Software aus dem Baukasten

Feature | 6. Juli 2009 von Frank Völkel 0

Business-Software für kleinere Unternehmen auf dem iDay 2009 in München (Foto: Frank Völkel)

Der Mittelstand braucht dringend Unterstützung, wenn es um die Einführung von Branchen- und Geschäftssoftware geht. Vor allem im Bereich Buchhaltung, Logistik und Personalwesen sind heterogene Software-Pakete im Einsatz, die den Ausbau der Geschäftsaktivitäten behindern können. Dabei scheut eine ganze Reihe von Firmen die Umstellung auf neue Software. Das muss nicht sein.

Im kleinen Kreis fand die Fachtagung iDay 2009 in München-Riem statt. Eingeladen waren Vertreter von mittelständischen Unternehmen – vorwiegend aus der Geschäftsleitung, IT-Abteilungen und dem Organisationsbereich. Das Treffen wurde von Innovabee veranstaltet, einem mittelständischen Dienstleister, dem laut eigenen Angaben, Prozesse und Gepflogenheiten kleiner Unternehmen sehr wohl vertraut sind.

Zu Beginn der Veranstaltung referierte einer der beiden Geschäftsführer, Hansfrieder Weber, über das Leistungsangebot und das Software-Portfolio des Unternehmens. Anschließend stellte Andreas Kohler, ebenfalls Geschäftsführer, die Einführung von SAP Business All-in-One vor, die gerade für kleinere Unternehmen recht einfach zu integrieren sei. Immerhin macht Innovabee mit seinen 60 Mitarbeitern knapp 6 Millionen Euro Jahresumsatz, wobei bis zu 60.000 Stunden pro Jahr in Kundenprojekte aufgewendet werden.

Tradition vs. Moderne: SAP Business All-in-One ist vorkonfiguriert und soll 90 Prozent aller Anforderungen abdecken - Partner nehmen entsprechende Anpassungen vor

Werkzeuge: SoftM Suite und SAP Business All-in-One

Bei Innovabee wurde die Produktpalette um SAP Business All-in-One erweitert, so dass die eigenen Produkte für die Bereiche wie Business Process Management, Web-Business oder Business Intelligence das Portfolio ergänzen. Zu den Eigenentwicklungen zählt die SoftM Suite, für die es beispielsweise folgende Erweiterungen gibt:

  • Workflowmanagement
  • Integration BI-Navigator
  • DataExplorer-Auswertungen
  • verschiedene Excel-Listen

Prinzipiell hat sich Innovabee auf Lösungen für den Handel spezialisiert und bietet verschiedene Pakete für die Chemie-, Kosmetik-, Metall- und Elektrobranche an.

Alles an Bord : SAP Business All-in-One

Vorurteile gegenüber SAP-Software im Mittelstand

Auf der Tagung kam auch das Thema „Vorurteile gegenüber SAP“ zur Sprache. Hier erläuterte der SAP-Vertreter Volker Wittmann, der als Berater im Bereich Nahrungs- und Genussmittelindustrie unterwegs ist, die oftmals vorgebrachten Ängste einiger Vertreter im Mittelstand:

  • SAP-Lösungen sind nur etwas für große internationale Unternehmen
  • Software zu groß und zu komplex
  • Einführung dauert zu lange und erfordert zu viele Ressourcen
  • SAP ist zu teuer, damit Risiko bei der Einführung
  • laufende Betreuung notwendig

Volker Wittmann erläuterte alle vorgebrachten Punkte und reagierte auf Preisanfragen aus dem Publikum. Denn die Frage nach dem konkreten Paket-Preis einer SAP-Einführung richtet sich nach der Komplexität der Prozesse und der vorliegenden Datenstruktur. Schließlich erfüllt SAP Business All-in-One mit seinen vorkonfigurierten Branchenprozessen in der Software selbst zirka 90% aller Anforderungen.

Der verbleibende Teil beläuft sich auf Anpassungen, die vom SAP-Partner wie beispielsweise Innovabee vorgenommen werden.

SAP Business All-in-One: Kompaktes ERP mit Branchen-Anpassung

Gegenüber den mächtigen ERP-Lösungen ist SAP Business Business All-In-One ein vorkonfiguriertes und recht kompaktes ERP-System. Es eignet sich für Unternehmen mittlerer Größe und bietet die Vorteile eines ERP-Systems mit Anpassungen an die jeweilige Branche. Dabei ist die voller Software-Kompatibilität zu den großen SAP-Lösungen gegeben.

Kunden von Innovabee können auch mit dem Datenübernahme-Tool SoftM Suite ihre Stammdaten nach SAP Business All-in-One übernehmen. Die Daten werden dem Anwender zur Überarbeitung sehr nah am SAP-Format in einer Exceldatei bereitgestellt, die er online oder offline bearbeiten kann.

Die Implementierung dauert nach den Angaben von Innovabee zu Folge kaum länger als 6 Monate.

Tags: ,

Leave a Reply