6 Milliarden Briefen auf den Fersen

Feature | 18. Dezember 2013 von Lavanya K and Aritraa Mitra 0

Photo: f9photos - Fotolia.com

Foto: f9photos – Fotolia.com

155.000 Filialen, Lieferungen in 600.000 Dörfer, 474.000 Mitarbeiter, 1,1 Milliarde Euro Umsatz: Mit dem staatlichen Department of Posts hat die SAP einen Kunden gewinnen können, der das weltweit größte Postnetz betreibt. Auf Basis von SAP will die „India Post“ die Wünsche seiner Kunden besser und zuverlässiger erfüllen können. Mit der Einführung von SAP-Software möchte die India Post den Bürgern, anderen Behörden und privaten Unternehmen in Indien schnelleren und effizienteren Service bieten.

Die India Post ist der jüngste der über 30 Kunden im Postwesen weltweit, die sich für die Lösungen von SAP entschieden haben, um ihre geschäftskritischen und kundenorientierten Prozesse effektiver zu gestalten. Bei der India Post sollen mit den Lösungen von SAP insbesondere die Geschäftsprozesse umstrukturiert und neue Möglichkeiten für die Interaktion mit Kunden geschaffen werden. Mithilfe der SAP-Software kann die Behörde zentrale Prozesse wie den Schalterservice, die Sendungsverfolgung, Logistikprozesse, E-Commerce-Angebote und die Kanäle für den Kundenkontakt automatisieren.

Schalterservice, Sendungsverfolgung, Logistik und Ecommerce: India Post stärkt zentrale Prozesse

Die 150 Jahre alte India Post bildet das Rückgrat des Nachrichtenwesens auf dem indischen Subkontinent und spielt eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung des Landes. Über ihr Netz von über 155.000 Filialen stellt die Behörde jährlich mehr als sechs Milliarden Sendungen zu und nimmt in vielerlei Hinsicht Einfluss auf das Leben der indischen Bevölkerung. So können die Bürger auf den Postämtern Einzahlungen auf Sparbücher vornehmen oder Versicherungen abschließen. Das Angebot umfasst außerdem den Rechnungseinzug für Telefonanbieter und Versorgungsunternehmen sowie den Verkauf von Formularvordrucken.

Nächste Seite: Warum India Post nun SAP ERP, SAP CRM und SAP SCM einsetzt

Mit den SAP-Anwendungen SAP ERP, SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) und SAP Supply Chain Management (SAP SCM) möchte die India Post ihre Prozesse effizienter gestalten, ihre geschäftlichen Ziele umsetzen und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung durch Angebote für die finanzielle Teilhabe aller Inder gerecht werden. Mit weiteren Lösungen von SAP sollen außerdem die internen Prozesse im Personalwesen, der Lohnabrechnung sowie im Finanz- und Rechnungswesen optimiert werden. SAP Sybase Adaptive Server Enterprise, SAP Sybase IQ, SAP BusinessObjects und SAP Data Services übernehmen künftig nicht nur die Ausführung der zentralen Geschäftsprozesse und Backoffice-Abläufe, sondern stellen auch Data-Warehousing- und Business-Intelligence-Funktionen für das gesamte operative System der India Post bereit.

In vielen Bereichen dient Englisch in Indien als Geschäftssprache. Die indische Regierung hat jedoch verordnet, dass bei der Kommunikation zwischen den zentralen Behörden sowohl Hindi als auch Englisch unterstützt werden sollen. Mit dem Angebot „SAP in Hindi“ bietet die SAP der India Post die Möglichkeit, ihre Geschäftspartner Transaktionen im SAP-System wahlweise auf Hindi oder auf Englisch durchführen zu lassen. Damit werden erfolgreich sprachliche Barrieren überwunden und eine IT-Umgebung geschaffen, in der niemand aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse ausgegrenzt wird. Suprakash Chaudhuri, Geschäftsführer von SAP Indien, betont: „Mit diesem Abschluss ist SAP Indien der entscheidende Vorstoß in den öffentlichen Sektor in Indien gelungen. Die Tatsache, dass wir auch Hindi unterstützen, hat unsere Lösung klar von anderen Angeboten abgehoben.“

SAP-Module: Zwischen Hindi und englisch wählbar

Der geschäftliche Nutzen dieses Erfolgs liegt auf der Hand. Die Zusammenarbeit mit der India Post hat jedoch auch aus gesellschaftlicher Sicht weitreichende Vorteile. Durch die zunehmende Urbanisierung, die steigende Nachfrage nach Finanzdienstleistungen, die verstärkte staatliche Subventionierung des Agrarsektors und ähnliche Trends haben sich neue Geschäftsmöglichkeiten für die India Post eröffnet, für die die Behörde neue Prozesse entwickeln und neue Technologien einführen muss.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Das neue Armutsbekämpfungsprogramm der Regierung

Die India Post übernimmt mit verschiedenen Dienstleistungen wie der Auszahlung von Gehältern und Renten auch hoheitliche Aufgaben. Zudem plant die Regierung, das riesige Netz der Behörde für das neue System des „Direct Benefit Transfer (DBT)“ zu nutzen. Mit diesem Programm zur Armutsbekämpfung sollen staatliche Zuschüsse direkt auf das Bankkonto des Empfängers eingezahlt werden, um die Korruption einzudämmen. Insbesondere in ländlichen Regionen profitieren die Menschen von diesem Programm, das sie sich die Gelder direkt auf ihre Konten bei der Post überweisen lassen können.

Mit diesem Kundengewinn wird die SAP somit zu einem wichtigen Teil des Wachstumsmotors für Indiens Wirtschaft. „Mit den Lösungen von SAP kann die India Post wichtigen Herausforderungen begegnen: durch einen erstklassigen Kundendienst, neue Serviceangebote und effizientere Abläufe können wir uns gegen die zunehmende Konkurrenz behaupten, auf dem neuesten Stand der Technik bleiben und Prozessreformen durchsetzen. Durch die Umstrukturierung der Geschäftsprozesse mithilfe der Lösungen von SAP kann das Department of Posts seiner Verantwortung gegenüber der indischen Bevölkerung besser gerecht werden“, so Mathew Thomas, Vice President für Strategic Industries bei SAP Indien.

SAP möchte eine Milliarde Nutzer bis 2015 erreichen

Die SAP hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2015 möchte das Unternehmen eine Milliarde Nutzer erreichen. Bei der Umsetzung dieses Ziels spielen gerade in den BRIC-Ländern Einrichtungen im öffentlichen Dienst eine wichtige Rolle, da sie über einen enormen Kundenstamm verfügen. Beide Seiten profitieren dabei von Nutzen: die Behörden können durch den Einsatz von SAP-Innovationen ihre Effizienz steigern und damit besseren Service bieten, während sich die SAP einen riesigen neuen Nutzerkreis erschließen kann.

Tags: , , ,

Leave a Reply