Exklusiv: Software SAP LT 1.0

Feature | 7. Oktober 2010 von Daniel Hardt/Thomas Zaelke 0

Strukturwandel: Neue Unternehmensform nach Fusion

Unternehmens-Fusion: Strukturen angepasst per Software (Collage: grasundsterne)

Die neue Software SAP Landscape Transformation (SAP LT) dient zur schnellen und eigenständigen Anpassung von SAP Systemlandschaften an veränderte Businessanforderungen und ist seit dem 04. Oktober für alle SAP Kunden verfügbar. Auf den SAP TechEd Veranstaltungen in Berlin und Las Vegas besteht die Möglichkeit, sich über das Funktionsangebot der Software zu informieren.

Jede größere organisatorische Änderung in Unternehmen, wie beispielsweise im Rahmen von Fusionen, Übernahmen oder Restrukturierungsprojekten, zieht eine Umstrukturierung der Systemlandschaft nach sich. Allerdings stellt die Umstrukturierungsphase Unternehmen häufig vor technische Herausforderungen, die maßgeblich den Erfolg des Gesamtprojektes beeinflussen.

Dabei geht es vor allem darum, neue Prozesse, Reporting Strukturen und Controlling Funktionen an die Zielstrukturen des Unternehmens anzupassen und die technische Infrastruktur an die neuen Geschäftsprozesse anzugleichen. Hierbei ist in erster Linie die IT-Abteilung des Unternehmens gefordert.

Funktionen der SAP LT Software

Die SAP Landscape Transformation Software bietet den Kunden die Möglichkeit, Transformationsszenarien eigenständig zu planen, dokumentieren, testen und  durchzuführen. In diese Neuentwicklung der SAP sind die umfassenden Erfahrungen der SAP System Landscape Optimization Gruppe eingeflossen, die seit fast 2 Jahrzehnten SAP Kunden in Transformationsprojekten unterstüzt.

Die als Add-on in den SAP Solution Manager 7.0 vollständig integrierte Software ermöglicht technische und betriebswirtschaftliche Anforderungen unter Wahrung der Datenkonsistenz, sowie unter Berücksichtigung von Systemintegrationsaspekten umzusetzen. Die Einbettung von SAP LT in das bestehende Application Lifecycle Management (ALM) Portfolio ermöglicht Synergien mit weiteren Prozessen wie z.B. Solution Documentation, Test Management etc. Durch detailierte Roadmaps und eine phasenweise Umsetzung des Projektes werden minimale Ausfallzeiten während der produktiven Umstellung erreicht.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mehr Funktionen bei Version SAP LT 2.0

sdfsdf

Roadmap: Funktions-Zuwachs bei SAP LT 2.0 (Screenshot SAP)

asdg

Durchgespielt: 3 Szenarien einer Neuausrichtung des Unternehmens (Graphik: SAP)

SAP LT deckt Transformationsszenarien ab

Die erste Version von SAP LT deckt verschiedene Transformationsthematiken in drei spezifischen Szenarien ab:

“Leverage, Sell, Buy, and Restructure” Szenario:
Möchte ein Unternehmen einen Unternehmensbereich ausgliedern, muss die Systemlandschaft die organisatorische Veränderung widerspiegeln. Ist das zu verkaufende, bzw. auszugliedernde Unternehmen als ein eigenständiger Buchungskreis abgebildet, ermöglicht SAP LT, dieses Unternehmen in ein eigenes System auszugliedern. Die Software unterstützt dabei die rechtlich konforme Ausgliederung des Unternehmens und stellt den reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse sicher.

“Unify and Transform Data” Szenario:
Beabsichtigt ein Unternehmen sein Reporting zu vereinfachen, indem ein einheitlicher Konzernkontenplan, länderspezifische Kontenpläne oder internationale Rechnungslegungsvorschriften (z.B. IFRS) eingeführt werden sollen, kann  die Software auch hierfür eingesetzt werden. Die Software ermöglicht sowohl eine Konvertierung von Kontenplänen, als auch eine Restrukturierung oder Zusammenführung von bestehenden Konten.

“Consolidate and Reduce IT Cost” Szenario:
Besitzt ein Unternehmen eine dezentrale Systemlandschaft und möchte die Kosten für Hardware und Administration senken, ermöglicht die Software ein Mehrmandantensystem aufzubauen. Hierfür werden Mandanten aus einem oder mehreren Quellsystemen in ein Zielsystem transferiert – bei minimaler Systemausfallzeit und sichergestellter Datenintegrität.

Ergänzende Services für weitere Anforderungen

Über die Funktionen der Software hinaus bietet die SAP System Landscape Optimization (SLO) Gruppe ein Service Portfolio an, um Unternehmen bei weiteren Anforderungen in Transformationsszenarien, die noch nicht Bestandteil von SAP LT sind, zu unterstützen. Dies können beispielsweise komplexe Datenkonsolidierungsprojekte, Währungsumstellungen oder das Abdecken weiterer Applikationen der SAP Business Suite, wie SAP BW, CRM oder SCM, sein.

Weitere Funktionen: SAP LT 2.0 ab 2011

Die zweite Version der Software wird im dritten Quartal 2011 verfügbar sein und weitere Transformationsszenarien abdecken. Das 2. Bild auf der ersten Seite zeigt einen Überblick über die Transformationsanforderungen, die von der ersten und zweiten Version von SAP LT abgedeckt werden. In den folgenden Versionen wird das Portfolio kontinuierlich ausgebaut.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Transformationen planen und umsetzen

dfg

Benutzer-Oberfläche: Work Center (Screenshot: SAP)

Transformationsprojekte planen und durchführen

Die als Add-on in den SAP Solution Manager integrierte Software zeichnet sich durch eine übersichtliche und strukturierte Bedienbarkeit aus. Vordefinierte Projektpläne und integriertes Applikationswissen (Knowledgeware) steuern und begleiten das Projektteam während aller Phasen des Transformationsprojektes.

Die Software ermöglicht langfristig Transformations- Knowhow aufzubauen und damit die Durchführung von künftigen Transformationen zu optimieren.
Die allgemeine SAP LT Benutzeroberfläche, der sogenannte Work Center beinhaltet Einstiegspunkte zum jeweiligen Transformationsszenario. Ein Projekttutorial zeigt Nutzern detailiert wie sich ein Projekt anlegen und durchführen lässt.

Ist ein Szenario ausgewählt, kann der Nutzer das Projekt entsprechend den individuellen Anforderungen zusammenstellen und die gewünschten Transformationskomponenten auswählen. Diese ergeben das sogenannte Projekttemplate, das alle notwendigen Projektschritte und Transformationsanforderungen enthält bzw. weitere optionale Projektschritte vorschlägt. Einmal angelegte Templates können als Vorlage für neue Projekte dienen.

Ein Template beinhaltet verschiedene, szenariospezifische Analysen, die es dem Benutzer ermöglichen, bereits in einer frühen Projektphase Projektaufwand und –kosten zu evaluieren. Die auf das jeweilige Szenario zugeschnittenen Analysen geben einen Überblick über allgemeine System- und Datenbankeigenschaften sowie andere relevante Informationen.

Dazu zählen Analysen des mandantenübergreifenden Customizings, der Reportvarianten oder Coding Scan Analysen. Die Ergebnisse der Analysen können zusätzliche Anforderungen für die anschließende Projektdurchführung zur Folge haben.

Jedes Szenario wird durch Roadmaps strukturiert, die einen Überblick über einzelne Projektphasen liefern. Eine umfangreiche Dokumentation beinhaltet weitere kontextspezifische und detaillierte Informationen zu den einzelnen Projekt-Komponenten.

Die Projektschritte werden über einen Prozessbaum, ähnlich dem im SAP-Umfeld verbreiteten Implementation Guide (IMG), ausgeführt. Die technische Umsetzung der verschiedenen Projektschritte erfolgt per Remoteverbindung in dem vorab definierten Ausführungssystem.

Registrierte Nutzer können über den Service Market Place weitere Informationen zu SAP LT beziehen.

Auf den TechEd Veranstaltungen in Berlin und Las Vegas wird die Software im Rahmen eines Vortrages sowie eines Workshops vorgestellt:

  • Vortrag (ALM 204): Perform cost efficient business and IT transformations with SAP LT
  • Workshop (ALM 260): SAP LT Software – New platform for SAP Related Business and IT Transformation

In Berlin haben Interessierte zudem die Möglichkeit, die Software in Usability-Tests kennenzulernen.

Weitere Präsentationen erfolgen auf den übrigen TechEd-Veranstaltungen in Bangalore und Shanghai.

Spezifische Szenarien-Analyse mit SAP LT (Screenshot: SAP)

Spezifische Szenarien-Analyse mit SAP LT (Screenshot: SAP)

Tags: , ,

Leave a Reply