SAP landet Doppelschlag: Neue Business-Analytics-Software mit Branchenfokus

Pressemitteilung | 14. September 2010 von SAP News 0

Santa Clara/USA und WalldorfMitarbeiter in allen Bereichen einer Organisation sollen jederzeit Zugriff auf geschäftsentscheidende, branchenspezifische Informationen haben: Dieses Ziel verfolgt SAP mit einer innovativen Strategie für Business Analytics. Als ersten Schritt auf diesem Weg präsentiert das Unternehmen die neue Business-Analytics Sofware SAP BusinessObjects Analytic Applications, die speziell für die heutigen Informationsanforderungen einzelner Branchen und Geschäftsbereiche konzipiert ist und gemeinsam mit SAP-Kunden entwickelt wurde. So erhalten Anwender künftig die nötigen Informationen und Best Practices, um Risiken besser zu verstehen, Chancen zu erkennen und profitable Geschäftsentscheidungen zu treffen. Die Anwendungen sind für den Einsatz mit jedem anderen IT-System konzipiert und lassen sich in kurzer Zeit beim Kunden implementieren. Die bereits bei Auslieferung vollständigen und sofort einsatzfähigen Pakete können von SAP Services oder Partnerunternehmen weiter angepasst werden, um die Erreichung individueller Geschäftsziele zu unterstützen. Dies erklärte Bill McDermott, Co-CEO der SAP und einer der Hauptredner auf der DEMO Fall 2010, die vom 13. bis 15. September im kalifornischen Santa Clara stattfindet.

Nur eine hochentwickelte Lösung bietet Verantwortlichen den intuitiven Zugriff auf Informationen, den sie brauchen, um schnell wirkungsvolle Entscheidungen zu treffen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Will ein Einzelhändler beispielsweise eine effektive Verkaufsanalyse durchführen, braucht er dynamischen Zugriff auf unterschiedliche Datenquellen und Systeme in der gesamten Lieferkette. In einer Branche, die häufig mit einstelligen Margen leben muss, sind präzise Zahlen über den Vertrieb und das operative Geschäft überlebenswichtig, denn oft machen diese den Unterschied zwischen einem guten und einem misslungenen Quartal aus. Aus diesem Grund sind – in Kombination mit der umfassenden Erfahrung der SAP mit einzelnen Branchen und Geschäftsbereichen – Funktionalitäten aus dem marktführenden Produktportfolio von SAP BusinessObjects in die neuen Analytics-Anwendungen eingeflossen. Darüber hinaus kooperierte SAP mit Kunden, um die Anwendungen präzise an deren Praxisbedarf auszurichten.

Schnelle und einfache Implementierung: Sofortiger Mehrwert für Kunden
Die SAP BusinessObjects Analytics Applikationen sind vorerst für das Gesundheitswesen, die Verbraucherindustrie, den öffentlicher Sektor, die Finanzindustrie, den Einzelhandel und für die Telekommunikationsbranche erhältlich. Die zehn neuen Analytics-Anwendungen können in nur acht Wochen implementiert werden und sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten aus jedem SAP- oder Fremdsystem verarbeiten. Sie bieten Antworten auf zahlreiche Fragen, die sich Entscheidungsträgern in ihrer täglichen Arbeitspraxis stellen, ob im Vertrieb, Marketing, Risikomanagement, Patientenmanagement oder in den Bereichen Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und militärische Planung. Kunden erhalten nicht nur Informationen, sondern auch den nötigen Kontext, um erfolgreiche Geschäftsentscheidungen zu treffen. Die neuen Applikationen beinhalten:

Um individuelle Anforderungen einzelner Kunden zu bedienen und Implementierungsprojekte zu beschleunigen, bietet SAP Services darüber hinaus Implementierungsservices und erweiterte Analysen (Predictive Analytics) an.

„Bei Procter & Gamble nutzen wir die Leistungsfähigkeit von Echtzeitsystemen, um schnelle und fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. Durch den Effizienzgewinn schaffen wir Freiräume, um mehr Verbraucher auf der ganzen Welt zu erreichen“, so Patrick Arlequeeuw, Vice President von Global Business Services bei Procter & Gamble. „SAP ist einer unserer wichtigsten Partner beim Aufbau der Berichtsanwendungen, auf denen unser weltweites Business-Intelligence-System beruhen soll. Es ist von zentraler Bedeutung für uns, unsere Geschäftsentwicklung durch optimale Software zu unterstützen.“

Gemeinsame Innovation mit Kunden und Partnern
Das Partner-Ökosystem der SAP spielt eine entscheidende Rolle, gemeinsam mit Kunden Innovationen zu entwickeln und ihre Systeme an individuelle Anforderungen anzupassen. Durch die Partnerschaft mit Systemintegratoren verfügt SAP über zusätzliche Fachkompetenz in bestimmten Regionen oder Geschäftsbereichen. Zu diesen Partnern gehören unter anderem Aster Group, Blueprint, Capgemini, Column5, CSC, Fusion Consulting, Glenture Group, LSI Consulting und syskoplan. Auch die Technologiepartner HP und Teradata werden die SAP BusinessObjects Analytic Applications in Zusammenarbeit mit SAP für ihre Hosting- und Data-Warehousing-Lösungen optimieren.

„Mit Innovationen, die nur SAP bietet, können Wissensarbeiter in Echtzeit fundierte Geschäftsentscheidungen auf Basis aktueller Unternehmensereignisse treffen“, erklärt Bill McDermott, Co-CEO der SAP AG. „Eine effektive Entscheidungsfindung – übertragen auf Hunderte, wenn nicht Tausende von Mitarbeitern auf allen Unternehmensebenen – schafft in der Summe einen erheblichen Mehrwert, der sich in Schnelligkeit, Agilität und veränderten Verhaltensweisen ausdrückt. Die gemeinsam mit Kunden entwickelten SAP BusinessObjects Analytic Applications sind ab sofort verfügbar, können auf jedem SAP- oder Fremdsystem implementiert werden und ermöglichen sämtlichen Unternehmen eine schnelle Wertschöpfung.“

Weitere Informationen zu den SAP BusinessObjects Analytic Applications, einschließlich Demos, Screenshots und eine Aufnahme der Pressekonferenz finden Sie im Business Analytics Newsroom. Folgen Sie SAP BusinessObjects auf Twitter unter @BusinessObjects und diskutieren Sie über die neuen Anwendungen unter #SAPanalytics.

# # #

Anhang: Kundenzitate zur Pressemitteilung (PDF)

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind mehr als 86.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Hilmar Schepp, SAP AG, +49 (0) 62 26-74 67 99, hilmar.schepp@sap.com
Nicole Urhahn-Schmitt, Burson-Marsteller, +49 (0)69 2 38 09-43, Nicole.Urhahn-Schmitt@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

Tags:

Leave a Reply