SAP-Partnernews 38/2009

Feature | 17. September 2009 von Benjamin Blaume 0

T-Systems übernimmt Hostinggeschäft von SAP Europa (Foto:Frank Völkel)

T-Systems übernimmt Hostinggeschäft von SAP Europa (Foto:Frank Völkel)

T-Systems übernimmt Hosting-Kunden von SAP

Die Großkundensparte der Deutschen Telekom T-Systems wird in Zukunft die Hosting-Kunden der SAP AG in Europa betreuen. Dies haben T-Systems und SAP jetzt bekannt gegeben. Durch den Abschluss werden knapp 90 SAP-Kunden in Zukunft Ihre Daten auf den Rechenzentren der Telekom-Tochter vorfinden. Ein Übergang von Personal oder Anlagegütern ist mit der Übernahme nicht verbunden.

Der Abschluss der Transaktion ist für Anfang Oktober 2009 vorgesehen. Dr. Wolfgang Krips, Senior Vice President von SAP Managed Services und damit verantwortlich für die externen Hosting-Aktivitäten der SAP, verspricht einen problemlosen Übergang: „Obwohl die Kunden zu einem neuen Dienstleister wechseln, bin ich sehr sicher, dass der stufenweise Übergang zu T-Systems reibungslos und leicht zu handhaben sein wird.“

IBM_System_X3650_Xeon_Bladeserver_rackserver

Fünf X3650-Server ersetzen alte Serverlandschaft (Foto:IBM)

ESK Ceramics schrumpft Serverlandschaft

Die ESK Ceramics GmbH & Co. KG (ESK) hat seine bisherige Serverlandschaft durch fünf x3650-Server von IBM ersetzt. Bisher hatte ESK 31 Server im eigenen Rechenzentrum und sieben weitere bei externen Hostern im Einsatz.

In den neuen Blade-Server werkelt Intels Quadcore-Xeon-Prozessor X5470 mit einer Taktfrequenz von 3,33 GHz, der seit September 2008 auf dem Markt ist. Durch den Einsatz von VMware laufen die sieben vorhandenen SAP-Anwendungen sowie die darunterliegende DB2-Datenbank auf zwei der x3650-Servern. Die Flächenanforderungen konnten im Rechenzentrum um 80 Prozent reduziert werden, die Kosten für Strom und Kühlung sanken um einen ähnlichen Wert.

Intels neueste Xeon-Generation „X5500“ ist seit Ende März 2009 im Handel und basiert auf der Nehalem-Architektur. Diese bietet laut Intel einen erneuten Leistungswachstum um den Faktor 2,25 im Vergleich zur X5400-Serie und verbesserte Stromsparmöglichkeiten.

Freut sich auf die Zusammenarbeit: ReadSoft-Chef Oliver Hoffmann (Foto: ReadSoft)

Freut sich auf die Zusammenarbeit: ReadSoft-Chef Oliver Hoffmann (Foto: ReadSoft)

Freudenberg IT und ReadSoft kooperieren

ReadSoft und Freudenberg IT haben ihre Zusammenarbeit im Bereich On-Demand-Lösungen bekannt gegeben. Für SAP-Kunden wollen die zwei Unternehmen künftig „End-to-End-Lösungen für optimierte Dokumentenprozesse anbieten. Schon auf der DMS Expo 2009, die vom 15. – 17. September in Köln stattfand, konnten sich Messebesucher über die erste gemeinsame Lösung informieren.Lynx_GITG_Partnerschaft_Kooperation

Lynx baut Beratungskompetenz aus

Der Bielefelder IT-Dienstleister Lynx-Consulting hat eine Minderheitsbeteilung am Hamburger IT-Berater GITG übernommen. Mit der Zusammenarbeit erweitert Lynx seine Kompetenz im Bereich Gesundheitswesen. Die GITG, die nun unter dem neuen Namen Lynx-GITG firmiert, kann zukünftig auf mehr Mitarbeiter und Know-How zurückgreifen.

Langfristig soll der Bereich Gesundheitswesen neben den Fertigung, Handel, Banken und Konsumgüterindustrie als fünfter Brancheschwerpunkt im Lynx-Portfolio etabliert werden.

Tags: , ,

Leave a Reply