SAP-Integrationsstrategie für hybride IT-Umgebungen beschleunigt Einsatz von Cloud-Lösungen

6. Februar 2013 von SAP News 0

SAP hat heute eine neue Rapid Deployment Solution vorgestellt, mit der Kunden innovative SAP-Cloud-Lösungen zügig einführen können.

Die Implementierung erfolgt dabei schrittweise anstatt durch eine umständliche komplette Systemumstellung. Die SAP ERP HCM Integration to SuccessFactors Rapid-Deployment Solution erleichtert es Kunden, Zeitplan, Umfang und Budget ihrer Einführungsprojekte einzuhalten. Das Konzept umfasst leistungsstarke Integrations-Tools auf Basis von Standard-Programmierschnittstellen und umfassende vorkonfigurierte Integrationsinhalte für On-Premise- und Cloud-Umgebungen. Kunden, die ein hybrides Modell nutzen, profitieren so von niedrigeren Kosten, höherer Geschwindigkeit und einfacher Handhabung.

„SAP beseitigt die Komplexität, die bisher mit hybriden Betriebsmodellen verbunden war“, sagt Steven Birdsall, Senior Vice President und General Manager, SAP Rapid Deployment Solutions. „Mit diesem Konzept bieten wir unseren Kunden eine schnelle Verknüpfung zwischen On-Premise- und Cloud-Systemen. Gleichzeitig helfen wir ihnen dabei, ihre bestehenden On-Premise-Systeme, schnell und unkompliziert auf die Cloud auszuweiten sowie SAP-Cloud-Lösungen mit Inhalten und Daten aus der SAP Business Suite zu ergänzen.“

Die SAP ERP HCM Integration to SuccessFactors Rapid Deployment Solution kombiniert umfassende Services für Vorkonfigurationen und Beratung mit einer Integration zwischen Version 6.0 der Lösung SAP ERP Human Capital Management (SAP ERP HCM) und der SuccessFactors Business Execution (BizX) Suite. Sie ermöglicht eine schnelle Konfiguration und Integration des bidirektionalen Prozesses für leistungsorientierte Vergütungen zwischen SAP ERP HCM und SuccessFactors Compensation. Daneben erlaubt die Lösung vollständige oder inkrementelle Uploads von Mitarbeiterdaten und Daten aus dem Organisationsmanagement vom SAP-System in die Lösung SuccessFactors BizX. Die Standardisierung sorgt für eine schnelle und einfache Implementierung mit vorgegebenem Umfang und zum Festpreis.

Dies ist die vierte SAP Rapid Deployment Solution, die Hybrid-Modelle unterstützt. Die SAP Business Collaboration Rapid Deployment Solution verbindet die Anwendung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) mit der Social-Software-Plattform SAP Jam. Die SAP Information Interchange OnDemand Rapid-Deployment Solution kombiniert Komponenten von SAP ERP mit der Lösung SAP Information Interchange OnDemand, um Prozesse der indirekten Beschaffung abzubilden. Die SAP Business Suite Integration with the Ariba Network Rapid Deployment Solution verbindet die SAP-Software im Backend sicher und zuverlässig mit dem Ariba Network.

All diese Lösungen ermöglichen eine integrierte und zuverlässige Verknüpfung von On-Premise-Systemen und Cloud-Technologie von SAP. Das Unternehmen bietet mehr als 150 Rapid Deployment Solutions für verschiedene Geschäftsbereiche und Branchen sowie fürmobile Lösungen, Analyseanwendungen, Datenbanken und Cloud-Lösungen. Sie alle umfassen ein vorkonfiguriertes System, mit dem Unternehmen Innovationen schneller und bei geringerem Risiko einführen können.

 

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @SAPrds.

Pressekontakt:

Martin Gwisdalla, SAP, +49 (6227) 7-67275, martin.gwisdalla@sap.com, CET

Bri Vorse, SuccessFactors, +1 (650) 425-0278, bri.vorse@sap.com, PST

Stephan Ester, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-62, stephan.ester@bm.com, CET

 

Tags: ,

Leave a Reply