rahmen umfassender Serviceverträge bereitgestellt und nicht separat angeboten. Die sieben Services ergänzen die Software, Inhalte und Daten des Portfolios.
  • Neue Funktionen für die webbasierte Personalbeschaffungslösung WorkConnect by SAP: Über diese neuen Funktionen profitieren Kunden von Online-Support einschließlich Produktdokumentationen und Anleitungen und Tipps für die Fehlerbehebung. Sie könne in einem moderierten Forum Fragen stellen oder sich von einem Experten beraten lassen. Im Rahmen einer neuen Initiative wird SAP ab Juni die Website io ausbauen. Die Jobbörse soll künftig als erste Anlaufstelle bei der Suche nach SAP-Experten bzw. offenen Positionen im SAP-Umfeld dienen. WorkConnect wurde beim ersten „Dream Digital“-Wettbewerb der SAP zugunsten des Network for Teaching Entrepreneurship (NFTE) entwickelt.
  • Auch in Zukunft werden Kunden über den offiziellen SAP Store Angebote, die von der SAP zugelassen und vertrieben werden, in einer direkten Online-Interaktion digital kaufen und nutzen können. Zusätzlich dazu steht mit dem neuen SAP App Center nun ein Online-Marktplatz für Partnerangebote bereit. Kunden können über das SAP App Center in Echtzeit auf innovative Lösungen, Microservices und Plug-ins zugreifen, mit denen sie ihre SAP-Lösungen erweitern und den digitalen Wandel ihres Unternehmens voranbringen können.

Programmierschnittstellen zur einfachen Integration von Verbindungsfunktionen

Die Verbindungs- und Nachrichtendienste von SAP können in mehr als 200 Ländern und von nahezu 99 Prozent der weltweiten Mobilfunkkunden genutzt werden. Das Team von SAP Digital Interconnect (vormals SAP Mobile Services) hat verschiedene Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) entwickelt, die sich einfach nutzen und konfigurieren lassen. Programmierer und Anwender können damit Verbindungsfunktionen in ihre Anwendungen und Workflows integrieren. Die „programmierbaren digitalen Schnittstellen“ ermöglichen es Unternehmen weltweit, SMS, E-Mail, Push-Benachrichtigungen und PIN-Codes in ihre Kommunikationslösungen einzubinden. Unter anderem stehen die folgenden neuen Services bereit:

  • SAP IoT Connect 365 ist als eigenständiger Service und im Rahmen von SAP Leonardo verfügbar. Er vereinfacht die Vernetzung mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Mit nur einem Vertrag und nur einer Verbindung können Unternehmen über eine zentrale Benutzeroberfläche und API die Verbindung zu IoT-Objekten und Datennutzung auf globaler Ebene überwachen und steuern. Auf diese Weise lässt sich die Abhängigkeit von der Netzabdeckung und den Tarifen eines Anbieters vermeiden.
  • SAP People Connect 365 stellt intelligente, automatisierte Workflows und Informationen bereit, die bei größeren Ausfällen eine Kommunikation über unterschiedliche Kanäle ermöglichen. Behörden können damit etwa bei einer Naturkatastrophe die Kommunikation und den Austausch von Informationen in Echtzeit über mobile Geräte unterstützen. Mit speziellen Tools (beispielsweise dem Service Earth Observation Analysis) sind nun Prognosen solcher Naturkatastrophen und eine umgehende intelligente Vernetzung der Menschen in den betroffenen Regionen möglich.

Tools und Services für Führungskräfte und Förderung der digitalen Innovation

Das SAP Center for Digital Leadership hat bereits mehr als 200 Führungskräfte dabei unterstützt, die digitale Transformation ihres Unternehmens voranzubringen. Zur Förderung einer agilen Innovation stellt die SAP weitere Tools und Services bereit:

  • Version 2.0 des kostenlosen Tools Digital Innovation and Transformation Assessment ist nun verfügbar: Mehr als 150 Unternehmen haben bereits Version 1.0 dieses Tools genutzt. In Version 2.0 stehen nun zusätzliche Inhalte über eine neue Oberfläche bereit. Sie helfen Führungskräften, den Entwicklungsstand ihres Unternehmens besser zu beurteilen und auf dieser Grundlage einen konkreten Fahrplan für ihre digitale Transformation zu entwickeln.
  • Förderung der Innovation, offenes Netzwerk für den digitalen Wandel und Selfies aus dem Weltraum: Das SAP Center for Digital Leadership möchte ein offenes Netzwerk zur Förderung des digitalen Wandels schaffen, das den Austausch von Daten, Technologien und Know-how unterstützt. Aus diesem Netzwerk hervorgegangen ist unter anderem der Service Earth Observation Analysis. Auf der SAPPHIRE NOW können Besucher am Stand DS422 mit SnapPlanet, Sieger des Space App Camp 2017, Selfies aus dem Weltraum machen.

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 350.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Ansprechpartner für die Presse:

Marcus Winkler, +49 6227 767 497, marcus.winkler@sap.com

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

 

Foto: Shutterstock, grapestock

Tags: , ,

Leave a Reply