SAP vereinbart dreijährige syndizierte revolvierende Kreditlinie in Höhe von 1,0 Mrd. €. (Webnachricht)

Pressemitteilung | 4. August 2009 von SAP News 0

WalldorfDie SAP AG hat heute bekanntgegeben, dass die Deutsche Bank AG, J.P. Morgan plc und The Royal Bank of Scotland plc als Mandated Lead Arranger und Bookrunner einer dreijährigen syndizierten Kreditlinie (“Kreditlinie”) in Höhe von 1,0 Mrd. € mandatiert wurden.

Mit der Kreditlinie refinanziert SAP über Kernbanken die bestehende im November 2004 unterzeichnete syndizierte Kreditlinie über 1,0 Mrd. €. Die Kreditlinie kann für allgemeine Unternehmenszwecke genutzt werden. Sie erweitert die bereits bestehenden sonstigen Kreditlinien der SAP AG. SAP beabsichtigt zurzeit nicht, die neue Kreditlinie in Anspruch zu nehmen.

Die Syndizierung wurde am 4. August 2009 gestartet.

Die SAP ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 89.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und der New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Für weitere Informationen zur syndizierten Kreditlinie wenden Sie sich bitte an:

Deutsche Bank AG
Matthias Gaab

J.P. Morgan plc
Jon Abando

The Royal Bank of Scotland plc
Jens Rüber

+49 69 910 33853
matthias.gaab@db.com

+44 20 7777 4236
jon.abando@jpmorgan.com

+44 20 7085 3190
jens.rueber@rbs.com

Presse:
Christoph Liedtke, +49 (6227) 7-50383, christoph.liedtke@sap.com, CET
Guenter Gaugler +49 (6227) 7-65416, guenter.gaugler@sap.com, CET

Investor Relations:
Stefan Gruber, +49 (6227) 7-44872, investor@sap.com, CET
Martin Cohen, +1 (212) 653-9619, investor@sap.com, EDT

Tags:

Leave a Reply