SAP verstärkt Partnerschaft mit Commerce One

Pressemitteilung | 29. Juni 2001 von SAP News 0

Pleasanton, Kalifornien / WalldorfDie SAP AG wird zusätzlich bis zu 225 Mio. $ in Commerce One investieren. Damit baut die SAP ihre Partnerschaft mit Commerce One weiter aus. Nach dieser Transaktion hält die SAP einen Anteil von rund 20% der ausstehenden Stammaktien von Commerce One (einschließlich des bereits vorhandenen Anteils).

„Unsere Allianz mit der SAP war vom ersten Tag an darauf ausgelegt, Lösungen für die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit zu liefern. Sie ermöglichen Unternehmen das Geschäft mit ihren Partnern und Kunden über eine offene E-Business-Plattform – jederzeit und überall,“ sagt Mark Hoffman, Chairman und CEO von Commerce One. „Das zusätzliche Investment der SAP in Commerce One ist ein weiterer Beleg sowohl für die Stärke unserer Partnerschaft als auch für die Stärke von Commerce One im Bereich E-Commerce.“

„Commerce One liefert eine E-Commerce-Infrastruktur für wirklich offene Lösungen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Plattform über die eigenen Unternehmensgrenzen hinaus auszuweiten,“ sagt Hasso Plattner, Vorstandssprecher und Mitgründer der SAP AG. „Unser Hauptziel haben wir mit der Marktführerschaft von MarketSet erreicht, der gemeinsamen Plattform für öffentliche Marktplätze und Private Exchanges von Commerce One und SAPMarkets. Unser zusätzliches Investment in Commerce One ist Ausdruck unserer fortwährenden Entschlossenheit zu dieser Partnerschaft.“

Entsprechend der Vereinbarungen erhält die SAP Registrierungsrechte hinsichtlich der Aktien sowie Bezugsrechte („prorata rights“) zum Kauf weiterer Commerce-One-Stammaktien entsprechend der Höhe der Beteiligung. Darüber hinaus erhält die SAP einen Sitz im Board of Directors von Commerce One.

Die SAP stimmte außerdem Beschränkungen hinsichtlich der Übertragbarkeit ihrer Commerce-One-Stammaktien, hinsichtlich des Zukaufs von mehr als 23 Prozent der ausstehenden Commerce-One-Stammaktien sowie hinsichtlich der Übernahme von Commerce One ohne die Zustimmung des Board of Directors von Commerce One zu. Die Investition der SAP steht unter dem Vorbehalt der üblichen Vertragsabschlussbedingungen, einschließlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden und der Fortführung der strategischen Partnerschaft von Commerce One und SAP. Die Investition wird voraussichtlich im Juli oder August 2001 abgeschlossen sein.

www.commerceone.com
www.sap.de

Tags:

Leave a Reply