Steeb stellt neue Service-Pakete für SAP-Anwender vor

Feature | 15. Dezember 2005 von admin 0

Steeb hat das Festpreisangebot „Steeb Fix Services“ erstmals im Oktober 2005 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von einzelnen, maßgeschneiderten Paketen für mittelständische SAP-Anwender. Diese Reihe erweitert das Systemhaus nun um die folgenden Dienstleistungspakete, die ab sofort zur Verfügung stehen: Die Going-Live Administration ist eine tägliche Online-Überprüfung des Kunden-Basissystems im Rahmen der Produktivsetzung. Der Service beginnt einen Monat vor und endet zwei Monate nach dem „Going Live“ und kostet 3.000 Euro pro Monat. Eine Verlängerung um drei zusätzliche Monate kostet 1.200 Euro pro Monat. In der „verlängerten“ Phase werden die IT-Systeme wöchentlich überprüft.
Der Going-Live Keyuser Support dient der Unterstützung der Hauptanwender in der Einführungsphase und steht für die Applikationsbereiche Financials und Logistik zur Verfügung. Der Service ist kurzfristig monatsweise buchbar und wird für 1.500 Euro pro Monat angeboten. Das Remote Consulting ist eine Ad-hoc-Beratung in besonders eiligen Fällen. Der Berater logt sich von seinem Arbeitsplatz in das Kundensystem ein, um ein etwaiges Problem remote zu beheben. Die Beratung kann tageweise für je 1.200 EUR genutzt werden.
Die Emergency Administration ist eine kurzfristige Remote-Betreuung der IT-Systemlandschaft. Kunden können mit dem Service personelle Engpässe ausgleichen, die zum Beispiel durch Krankheit oder Urlaub eines IT-Mitarbeiters entstehen können. Den Service gibt es ohne feste Vertragslaufzeit zum Festpreis von 200 Euro pro Tag. Der Support Package Service ist eine Online-Überwachung von Systemständen und verfügbaren Neuerungen. Die Support Packages und Kernel Patches werden nach Absprache mit dem Kunden in das IT-System eingespielt. Bei einer Vertragslaufzeit ab sechs Monaten liegt der monatliche Festpreis bei 1.000 Euro.
Der Support Direct BI ist ein Angebot der Steeb-Serviceorganisation für Key-User der Business-Intelligence-Lösung. Die persönliche Beratung erfolgt dabei telefonisch. Die Monatspauschale hierfür beträgt 400 Euro. Der Proaktive Performance Service ist eine Analyse der Systemperformance, um mögliche Leistungsengpässe frühzeitig zu erkennen. Für 3.000 Euro erhält der Kunde eine ausführliche Analyse zur Systemperformance, eine Schulung zum SAP-Performancemonitor sowie klare Empfehlungen zur Leistungssteigerung seines IT-Systems.
Steeb reagiert mit den neuen Servicepaketen auf die rege Nachfrage nach den zur Systems erstmals präsentierten Festpreisangeboten Support Direct, Remote Direct, Light Administration und Full Administration. „Der Markt hat die Festpreisangebote Steeb Fix Services sehr gut angenommen. Unsere mittelständischen Kunden erwarten zusätzlich zum Standard-Support erweiterte Serviceangebote, um den IT-Betrieb optimal zu gestalten. Dieser Service muss genau plan- und kalkulierbar sein“, so Michael Pausch, Geschäftsbereichsleiter Consulting bei Steeb.

Quelle: Steeb

Leave a Reply