SAP erweitert Compliance Management mit Software von Virsa Sytems

Feature | 21. März 2005 von admin 0

Walldorf – SAP AG hat die Zusammenarbeit mit Virsa Systems erweitert und den Compliance Calibrator des US-amerikanischen Softwareherstellers in das Lösungsangebot aufgenommen. Damit wird die Funktionalität von mySAP ERP im Bereich Corporate Governance sowie die Überwachung und Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen wie Sarbanes-Oxley ausgebaut. Die Software auf Basis von SAP NetWeaver ermöglicht eine kontinuierliche sowie effiziente Echtzeit-Überwachung von rechtlichen Auflagen für die Unternehmensführung und bietet bewährte Methoden, um Betrugsrisiken zu minimieren und Konfliktfälle im Bezug auf Zugriffsrechte und Befugnisse aufzudecken. Die Lösung wird unter dem Namen „SAP Compliance Calibrator by Virsa Systems“ angeboten und noch in diesem Monat verfügbar sein.

Um Konformität mit den Sarbanes-Oxley-Richtlinien und anderen aufsichtsrechtlichen Vorschriften zu erreichen, müssen Unternehmen interne Kontrollmechanismen einrichten, dokumentieren und nachweisen. Der Compliance Calibrator erlaubt die Automatisierung administrativer Prozesse zur Einhaltung von Sarbanes-Oxley-Auflagen. Die Lösung bietet kostengünstige Ansätze für den Test und die Validierung von Unternehmensprozessen, verschafft einen Überblick über Prozessrisiken und erleichtert es, die von Sarbanes-Oxley geforderten Aufgaben- und Rollenverteilungen einzurichten. Zu den gemeinsamen Kunden von Virsa und SAP zählen etliche Fortune 500-Unternehmen, darunter Xerox: „Wir setzen Virsa ein, weil die Lösung SAP- wie Fremdsysteme in Echtzeit analysiert und absolut erstklassige Sicherheits- und Überwachsungsfunktionen bietet“, erläutert Jan Powell, Director von Xerox Europe Information Management. „Die Virsa-Software stellt eine kontinuierliche Konformität mit dem Sarbanes-Oxley-Gesetz sicher.“

SAP Compliance Calibrator by Virsa Systems ergänzt die Corporate Governance- und Compliance Management-Funktionen von mySAP ERP, die vor allem Prozesse der Wirtschaftsprüfung verbessern und vereinfachen sowie die Basis liefern für die Organisation, Tests und Dokumentation interner Kontrollmechanismen, und die Überwachung von Geschäftsprozess-Risiken und -Fehlerquellen sicher stellen.

„Die Virsa-Lösung übertrifft nicht nur die gesetzlichen Anforderungen, sondern vereinfacht auch die Einführung tragfähiger Mechanismen für die Einhaltung von Auflagen und Grundsätzen der Unternehmensführung, und das bei reduzierten Kosten“, erläutert Ray Lane, General Partner bei Kleiner, Perkins Caufield & Byers, einem der Investoren von Virsa Systems. „SAP und Virsa liefern eine Lösung, die systematisch vor Unregelmäßigkeiten bei Finanzkontroll-Mechanismen schützt sowie die Risiken interner Betrugsfälle minimiert.“

„Die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen ist unverzichtbar“, ergänzt Léo Apotheker, Vorstandsmitglied der SAP. „Richtig angewandtes Compliance Management kann aber auch zu einer besseren Unternehmensführung beitragen, die Leistungsfähigkeit der Organisation erhöhen und für alle Beteiligten Mehrwert schaffen. Mit mySAP ERP und dem Compliance Calibrator bieten wir unseren Kunden auf der ganzen Welt die erforderlichen Werkzeuge, um die Anforderungen von Sarbanes-Oxley zu erfüllen.“

Der SAP Compliance Calibrator by Virsa Systems sowie der entsprechende Support kann direkt über SAP bezogen werden Die Lösung ist auf vorhandenen Hardware-Systemen der Kunden einsatzfähig und arbeitet mit weiteren SAP-Funktionen für das Compliance Management, etwa den Funktionen für interne Kontrolltests sowie den Wirtschaftsprüfungsfunktionen in mySAP ERP und anderen Softwareversionen.

„Wir arbeiten seit mehr als sechs Jahren erfolgreich mit SAP zusammen“, kommentiert Jasvir Gill, Mitbegründer und CEO von Virsa Systems. „Unsere gemeinsamen Kunden können jetzt über SAP eine vollständig integrierte Lösung für das Compliance Management aus einer Hand lizenzieren.“

Weitere Informationen zu mySAP ERP:
www.sap.de/erp

Informationen zu Virsa Systems, Inc.

Virsa Systems Inc. ist der führende Entwickler umfassender und in Echtzeit arbeitender 24/7-Sicherheits- und Überwachungssoftware für SAP-Systeme. Die Lösungen von Virsa, die speziell entwickelt wurden, um eine kontinuierliche Einhaltung der strengsten behördlichen Auflagen wie etwa der Sarbanes-Oxley-Vorschriften zu gewährleisten, automatisieren die Risikoanalyse, vermeiden falschpositive Meldungen und bieten Echtzeit-Simulations- und Sanierungsfunktionen. Mit der Bereitstellung der weltweit größten Bibliothek an integrierten Musterverfahren liefert Virsa eine beschleunigte Implementierung und eine schnellere Sanierung. Der anerkannte Marktführer Virsa verfügt über den branchenweit größten Unternehmenskundenstamm und über die bevorzugten Lösungen für die Bereiche Sicherheit, Überwachung und Unternehmenskontrolle. Virsa ist ein frei finanziertes Unternehmen mit Beteiligungen von Kleiner Perkins, Lightspeed und SAP Ventures. Ausführliche Informationen stehen unter www.virsa.com zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Presse:
Alicia Lenze, SAP AG, Tel. +49 (0) 62 27-4 04 45, alicia.lenze@sap.com
Stephan Redlich, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-24, stephan_redlich@de.bm.com

NUR FÜR FACHPRESSE:
Leseranfragen: SAP AG, Telefon: +49 (0) 62 27-7-4 74 74, Fax: +49 (0) 62 27-7-4 30 25

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst die Geschäftsanwendungen der mySAP Business Suite sowie Softwarelösungen für den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen. Für kleine und mittelständische Firmen werden außerdem leistungsfähige Standardlösungen angeboten. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios industriespezifische Kernprozesse von Automobil bis Versorgung sowie öffentliche Verwaltung. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Lösungen sind in mehr als 88.700 Installationen bei über 26.150 Kunden und in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 7,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 32.200 Mitarbeiter, davon mehr als 13.500 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Tags:

Leave a Reply