SAP spart 185 Millionen Euro: Nachhaltigkeit zahlt sich aus

28. Juli 2011 von SAP News 0

Walldorf, 28. Juli 2011 – SAP hat heute ihr vierteljährliches Update zum Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass das Unternehmen seit Anfang 2008 mit seinen Nachhaltigkeitsinitiativen mehr als 185 Millionen Euro eingespart hat.

Der Treibhausgas-Ausstoß des Unternehmens betrug im zweiten Quartal, das am 30. Juni 2011 endete, 115 Kilotonnen (ohne Sybase). Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies einem Anstieg um acht Prozent. Durch den Anstieg der Mitarbeiterzahlen um fünf Prozent erhöhten sich die Emissionen pro Mitarbeiter um drei Prozent (umgerechnet auf Vollzeitstellen). Trotz des Anstiegs der Treibhausgasemissionen ist SAP auf einem guten Weg, ihr Jahresziel von 460 Kilotonnen zu erreichen. Dies steht im Einklang mit dem langfristigen Ziel, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 wieder auf das Niveau des Jahres 2000 abzusenken.

Die Reduktion der Treibhausgasemissionen und die finanziellen Einsparungen hat SAP erzielt, indem sie Investitionen in Projekte zu Energie- und CO2-Effizienz tätigte, Veränderungen im Verhalten der Mitarbeiter förderte und Strom aus erneuerbaren Energien einsetzte. 

Zum ersten Mal veröffentlicht SAP außerdem Zahlen in Bezug auf ihr selbsterklärtes Ziel, den Anteil von Frauen auf allen Führungsebenen bis zum Jahr 2017 auf 25 Prozent anzuheben. So lag die Frauenquote auf Managementebene im zweiten Quartal 2011 im Unternehmen bei 18,2 %. Ende des Jahres 2010 hatte die Quote noch 17,8 % betragen.

Weitere Informationen finden Sie im Sustainability Newsroom. Das komplette vierteljährliche Update inklusive aller Emissionsdaten finden Sie im SAP Nachhaltigkeitsbericht 2010 unter www.sapsustainabilityreport.com/de.

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sustainableSAP und @sapnews.


Pressekontakt:

Bettina Wunderle, SAP AG, +49 (0) 75 44-97 05 38, bettina.wunderle@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

 

 

Tags: ,

Leave a Reply