SAP vertreibt Nakisa-Software

Feature | 12. Dezember 2007 von admin 0

Die Funktionen unterstützen die grafische Darstellung und Visualisierung der Mitarbeiterorganisation sowie das Talentmanagement zur Besetzung vakanter Schlüsselpositionen. Die Anwendung ist unter dem Namen SAP Talent Management Visualization by Nakisa ab sofort verfügbar. Zudem wird Nakisa mit einem strategischen Investment des SAP NetWeaver Funds unterstützt, um die erwartete Nachfrage von SAP-Kunden nach Support und weiteren Entwicklungen abzusichern.

Die Nakisa-Software erweitert die Personal- und Talentmanagement-Funktionen von SAP ERP HCM und bietet zusätzliche Funktionalität für Personalplanung und -management sowie für die Besetzung von Führungspositionen. Durch die vorkonfigurierte Integration mit SAP ERP kann auf Basis der dort einmal abgelegten Organisationsstruktur der Talentpool eines Unternehmens jederzeit in Echtzeit überblickt, aktualisiert und analysiert werden. Die Verfügbarkeit potenzieller Kandidaten zur Neubesetzung offener Führungspositionen kann ebenfalls jederzeit geprüft werden. Der Zugang auf die Organisationsstruktur in SAP ERP erfolgt über Nakisa. Zudem besteht die Möglichkeit, durch „was-wäre-wenn“-Szenarien Personal- und Geschäftsziele miteinander abzugleichen.
„Gemeinsam mit SAP werden wir SAP-Kunden aus allen Bereichen ein umfassendes Paket für die Besetzung von Führungspositionen bieten“, erklärt Babak Varjavandi, CEO von Nakisa. „Unsere langjährige Geschäftsbeziehung mit SAP hat nun zu einer nahtlos mit SAP ERP HCM integrierbaren Lösung geführt. Kunden können diese umfassende, vollständig integrierte Software für das Talentmanagement komplett bei SAP lizensieren.“

Talentmanagement gilt heute als ein Kernprozess im Personalsektor und ist von entsprechend hoher Bedeutung für Unternehmen. Neue Technologien helfen dabei, geeignete Kandidaten für vakante Führungspositionen zu identifizieren und zu managen, sowie Herausforderungen wie die demographische Entwicklung und die Globalisierung auch des Personalmanagements zu meistern und so die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

SAP NetWeaver Fund unterstützt zukünftige Entwicklung

Zusätzlich zu dem Reseller-Abkommen wird Nakisa durch ein strategisches Investment des SAP NetWeaver Fund unterstützt. Der SAP NetWeaver Fund wurde mit dem Ziel gegründet, die Entwicklung innovativer Lösungen auf Basis der Technologieplattform SAP NetWeaver zu fördern. Die Investition soll die Entwicklung und Erweiterungen von grafischen Nakisa-Produkten für das Talentmanagement unterstützen. Details des Investments wurden nicht bekannt gegeben.

„Mit dem Abkommen und der Investition bestätigt SAP ihr Engagement, ihren Kunden durch strategische Partnerschaften und gemeinsame Entwicklung zusätzlichen Nutzen zu verschaffen. Dies ist ein Eckpfeiler der globalen SAP-Strategie“, kommentiert S. Singh Mecker, Senior Vice President, Global Ecosystem and Partner Group, SAP und Co-Manager des SAP NetWeaver Funds. „Wir sind überzeugt, dass die Partnerschaft mit Nakisa sowie das Engagement des SAP NetWeaver Fund unseren Kunden einen klaren Mehrwert bieten werden.“

Tags: ,

Leave a Reply