Steeb Be-Opt erhöht die Lieferfähigkeit

Feature | 24. März 2004 von admin 0

“Steeb Be-Opt” basiert auf Analyse- und Optimierungstools und arbeitet in zwei Stufen. In der ersten Stufe werden Logistikdaten aus einem SAP-System extrahiert und mit einem Analysetool nach Benchmark-Regeln ausgewertet. So erhalten Unternehmen wichtige Kennzahlen, um Einsparpotenziale bei Beständen, Reichweiten und Arbeitsabläufen in der Beschaffung und Disposition zu identifizieren.
Ziel dieser Vorgehensweise ist es, mit einem Reichweiten-Konzept in einem zweiten Schritt die Arbeitsweise der Disponenten so umzustellen, dass diese sich auf die wirklich wichtigen Fälle konzentrieren und damit wesentlich effektiver arbeiten können. Ein integriertes ABAP-Optimierungstool unterstützt den Disponenten bei seiner täglichen Arbeit. “Mit unserem Reichenweiten-Konzept werden die Dispositionsfragen des Kunden einfach und schnell beantwortet”, betont Winfried Mergenthaler, Beratungsleiter Logistik bei Steeb.
“Steeb Be-Opt” ist ab sofort verfügbar und branchenunabhängig. Sowohl SAP-Anwender aus der Industrie als auch aus dem Großhandel können mit der Bestandsoptimierung für SAP-Systeme alle Arten von Beständen wie Fertigteile, Baugruppen, Kaufteile oder auch Handelsware reduzieren. Steeb bietet zu der Lösung eine dreitätige Konzept- und Anwendungsschulung an. Als ersten Kunden konnte das Unternehmen die Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG für Steeb Be-Opt gewinnen.

Quelle: Steeb Anwendungssysteme GmbH

Leave a Reply