Top-Apps im Wettstreit

28. Oktober 2013 von Derek Klobucher 0

Photo: SAP

Foto: SAP

Science Fiction wurde beim Demo Jam auf der SAP TechEd in Las Vegas Realität: SAP-Kunden, -Partner und -Mitarbeiter stellten ihre innovativen Technologien und Anwendungen dem SAP TechEd-Publikum live vor. Der Wettbewerb fand nach den Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen des SAP Community Network (SCN) statt. Sechs Teams traten gegeneinander an. Jedes hatte genau sechs Minuten Zeit für seine Vorführung. Das Siegerteam wurde vom TechEd-Publikum bestimmt.

„Wir alle waren schon bei Sportveranstaltungen und kennen das Problem der langen Warteschlangen“, sagte Doug Munford, selbständiger Berater, bei seiner Vorstellung von Crowdify. „Jeder scheint genau zur selben Zeit zur Toilette gehen zu wollen wie man selbst.“

Per App Warteschlangen vermeiden

Munford und Studentin Adela Calin zeigten, wie sich mit der App Warteschlangen an Toiletten, Zugängen und anderen Stellen in Sportstadien und Vergnügungsparks vermeiden lassen. Tags zuvor hatte das Crowdify-Team schon den InnoJam-Wettbewerb gewonnen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Echtzeit-Dashboard-Plattform für SAP HANA

Als nächstes führte Paul Aschmann von Lithium Labs Metric² for SAP HANA vor, eine Echtzeit-Dashboard-Plattform für das In-Memory-Flaggschiff der SAP. Das Kuriose an der App ist, dass sie auf SAP HANA basiert und gleichzeitig SAP HANA überwacht.

Das nächste Team bestand aus SAP-Mitarbeiter Ethan Fan und Asad Iqbal von getpebble.com. Ihre Erfindung Pebble CRM integriert die Pebble Smartwatch mit SAP HANA und Cloud-Technologie und sorgt damit für ein effizienteres CRM. Leider schrie das Publikum nicht laut genug für diese drei Teams, so dass sie nach der ersten Runde ausschieden.

Für Computerfreaks: Sport nur mit Gadgets

„Computerfreak zu sein bedeutet, seine Gesundheit zu gefährden, denn man sitzt den ganzen Tag auf seinem Hintern“, sagte Greg Myers von EV Technologies dem Publikum. „Deshalb machen wir Sport – und was machen Computerfreaks, wenn sie Sport machen? Sie entwickeln Gadgets dafür.“

Lesen Sie auf der nächsten Seite: App sammelt Live-Daten von Fitness-Gadgets

Myers und sein DemoJam-Partner und selbst-proklamierter Computerfreak John Astill von SAP rannten buchstäblich durch ihre App Quantum Fit. Astill lief auf einem Laufband und demonstrierte damit, wie die App Live-Daten von allen Fitness-Gadgets sammelt, die man am Körper trägt.

Anschließend präsentierte Felipe Chirinos von GrupoASSA seine Entwicklung Drums Analytics. Die App soll zeigen, wie SAP HANA auf eine „einfache und coole“ Weise die Welt der Transaktionen mit der Welt der Analysen verknüpft und welche Vorteile sich dadurch beispielsweise für Kunden aus dem Handel oder der Fertigungsindustrie ergeben können. Das System übertrug jeden ausgeführten Trommel- und Beckenschlag auf Chirinos Laptop und eine SAP-HANA-Plattform, die die Performance in Echtzeit grafisch darstellt.

Sieger beim Demo Jam: HANADeck

Das Rennen aber entschied das Duo Will Powell und Nic Doodson von Keytree Ltd für sich. Ähnlich wie beim Holodeck in Star Trek können Anwender sich mit dem HANADeck an weit entfernte Orte begeben und diese über dort angebrachte Sensoren unter Echtzeitbedingungen erleben.

Die Crew des Raumschiffs Enterprise wäre begeistert gewesen.

Der Originalartikel erschien in SAP Business Trends.

Tags: ,

Leave a Reply