Neue Kooperation

Feature | 18. Januar 2011 von Stephan Magura 0

IBM_Arnoldy

Herr Arnoldy, warum unterstützt IBM Universitäten, die SAP-Software in Forschung und Lehre einsetzen?

Martin Arnoldy: Wir wollen am SAP-Kompetenzzentrum der Technischen Universität München eine Referenz aufbauen, mit der wir exemplarisch unsere Lösungsarchitektur und -kompetenz für die SAP Business Suite unter Beweis stellen. Dort wollen wir Themen wie IT Value Management, Performance oder Energieeffizienz bearbeiten und vor allem das Konzept der „Cloud Readiness“ mit Leben füllen. Welches Potenzial steckt in der Wolke? Welche Skalierungen sind möglich? Kann ich dort unternehmenskritische Geschäftsprozesse sicher betreiben?

Solche Fragen werden wir auf Basis unseres Smart-Cloud-Konzepts weiter vertiefen und in Form verschiedenster Szenarien beantworten. Ich möchte betonen, dass es sich hierbei um ein langfristiges Engagement handelt, das auch schon in den USA diskutiert wird. Wir investieren signifikant in Mensch und Material, weil wir wissen, dass Innovation dort zustande kommt, wo man kompetente Partner mit an Bord hat.

Jetzt den Artikel aus der aktuellen SAP SPECTRUM Ausgabe 4 | 2010 kostenlos downloaden.

Weiterlesen in der aktuellen SAP SPECTRUM

Tags: , , ,

Leave a Reply