Partnernetzwerk in Nordeuropa

Feature | 17. März 2009 von admin 0

schwedische-studenten

Das SAP University Alliances Programm umfasst derzeit über 900 Hochschulen und Schulen in mehr als 30 Ländern. Durch die geplante Kooperation mit der SANTE Academy und der schwedischen Anwendergruppe SAPSA erweitert die SAP ihr Partnernetzwerk im nordeuropäischen Raum deutlich.

Umgang mit SAP-Software schon im Studium vermitteln

An der Kooperation beteiligte Universitäten in Schweden

  1. Göteborg
  2. Lund
  3. Umeå
  4. Chalmers
  5. Stockholm
  6. Växjö
  7. West
  8. Kristianstad
  9. Königliches Technisches Institut

Ab Sommer 2009 können Studierende der neun größten Universitäten in Schweden mit SAP-Software arbeiten und lernen, diese zu implementieren. Zusätzlich erhalten sie Zugang zu einem weltweiten Netzwerk an Hochschulen, bei denen SAP-Software auf dem Lehrplan steht.

Besonders Studierende der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre und Informatik profitieren von der engeren Zusammenarbeit zwischen SAP, der SAPSA und der SANTE Academy. Gebündeltes IT-Fachwissen, der Umgang mit moderner Software und vertiefende betriebswirtschaftliche Kenntnisse sollen die Studenten optimal auf die Anforderungen der Wirtschaft vorbereiten.

„Als Marktführer stehen wir in der Verantwortung, sicherzustellen, dass unsere Kunden Mitarbeiter finden, die sowohl Basis- als auch weiterreichende SAP-Kompetenzen nachweisen können. Neben dem Zugang zu SAP-Systemen werden unsere Experten die Studierenden bei der Durchführung von Software-Installationen unterstützen und ihnen den Zugriff auf SAP University Alliances Ressources ermöglichen und dadurch den Lernfortschritt weiter steigern”, sagt Mattias Bolander, Geschäftsführer SME, SAP Schweden.

Auch Per Högberg von der SAPSA ist überzeugt, dass das SAP-Wissen der Studenten langfristig positive Effekte für alle Marktteilnehmer in Schweden haben werde. Derzeit seien mangelhafte SAP-Kenntnisse ein großes Thema für die etwa 120 Mitglieder seiner Anwendergruppe.

Tags: ,

Leave a Reply