Sugen: Austausch durch Vernetzung

Feature | 10. November 2010 von Sarah Kellman 0

Tonnie_van_der_Horst

Was werden Sie als neuer SUGEN-Vorsitzender zuerst anpacken?

Ich möchte aus dem SUGEN ein Forum machen, in dem sich Experten aus der ganzen Welt austauschen und von den Erfahrungen anderer profitieren. Dazu holen die bei uns organisierten Anwendergruppen zunächst unter ihren Mitgliedern Feedback ein. Wir bündeln diese Informationen und stellen eine für alle Gruppen verbindliche Prioritätenliste auf. Anschließend beauftragen wir Vertreter der einzelnen Verbände, zu jedem Listenpunkt die Problematik, mögliche Lösungswege und Ergebnisse zu dokumentieren. Zudem sollen sie die Vorteile jeder Lösung aus Sicht der Gruppe beziehungsweise der SAP darlegen. Sodann müssen wir den Maßnahmenkatalog zum Enterprise Support fertigstellen. Daran arbeiten wir mit Hochdruck. Der zuständige Arbeitskreis hat sich vorgenommen, die Vorteile des neuen Wartungsmodells anhand einfacher Beispiele zu belegen. Überdies soll der Arbeitskreis die Zahl der Teilnehmer am Kennzahlenprogramm möglichst schnell auf über 100 steigern. Uns ist klar, dass der Enterprise Support einen Mehrwert bringt. Diesen können die Anwender aber nur ausschöpfen, wenn zwischen ihnen und Walldorf ein reger Informationsaustausch stattfindet.

Als SUGEN-Chef müssen Sie Anwendergruppen aus vielen Ländern betreuen. Wie gelingt Ihnen das?

Leider habe ich es noch nicht geschafft, alle Anwendergruppen zu besuchen. Lediglich bei den Kongressen der VNSG und der ASUG war ich zu Gast. In den nächsten Monaten werde ich versuchen, hier möglichst viel nachzuholen. Ein solches Engagement mit dem Beruf zu vereinbaren ist immer schwierig. Trotzdem werde ich mir Zeit nehmen, die Mitglieder an ihren Standorten in ihrer gewohnten Umgebung kennenzulernen. Das fördert den Austausch und die Zusammenarbeit. Wenn wir gemeinsam herausfinden, welche Themen SAP-Kunden auf der ganzen Welt interessieren, können wir unsere Marktposition und unseren Einfluss stärken.

Weiterlesen in der aktuellen SAP SPECTRUM

Jetzt den Artikel aus der aktuellen SAP SPECTRUM Ausgabe 3 | 2010 kostenlos downloaden.

Tags:

Leave a Reply