SAP ON TOUR erfolgreich gestartet

Feature | 7. Juli 2004 von admin 0

„Für uns kam die Offerte, sich eingehender mit dem SAP-Mittelstandsangebot und der Unternehmenssoftware SAP Business One beschäftigen zu können, genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir sind gerade dabei, für uns geeignete ERP-Pakete zu vergleichen. Die in entspannter Atmosphäre verlaufene Veranstaltung der Reihe SAP ON TOUR war für mich sehr informativ“, erklärte Nitesh Seth, Chef der Seth GmbH aus Hamburg, die in der Textilbranche tätig ist.
Ähnlich äußerte sich Klaus-J. George von der American Danceware George & Co aus Harrislee, einem kleinen Handelsunternehmen, das Produkte für Tanz- und Ballettschulen im ganzen Bundesgebiet vertreibt: „Wir führen gerade eine Marktevaluierung über den Einsatz einer neuen Anwendungssoftware durch. Deshalb wollte ich SAP Business One kennen lernen und selbst damit arbeiten sowie Kontakte zu SAP aufbauen. Jetzt weiß ich mehr. Für mich waren die Produktshow, aber auch die Informationen rund um das SAP-Mittelstandsangebot überaus lohnenswert.“

Informative Veranstaltungsreihe

In einem Show-Truck wurden die Vorträge in kompakter Form präsentiert. Start war am Spätnachmittag um fünf Uhr, Ende gegen halb neun. Dr. Michael Schmitt, Leiter des SAP-Geschäftsbereichs Mittelstand, skizzierte die SAP-Mittelstandsstrategie und führte aus, wie der Mittelstand von den Lösungen mySAP All-in-One und SAP Business One profitiert, beziehungsweise wie Firmen damit ihre Geschäftsprozesse optimieren können. Wie er betonte, „möchten wir den Mittelstand mit unseren Lösungen in die Pole-Position bringen. Sie können uns gerne beim Wort nehmen.“
Informationen zu SAP Business One gaben Vertreter des in Raisdorf ansässigen SAP-Business-One-Partners Vater Syscon. An konkreten Geschäftsvorfällen wurden sowohl die einzelnen Komponenten von SAP Business One als auch ihre Integration aufgezeigt. Den Praxiseinsatz von SAP Business One beim IT-Security-Spezialisten Drynet GmbH aus Hamburg erläuterte Geschäftsführer Holger Ritter. Er beschrieb die Anforderungen, die Gründe weshalb man für die SAP-Software votierte und die Vorteile, die eine SAP-Business-One-Nutzung mit sich bringt. Bei Drynet arbeiten vier User seit September letzten Jahres mit SAP Business One produktiv.

In lockerer Atmosphäre

Anschließend bot sich für die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre bei einem Happen und einem kühlen Getränk im Partyzelt neben dem Truck die Möglichkeit, das Präsentierte mit SAP-Experten und -Beratern zu vertiefen beziehungsweise zu diskutieren – was auch gerne angenommen wurde. Und wer wollte, konnte noch im Show-Truck am Formel-1-Simulator seine Fahrkünste unter Beweis stellen. Übrigens winkt dem Schnellsten der von HP und IBM gesponserten Tour ein Wochenende für zwei Personen beim Formel-1-Rennen in Hockenheim. Fazit: ein rundum gelungener Auftakt der Veranstaltungsreihe SAP ON TOUR.

Informationen zum SAP-Show-Truck

Beim SAP-Show-Truck handelt es sich um einen speziellen Promotion-Truck, der für die SAP ON TOUR umgebaut und umlackiert wurde. Insgesamt weist er eine Länge von 16 Metern auf. In der Breite kann er flexibel auf 13,5 Meter ausgefahren werden, so dass der Innenraum 75 Quadratmeter Präsentationsfläche bietet. Ausgestattet ist der SAP-Show-Truck mit Beleuchtung, Tonanlage und diversem Präsentationsequipment. Drei vernetzte Arbeitsstationen stehen zur Verfügung, auf denen SAP Business One läuft. Ausgelegt ist der bestuhlte Show-Raum für rund 75 Personen. Die Zugmaschine stammt von Frightliner.

Gottfried Welz

Gottfried Welz

Tags:

Leave a Reply