SAP StreamWork: Facebook fürs Büro

Feature | 30. März 2010 von Benjamin Blaume 0

Facebook fürs Büro: SAP StreamWork (Bild:SAP)

Gemeinsame Projekte weltweit in Echtzeit durchführen. (Bild: SAP)

Mit StreamWork versucht SAP die Vorteile von Facebook & Co. in die klassische Firmenumgebung zu bringen. In unserem Artikel während der Beta-Phase hatten wir SAP StreamWork bereits ausführlich vorgestellt.

An dieser Stelle nur so viel: Dank StreamWork können mehrere Leute gleichzeitig, aber auch zeitversetzt, online an einem Projekt – in StreamWork Activity genannt – arbeiten. Wie in einem Web-Forum können Daten, Fakten und Meinungen ausgetauscht und später eingesehen werden.

Die Software wird über den Internet-Browser bedient – unterstützt werden Internet Explorer (ab Version 7) und Mozilla Firefox (ab Version 3.0). Zudem muss der Adobe Flash Player in der Version 10.0 oder höher installiert sein.

Von kostenlos bis 96 Euro

Zum Verkaufsstart wollen wir näher auf die Unterschiede zwischen den erhältlichen Versionen eingehen. StreamWork ist zunächst als kostenlose „Basic Edition“ und als kostenpflichtige „Professional Edition“ verfügbar.

In der zweiten Jahreshälfte soll dann die „Enterprise Edition“ folgen, die sich in bestehende SAP-Systeme direkt integrieren lässt und  auf vorhandene Daten zugreifen kann, über erweiterte Sicherheitsfunktionen wie Single Sign-On verfügt und zusätzliche Administration-Optionen bereithält. Aktuell nimmt SAP Anmeldungen für die Beta-Phase der Enterprise Edition unter http://www.sapstreamwork.com/enterprisebeta/ entgegen.

StreamWork ist zum Start zwar weltweit erhältlich, doch zunächst nur in einer englischen Sprachversion verfügbar. In der zweiten Jahreshälfte 2010 will SAP bekanntgeben, in welchen Ländern lokalisierte Versionen erscheinen werden. Lizenzcodes für die Professional Edition können online gekauft oder über den SAP-Vertrieb bezogen werden. Der Preis für eine Jahreslizenz beträgt in Europa 96 Euro und im Rest der Welt 108 US-Dollar (ohne Mehrwertsteuer).

Lesen Sie auf der nächsten Seite:  Basic vs. Professional Edition

Die kostenlose Basic Edition verfügt über fast alle Funktionen der Professional Edition. (Bild: SAP)

Die kostenlose Basic Edition verfügt über fast alle Funktionen der Professional Edition. (Bild: SAP)

Basic vs. Professional Edition

Basic und Professional Edition von StreamWork unterscheiden sich im Funktionsumfang kaum. Die kostenlose Basic Edition eignet sich somit hervorragend, um StreamWork auszuprobieren.

Wer die Software häufiger nutzt, wird jedoch schnell an die Grenzen der Gratis-Variante stoßen. So können nur fünf Activities (Professional Edition: 100) gleichzeitig offen sein. Der Onlinespeicher ist mit 250 MByte stark begrenzt (Professional Edition: 5 GByte pro User). Zudem werden geschlossene Activities nur ein Jahr gespeichert (Professional Edition: 2 Jahre). Alle Unterschiede finden Leser auf der StreamWork-Homepage.

Tags:

2 comments

Leave a Reply