SAP und Partner auf der Hannover Messe 2013: Industrie 4.0 und integrierte IT-Lösungen im Fokus

2. April 2013 von SAP News 0

Auf der diesjährigen Hannover Messe (8.-12. April) präsentiert SAP gemeinsam mit Partnern am Stand D04 in Halle 7 (Leitmesse Digital Factory) umfassende Angebote für die Fertigungsindustrie. Schwerpunkt ist dabei das Zukunftsthema Industrie 4.0 – die Verknüpfung von industrieller Fertigung und IT durch cyber-physische Produktionssysteme. SAP veranschaulicht anhand mehrerer Anwendungsbeispiele und Forschungsprojekte, wie Unternehmen mit Industrie 4.0 neue Geschäftsmodelle entwickeln können, die über die reine Anwendung in der Fertigung hinausgehen. Außerdem präsentiert SAP Lösungen für Konstruktion und Produktentwicklung, Planung und Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Instandhaltung und Service sowie Informationstechnik. Die Partner bdf consultants, CIDEON Software, Dell, DSC Software, ENERGY4U, IGZ Logistic + IT, Salt Solutions und SYSTEMA sind mit ihren Lösungen, Dienstleistungen und Showcases auf dem SAP-Stand vertreten.

 

Mit Industrie 4.0. entstehen neue Informationsräume, die ERP-Systeme, Datenbanken, das Internet sowie Echtzeitinformationen aus Fabriken, Lieferketten und Produkten miteinander verbinden. SAP zeigt im Szenario „Intelligente Wartungsprozesse mit SAP“, wie Ausfallzeiten durch die Analyse von Sensordaten sowie Fehler- und Ausfallmustern reduziert werden können, um die Produktivität von Anlagen und Fabriken zu erhöhen. Das Forschungsprojekt „KapaflexCy“ hat eine neue, selbstorganisierte Kapazitätssteuerung zum Ziel. Unternehmen können so ihre Produktionskapazitäten unter direkter Beteiligung der ausführenden Mitarbeiter hochflexibel, kurzfristig und unternehmensübergreifend steuern.

 

Daneben präsentiert SAP Lösungen für die Fertigungsbranche in drei Anwendungsbereichen:

  • Der Bereich „Engineering & Konstruktion/Produktentwicklung“ präsentiert neben umfangreichen Angeboten für die Produktentwicklung die Lösung SAP Visual Enterprise für die Visualisierung von Konstruktionsdaten sowie mobile Szenarien für Montage und Service.
  • Der Bereich „Manufacturing“ fokussiert auf Lösungen zur Effizienz- und Transparenzsteigerung in der Fertigung sowie flexible Werkzeuge für sämtliche Aufgaben des Produktions-Monitoring, der Leistungsanalyse und im Dashboarding.
  • Im dritten Anwendungsbereich „Instandhaltung & Service/Mobility“ werden Lösungen für Asset Management und Außendienst sowie mobile Anwendungen für den Vor-Ort-Service vorgestellt.

 

Darüber hinaus zeigt die SAP-Forschung die Prototypen „Asset Information Management“ für ein effizientes, unternehmensübergreifendes Informationsmanagement technischer Anlagen sowie „Parts-On-Demand“ für den maßgeschneiderten 3D-Druck für das Ersatzteilmanagement.

 

Passend zum diesjährigen Partnerland Russland ist SAP auf der Hannover Messe als Partner der Stadt Moskau vertreten. Am Stand der Stadtverwaltung Moskau (Halle 1, Stand C24) präsentiert SAP in vier Demo-Bereichen zu den Themen Energieeffizienz, öffentliche Sicherheit, Gesundheit und smarte Shops (SAP Precision Retailing) innovative Lösungen für die moderne Megalopolis.

 

Im Presse-Roundtable „Vision and Product News: SAP and Industry 4.0“ (8. April, 17:15-18:00 Uhr im Convention Center, Saal 11) wird Dr. Kerstin Geiger, Senior Vice President, Industry Business Solutions bei SAP, einen umfassenden Überblick über aktuelle Projekte von SAP und Kunden im Bereich Industrie 4.0 geben und Neuerungen für Kernanwendungen und bessere Anwendererlebnisse in der Fertigung präsentieren. Innovative Technologien werden unter anderem durch Kundenerfahrungen aus erster Hand sowie in einer Live-Demo erfahrbar gemacht.

 

Pressekontakt:

Iris Eidling-Kasper, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 57 97, iris.eidling-kasper@sap.com

Stephan Ester, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-62, stephan.ester@bm.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

 

Tags:

Leave a Reply