Soccer team in a huddle

SAP stellt SAP HANA 2 vor

8. November 2016 von SAP News 19

Barcelona SAP stellte heute SAP HANA 2 vor, die für Innovationen optimierte nächste Generation der SAP-HANA-Plattform. SAP HANA 2 umfasst die bewährte Technologie der zukunftsweisenden In-Memory-Computing-Plattform der SAP und erweitert diese.


Zukunftsweisende Plattform für den digitalen Wandel soll IT helfen, den Spagat zwischen Agilität und Stabilität zu meistern


Damit wurde eine neue Grundlage geschaffen, um die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen. Des Weiteren sind über SAP Hybris as a Service (informell als YaaS bezeichnet) neue SAP HANA Microservices  verfügbar, die auf der SAP HANA Cloud Platform basieren. Sie helfen Entwicklern, Innovationen voranzutreiben und umfangreichere Informationen in moderne Anwendungen einzubetten. Diese Ankündigungen erfolgten auf der Technologiekonferenz SAP TechEd Barcelona, die vom 8. bis 10. November stattfindet.

„Mit der Einführung von SAP HANA im Jahr 2010 hat die SAP eine Vorreiterrolle im Bereich In-Memory-Technologie übernommen. Auf unserem Weg haben wir zukunftsweisende Neuerungen vorangebracht – auf einer äußerst stabilen Stammdatenplattform für unsere Kunden“, erklärte Bernd Leukert, der als Vorstandsmitglied den Bereich Products and Innovation bei der SAP verantwortet. „Mit der Markteinführung von SAP HANA 2 setzt die SAP einen Meilenstein in der Branche, denn die Plattform stellt die nächste Generation von SAP HANA dar, die Kunden beim Aufbruch in eine erfolgreiche digitale Zukunft unterstützen wird.“

SAP HANA 2 soll ab dem 30. November 2016 für Kunden erhältlich sein. Die Express Edition von SAP HANA 2 wird kurze Zeit später, nach der Validierung, bereitgestellt werden, damit Unternehmen ihre neuen Entwicklungsprojekte möglichst schnell beginnen können. Als Innovationsplattform wird SAP HANA 2 zwei Mal pro Jahr Erweiterungen bereitstellen, um eine agile Entwicklung zu unterstützen.

Hier die neuen Funktionen und Erweiterungen im Überblick:

  • Datenbankmanagement – Erweiterungen für Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Workload-Management und Administration helfen IT-Unternehmen, einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb sicherzustellen. Mit der neuen Option Active / Active Read-Enabled können sie Sekundärsysteme, die vorher nur für die Systemreplikation verwendet wurden, nutzen, um leseintensive Workloads ohne Performanceverluste zu bewältigen.
  • Datenmanagement – Erweiterungen für Unternehmensmodellierung, Datenintegration, Datenqualität und Tiered Storage (verteiltes Speichern) ermöglichen Unternehmen, sämtliche Daten zu nutzen, ganz gleich, wo diese hinterlegt sind. Eine neue Version der Webanwendung SAP Enterprise Architecture Designer, die auf der Plattform SAP HANA basiert, bietet IT-Unternehmen die Möglichkeit, komplexe Informationsarchitekturen zu verwalten und die potenziellen Auswirkungen neuer Technologien zu visualisieren, bevor diese implementiert werden.
  • Analytische Intelligenz – Mit Engines für die analytische Verarbeitung von Text, Geodaten, grafischen Daten und Streaming-Daten können Entwickler umfassende Informationen in moderne Anwendungen einbetten. Die Predictive Analysis Library wurde mit neuen Algorithmen für Klassifizierungs-, Assoziations-, Zeitreihen- und Regressionsanalysen ergänzt. Diese Analysen helfen Datenwissenschaftlern, Muster in ihren Daten aufzudecken und maschinelles Lernen in eigene Anwendungen einfließen zu lassen.
  • Anwendungsentwicklung – Die erweiterten Funktionen für Applikationsserver, Entwicklungstools und -sprachen geben Entwicklern die Möglichkeit, Anwendungen der nächsten Generation zu entwickeln. Das Prinzip Bring your own Language wird unterstützt. Es steht eine Auswahl zusätzlicher Buildpacks und Laufzeitumgebungen von Drittherstellern zur Verfügung, die im Rahmen des erweitertes Modells SAP HANA Extended Application Services verwendet werden können. Auch die neue Schnittstelle File Processor API hilft Entwicklern, Text- oder Metadaten aus Dokumenten zu extrahieren und so tiefere Einblicke zu gewinnen.

Neue SAP-HANA-Microservices in der Cloud

Nutzer der Cloud-basierten Microservices powered by SAP HANA können Anwendungen mit Analysen erweitern, und zwar auf jeder Sprach- oder Entwicklungsplattform über einfache Programmierschnittstellen (APIs).

Die neuen SAP-HANA-Services in der Cloud umfassen:

sap-teched_sentinel-1-radar-scan

„SAP HANA 2 ist die Fortsetzung der technologischen Innovation bei SAP und wurde entwickelt, um Unternehmen zu helfen, die sich in rasantem Tempo verändernden Herausforderungen der digitalen Wirtschaft besser bewältigen zu können“, bescheinigte Carl Olofson, Vice President für den Bereich Forschung bei IDC. „SAP HANA 2 wurde für den digitalen Wandel entwickelt und bietet neue, erweiterte Funktionen, die besseres Datenmanagement und schnellere Anwendungsentwicklung ermöglichen. Außerdem sind über SAP Hybris as a Service neue SAP HANA Microservices in der Cloud verfügbar, mit denen sich Innovationen vorantreiben lassen, zum Beispiel Anwendungen zur Erkenntnisgewinnung, die SAP-Kunden Wettbewerbsvorteile verschaffen.“

Verfolgen Sie über den Live Stream den Keynote-Vortrag am Dienstag, den 8. November um 9:00 Uhr MEZ.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 335.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Cathrin von Osten, SAP, +49 (6227) 7-63908, cathrin.von.osten@sap.com

Hilmar Schepp, SAP, +49 (6227) 7-46799, hilmar.schepp@sap.com
SAP News Center press room; press@sap.com

Top-Foto via Shutterstock

Tags: ,

Leave a Reply