Soccer team in a huddle

SAP HANA und Google Glass für eine bessere medizinische Versorgung

17. Februar 2016 von SAP News 0

Durch die Kombination von Google Glass mit der Leistungsfähigkeit von Big Data mittels SAP HANA erkundet das Design & Co-Innovation Center, wie man die Patientenversorgung im Krankenhaus künftig verbessern könnte.

Auch in unserer hochtechnisierten Welt werden viele Patienten nicht richtig behandelt, sondern erhalten Medikamente in falscher Dosierung zur falschen Zeit. Der Telegraph zitiert aus einem Bericht, demzufolge in Krankenhäusern 4 von 10 Medikamenten falsch verabreicht werden. Um dies zu ändern, hat sich das Team aus dem Design & Co-Innovation Center (DCC) daran gemacht, den Aufenthalt beziehungsweise die Arbeit im Krankenhaus für Patienten, Ärzte und Pflegekräfte besser zu gestalten. Mithilfe von SAP HANA haben die Ärzte und Pfleger im Krankenhaus jederzeit Zugriff auf die aktuellen Patientendaten – Verwechslungen werden so vermieden. Doch wie lassen sich die Daten anzeigen ohne, dass darunter die Interaktion zwischen Arzt und Pflegekraft leidet? Hier kommt Google Glass ins Spiel: Über eine Scanfunktion bietet die Datenbrille sofortigen Zugriff auf Daten, während der Träger beide Hände frei hat.

„Das Gesundheitswesen ist eine Branche, die innovative Lösungen braucht, weil Software und Prozesse veraltet sind. Wir wollten unser Know-how anwenden, um mögliche Anwendungsfälle im Krankenhaus zu erkunden“, berichtet Jing Suo, UX-Designerin bei der SAP.

Die stationäre Patientenversorgung besser und sicherer machen

Das Design-Team hat überlegt, wie sich moderne Technik in die medizinische Versorgung einbinden lässt, um bessere Ergebnisse zu erzielen. „Es kam die Frage auf, wie wir die Technik in den Hintergrund bringen können und uns weniger darauf konzentrieren, sondern vor allem den Pflegekräften die Arbeit erleichtern“, erinnert sich Rouja Pakiman, UX-Designerin bei der SAP. “Damit wir als „menschenorientierte Designerinnen“ unsere Anwender besser verstehen, haben wir medizinisches Personal befragt und genau auf ihre täglichen Aufgaben, Bedürfnisse und Probleme geachtet.” „Ärzte und Pflegekräfte haben zwar iPads und Computer, aber sie benutzen sie bei den Patientenvisiten nicht gerne, weil sie sich ungehindert mit den Patienten befassen möchten. Google Glass ist perfekt für diese Art von Interaktion“, findet Hang Le, UX-Designerin bei der SAP. „Dass man die Hände frei hat, ist einer der größten Vorteile von Google Glass, und die Eigenschaft, die für die Pflegekräfte am wichtigsten ist“, ergänzt Jing Suo. Gleichzeitig haben wir uns Gedanken über die Akzeptanz bei den Patienten gemacht. Wir haben einige Patienten befragt, die kürzlich stationär aufgenommen worden waren, und festgestellt, dass die Akzeptanz steigt und sich die Leute mit einer neuen Technik wie Google Glass wohler fühlen, wenn deren Vorteile die Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre überwiegen.

Technik und Innovationskraft koppeln

Die aus SAP HANA und Google Glass bestehende Lösung liefert korrekte Daten, die es Krankenhäusern und Versicherungsträgern ermöglichen, bessere Managemententscheidungen zu treffen und Kosten einzusparen. Wenn Krankenhäuser die Technik einsetzen würden, um die Versorgung zu verbessern, käme es zu weniger Fehlern durch menschliches Versagen und es könnten möglicherweise Patientenleben gerettet werden. Die Lösung überbrückt Entfernungen und gewährt an Ort und Stelle, zur richtigen Zeit, Zugang zu Experten. Außerdem unterstützt die Lösung menschliche Fertigkeiten, da sie sich ohne Hände bedienen lässt, sodass Pflegekräfte und Ärzte sich so um ihre Patienten kümmern können, wie diese es verdienen. „Als wir das Video des Anwendungsfalls veröffentlicht haben, erkannten viele Leute, dass es ein sehr nützliches Hilfsmittel ist, das viel verändern kann“, erklärt Pazit Kagel, UX-Designerin bei der SAP. „Ich hoffe, dass diese Lösung umgesetzt, implementiert und in den Krankenhäusern angewendet wird, den sie hat einen echten Nutzen. Warum also sie nicht einfach testen, verbessern und eine bessere Patientenversorgung erreichen“, fügt Rouja Pakiman hinzu.

Sehen Sie sich auch das Video „Improving Nurse Caregiving by Design”: https://vimeo.com/98459160 an, und lesen Sie den Blog-Post „Get well with Google Glass”

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf SAP User Experience Design Services veröffentlicht.

Foto: SAP

Tags: ,

Leave a Reply