iPeople: HR-App fürs iPad

18. April 2011 von Christiane Stagge 0

Für Top-Führungskräfte: Die Personalakte fürs iPad (Screenshot: Sovanta)

Für Top-Führungskräfte: Die Personalakte fürs iPad (Screenshot: Sovanta)

Personalkosten berechnen, Organigramme einsehen, Top Talent Quote ermitteln – für Personalmanager gehören diese Aufgaben zum Arbeitsalltag. In Großkonzernen mit verschiedenen Abteilungen und Ressorts sind jedoch häufig auch Abteilungsleiter mit Personalaufgaben betraut.

Mit iPeople können Führungskräfte von unterwegs Informationen aus der Personalabteilung und Kennzahlen abrufen. Im Artikel „Personalmanagement per iPad“ haben wir die App von Sovanta bereits kurz vorgestellt.

Inzwischen haben wir uns die App genauer angesehen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles über

Beim Start erscheinen sämtliche Mitarbeiter der Abteilung in der Übersicht  (Screenshot: Sovanta)

Beim Start erscheinen sämtliche Mitarbeiter der Abteilung in der Übersicht (Screenshot: Sovanta)

Alle wichtigen Infos des Kollegen im Überblick (Screenshot: Sovanta)

Geburtstage und Firmenjubiläen: Alle wichtigen Infos der Kollegen im Überblick (Screenshot: Sovanta)

iPeople: Bedienung

Die App gibt es kostenlos im AppStore. Voraussetzung ist jedoch, dass die Firma SAP ERP HCM im Einsatz hat, weil sich die App alle erforderlichen Daten aus dem ERP-System zieht.

Ob Fluktuationsquote, Altersstrukturen der einzelnen Abteilungen oder Mitarbeiterzufriedenheit – iPeople bringt alle wichtigen Personal-Informationen auf das iPad.

Beim Öffnen der App erscheint die jeweilige Abteilung, für die der Manager zuständig ist. Im Menü lassen sich die einzelnen Mitarbeiter des Teams und entsprechende Kennzahlen einblenden. Unten in der Navigationsleiste kann der Anwender zwischen den Menüpunkten „Organisation“, „Regionen“, „Top-Low-Listen“, „Ereignisse“ und „Info“ wählen.

Beim Fingertipp auf den Mitarbeiter erscheinen folgende Daten und Kennzahlen:

  • Anzahl FTE
  • Anzahl Mitarbeiter
  • Anfängerquote
  • Krankheitstage pro FTE
  • Nationalitäten
  • Offene Stellen
  • Urlaubstage pro FTE
  • Betriebszugehörigkeitsdauer
  • Durchschnittsalter
  • Fluktuationsquote
  • Frauenbeförderungsquote
  • Frauenquote
  • Frauenquote in Führungspositionen
  • Führungsspanne
  • Jahresgrundgehalt
  • Jahreszielgehalt
  • Low Performer Quote
  • Makro Team Quote
  • Manager Stabilitätsquote
  • Managerbeurteilung
  • Mikro Team Quote
  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Nachfolgerquote
  • Top Manager Stabilitätsquote
  • Top Talent Beförderung
  • Top Talent Quote

Eine Art „Frühwarnsystem“ informiert Führungskräfte rechtzeitig über Firmenjubiläen und Geburtstage der einzelnen Mitarbeiter, gibt aber auch Bescheid, sobald die Fluktuationsquote in einer Abteilung besonders hoch oder die Mitarbeiterzufriedenheit signifikant gefallen ist. Über ein visuelles Scrollrad kann der Nutzer sich die gewünschten Informationen aber auch selbst anzeigen lassen.

Neu dabei: Anhand von Top-Low-Listen lassen sich Ausreißer erkennen. Auch BI-Tools wie BusinessObjects Explorer lassen sich einbinden. Somit können Nutzer umfangreiche Analysen vornehmen.

Für Großunternehmen besonders praktisch: Mit iPeople können sämtliche Personaldaten weltweit verwaltet werden. Die Weltkarte zeigt die unterschiedlichen Regionen wie EMEA, Amerika und Asien (APJ) an. Im Info-Fenster werden FTE, Fluktuationsquote und Mitarbeiterzufriedenheit eingeblendet. iPeople kann jedoch noch weiter ins Detail gehen: Mit einem Tipp auf „Europa“ zeigt die App Informationen aus den einzelnen Regionen wie Nordeuropa, Südeuropa, Zentraleuropa und Osteuropa an. Auch hier kann der Nutzer entsprechend nach Kennzahlen sortieren.

Zu ihnen gehören:

  • Vertriebskennzahlen
  • Projektkennzahlen
  • Entwicklungskennzahlen

Zu den Aufgaben einer Personalabteilung gehört jedoch nicht nur die Mitarbeiterverwaltung. Auch finanzielle Aspekte fließen in den HR-Bereich mit ein. Mit iPeople hat der Manager unterwegs auch folgende Bereiche im Blick:

  • Gesamtkosten (Budget, Ist/Plan, Abweichung)
  • Personalkosten
  • Reisekosten
  • Kosten für externe Dienstleister
Mit der App können die wichtigsten Kennzahlen berechnet werden (Screenshot: Sovanta)

Mit der App können die wichtigsten Kennzahlen berechnet werden (Screenshot: Sovanta)

Kennzahlen können auch nach Regionen sortiert werden. (Screenshot: Sovanta)

Ebenfalls möglich: Kennzahlen nach Regionen sortieren. (Screenshot: Sovanta)

Sicherheit

Mitarbeiterdaten und Personalakten sind vertraulich und müssen besonders sensibel behandelt werden. Niemand muss befürchten, dass er mit iPeople sämtliche Personaldaten auf dem iPad offen herumträgt: Die Daten bleiben im SAP ERP HCM. Sie verlassen physisch das System nicht. Spezielle Technik macht es möglich, dass die Daten zunächst im Backend gespeichert werden. Dort berechnet die App auch die entsprechenden Kennzahlen und zeigt sie anschließend für den Nutzer auf dem iPad an. Sämtliche Daten bleiben jedoch im Hauptspeicher. Auf dem iPad findet keine Speicherung statt.

Die Sicherung durch ein Passwort gehört mittlerweile bei allen Business-Apps zum Standard. Einen weiteren Schutz bietet Single-Sign-on: iPad und SAP-System sind hierbei über ein Zertifikat miteinander verbunden und tauschen dies über eine sichere SSL-Verbindung aus.

Kompatibilität und Praxis

Um die App nutzen zu können, ist SAP ERP HCM notwendig. iPeople ist für ERP 6.0 inklusive aller verfügbaren EHPs ausgelegt, kann jedoch mit früheren Versionen wie beispielsweise R/3 genutzt werden.

Sovanta hat iPeople erst kürzlich bei SAP selbst eingeführt. Dort nutzen momentan 30 bis 50 Anwender die App in einer Pilotgruppe. Demnächst soll der Anwenderkreis auf 350 erweitert werden.

Kennzahlen

Von Frauen- bis Fluktuationsquote: Die App zeigt alle wichtigen Informationen. (Screenshot: Sovanta)

Tags: , ,

Leave a Reply