Steeb übernimmt Remote Service für SAP-Systeme von MMM

Feature | 4. Juli 2005 von admin 0

Nachdem der bisherige Systemadministrator von MMM eine neue interne Aufgabe in der Geschäftsprozesssteuerung übernommen hat, musste IT-Leiter Thomas Seiler eine Lösung für die fortlaufende Betreuung der auf einer IBM AS/400 laufenden SAP-Systeme finden. Zur Diskussion standen die Einstellung eines neuen Mitarbeiters sowie die Auslagerung an einen externen IT-Dienstleister. Der Medizingerätehersteller entschied sich, die Remote Services von Steeb zu nutzen. Die Administration der SAP-Systemlandschaft wird künftig täglich vom Steeb-Remote-Team durchgeführt und umfasst die Systemüberwachung sowie die Bereitstellung einer Hotline.

Das SAP-Systemhaus erhielt den Auftrag, da es schon die Implementierung der SAP-Systeme erfolgreich realisiert hatte und zu den größten AS/400-Softwarehäusern in Deutschland gehört. Steeb hatte bereits im Jahr 2000 das SAP-System bei MMM eingeführt. Über 200 Nutzer arbeiten seitdem mit der integrierten SAP-Lösung. Neben der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit waren die hohe Verfügbarkeit der Systeme sowie schnelle Antwortzeiten weitere Argumente für Steeb. Mit der Auslagerung muss sich MMM auch über Themen wie Vertretung bei Urlaub und Krankheit nun keine Gedanken mehr machen. Der Service-Vertrag ist außerdem monatlich kündbar, so dass MMM schnell auf neue Anforderungen reagieren könnte.
Aber auch aus Kostengesichtspunkten hat sich IT-Leiter Thomas Seiler für den externen Remote Service entschieden: „Die Servicemitarbeiter von Steeb können die Administrationsprozesse mit den ihnen zur Verfügung stehenden Tools und ihrer breiten Erfahrung deutlich schneller als wir durchführen. Unter dem Strich ist der Remote Service von Steeb wesentlich günstiger als eine Neueinstellung.“ Die Steeb Remote Services sind ein Angebot für mittelständische Unternehmen, welche zwar die Hard- und Software inhouse belassen, spezielle IT-Teilaufgaben jedoch per Fernwartung erledigen lassen möchten. Diese Form des „Outsourcing light“ dient zur Sicherstellung des reibungslosen Systembetriebs und ist auch für temporäre Überbrückungen bei Personalengpässen geeignet. Das Remote-Service-Team von Steeb betreut derzeit über 40 Kunden.

Quelle: Steeb

Tags: ,

Leave a Reply