SAP Sales OnDemand geht an den Start − Mietsoftware speziell für Mitarbeiter im Vertrieb

Blog | 6. Juli 2011 von SAP News 0

Eine neue On-Demand-Lösung der SAP AG ist seit Ende Juni allgemein im Markt verfügbar. SAP Sales OnDemand, eine Mietsoftware, die auf die Bedürfnisse von Vertriebsmitarbeitern zugeschnitten wurde, ist ab sofort verfügbar in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, Irland, Kanada und den USA. Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen Anwendungen wurde SAP Sales OnDemand von Anfang an mit der Unterstützung von Kunden bzw. Vertriebsspezialisten komplett neu entwickelt. Dadurch hat die SAP sichergestellt, dass die zukünftigen Nutzer bei ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützt werden.

Einen ersten Ausblick auf die neue On-Demand-Lösung gab es bereits im März auf der CeBIT. Sie ist die erste einer neuen Kategorie  benutzerorientierter On-Demand-Anwendungen, die die Vorteile von Social Media, Cloud Services und mobilen Endgeräten vereinen. SAP Sales OnDemand bietet Vertriebsmitarbeitern die Möglichkeit, gemeinsam Abschlüsse zu erzielen, in dem sie mit Kollegen in ihrem Netzwerk kommunizieren und Best Practices austauschen. Sie können in Echtzeit auf relevante Informationen zugreifen, ihre Vertriebsaktivitäten und Kundendaten verwalten und erhalten einen genauen Einblick in die Vertriebseffizienz. Die Lösung unterstützt mobile Endgeräte wie BlackBerry, iPhone und iPad und ermöglicht es damit den Vertriebsspezialisten, jederzeit und an jedem Ort auf relevante Daten zuzugreifen. Ein weiterer Vorteil ist die vorkonfigurierte Integration mit der SAP Business Suite. So lassen sich die Geschäftsprozesse der Vertriebsteams schnell und kostengünstig anpassen und optimieren.

SAP Sales OnDemand basiert auf der On-Demand-Lösung SAP Business ByDesign. Dank dieser Grundlage bietet sie dem Nutzer unter anderem die Vorteile integrierter In-Memory-Technologie.

Bei der Entwicklung von SAP Sales OnDemand wurde die Methode des „Design Thinking“ angewandt. Kunden und zukünftige Vertriebsteams waren in den kompletten Lebenszyklus der Anwendung eingebunden – vom ersten Konzeptentwurf bis zur allgemeinen Verfügbarkeit. Durch die gemeinsame Innovation mit Kunden und Partnern in allen Phasen der Entwicklung wurde sichergestellt, dass die Lösung einfach anzuwenden ist und den Anforderungen der Nutzer entspricht.
Die nachfolgenden Versionen − die so genannten „Waves“ − sollen in sechsmonatigen Innovationszyklen erscheinen. Die nächste Wave von SAP Sales OnDemand wird voraussichtlich Ende des Jahres verfügbar sein. Auf http://sap.com/salesondemand/freetrial steht eine kostenlose Testsoftware zur Verfügung. Erfahrungsberichte von Kunden sind auf http://sap.com/salesondemand zu lesen. SAP Sales OnDemand wird für 36 bis 72 Euro pro Monat und Anwender angeboten. Darin enthalten sind die Integration von Microsoft Outlook, mobilen Anwendungen und Analysen sowie Integrations-Add-ons für SAP ERP. Der Endpreis hängt von der Anzahl der Nutzer und der Laufzeit des Vertrags ab.

Weitere Informationen zu SAP Sales OnDemand finden Sie in unserem deutschen Newsroom. Folgen Sie SAP Sales OnDemand auf Twitter unter @SAPOnDemand und @sapnews.

Ansprechpartner für die Medien:
Hilmar Schepp, +49 (0) 6227 7-46799, hilmar.schepp@sap.com, CET
Alexandra Lipkowski, +49 (69) 238 09-67, alexandra.lipkowski@bm.com, CET

Tags: , , , , ,

Leave a Reply