TechOne unterstützt Wachstum bei Endeca

Feature | 25. März 2009 von Lindsay Alessi, Journalistin 0

Flexibilität ist für Wachstumsunternehmen entscheidend. Sie müssen in der Lage sein, schnell auf veränderte wirtschaftliche Anforderungen zu reagieren. Mittelständische Unternehmen benötigen deshalb skalierbare, branchenspezifische Lösungen, die mit ihrem Betrieb wachsen und eine schnelle Rendite erwirtschaften. Mittelstandsunternehmen erhoffen sich durch ihre Softwarelösungen ähnlich große Gewinne wie Großunternehmen von ihren ERP-Lösungen – allerdings ohne die Risiken, die manchmal damit einhergehen.

Wachstum lautete auch die Herausforderung für Endeca Technologies aus Massachusetts, USA, einem der führenden Softwareunternehmen im Bereich Informationssuche und –zugang. Das existierende Softwaresystem von Endeca war aber nicht in der Lage, die betriebswirtschaftliche Sichtweise zu liefern, die das Unternehmen für mehr Produktivität und Ertragssteigerung benötigte.

Unwirtschaftliche Unternehmensprozesse, zusammenhanglose Anwendungen und verstreute Tabellenkalkulationen gaben den Ausschlag dafür, dass sich Endeca nach einer SAP-Lösung umschaute.

Auf Wachstumskurs

TechOne auf einen Blick

TechOne ist zugeschnitten auf Hightech-Unternehmen, die:

  • Konfigurierbare Individualsoftware entwickeln und verkaufen
  • Miet-/On-demand-Software verkaufen
  • Professionelle Dienstleistungen und Schulungen anbieten
  • Konfigurierbare Hardware verkaufen

Enthaltende Geschäftsbereiche:

  • Finanzen
  • Vertrieb
  • Enterprise Management & Support
  • Angebotserstellung bis Verkauf (Quote-to-Cash)
  • Beschaffung bis Bezahlung (Procure-to-Pay)
  • Produktentwicklung
  • Web-basierte Portale

„Eine Lösung auszuwählen, die umfassend, skalierbar und in der Branche bewährt ist, war für uns entscheidend“, sagt John Komola, Vizepräsident für Finanzen and Verwaltung bei Endeca. „Wir hatten ganz spezielle Anforderungen an die Skalierbarkeit der Lösung. Sie sollte intuitiv für unseren Sektor sein und über die Funktionalität verfügen, mit der wir unser Geschäft effizient betreiben können.“

TechOne hat diese Kriterien in vollem Umfang erfüllt. Die vorkonfigurierte Lösung wurde vom SAP-Partner YASH entwickelt und baut auf den bewährten Methoden von SAP Best Practices für die Hightech-Industrie auf. Sie liefert alle Prozesse, Inhalte und Methoden, die Endeca suchte.

Endecas alte Lösung erforderte erhebliche kundenspezifische Anpassungen, um
Auswertungen für die Buchhaltung zu erstellen. Die starre Auftragserfassung basierte auf einer manuellen Bedienung und Preisgestaltung, um die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) zu erfüllen. Endeca brauchte außerdem ein formelleres System für die Hauptbuchhaltung, um Einnahmen und Ausgaben entsprechend der Unternehmensentwicklung verwalten zu können.

Die vorkonfigurierten Prozesse von TechOne ermöglichen Endeca nun eine automatische Auftragserfassung und Buchhaltung. Die Umsatzrealisierung wird mit Prozessen, die im Transaktionssystem integriert sind, vereinfacht. Für Endeca bedeutet das eine Entschärfung des behördlichen Papierkriegs und Unternehmensrichtlinien (Compliance).

Ein größerer Überblick


Um alles richtig zu skalieren, überarbeitete Endeca seine Finanzprozesse global – von Debitoren, Kreditoren über Anlagewerte und Hauptbuchhaltung bis hin zum Einkauf und allen Kostenstellen. TechOne vereinfachte diesen gewaltigen Prozess spürbar, da für jeden Bereich SAP Best Practices verfügbar waren. Für betriebswirtschaftliche Daten in Echtzeit band TechOne zusätzlich auch Anwendungen wie Salesforce.com, QuickArrow sowie die firmeneigene Informationsplattform mit ein.

Der branchenspezifische Fokus war für Endeca bei der Wahl der Lösung ausschlaggebend. Das Unternehmen brauchte eine Plattform, die sowohl auf die speziellen Bedürfnisse der Hightech-Industrie wie Vertragsverwaltung, unbefristete oder Abo-Lizenzverkäufe ausgerichtet ist, ebenso aber auch die US-Bilanzierungsrichtlinien der FASB und AICPA für die Umsatzrealisierung erfüllt. Die SAP Best Practices von TechOne zielen genau auf solche Schwerpunkte der Hightech-Industrie ab. Ergänzt mit der weiteren Fachkompetenz von YASH waren sie für Endeca genau die richtige Wahl.

Implementierung mit der ASAP Focus Methode

Die Einführung von TechOne dauerte gerade einmal sechs Monate. Wesentliche Beschleuniger für die Implementierung war neben der Vorkonfiguration von TechOne und der Out-of-the-box-Funktionalität auch die verwendete ASAP Focus Methode. Diese wurde entwickelt, um SAP Best Practices mit geringem Zeitaufwand und Risiko zu implementieren.

John Komola dazu: „Die Implementierung lief reibungslos. Wir haben alle unsere Projektziele erreicht, einschließlich eines leistungsstarken, integrierten Systems und der Beseitigung manueller Arbeitsabläufe. Am wichtigsten war uns, den Umsatzrealisierungsprozess zu rationalisieren.“

Die ASAP Focus Methode bietet:

  • einen schrittweisen Plan zur schnellen Implementierung einer vorher zusammengestellten Lösung;
  • vorkonfigurierte und geprüfte Prozesse für spezielle Unternehmensaktivitäten. Unterstützt werden diese von Werkzeugen zur Datenkonvertierung, um die Lösung mit Kundendaten zu validieren;
  • eine vorgefertigte Dokumentation und Konfiguration für Geschäftsprozesse, die es den Projektteams erlaubt, sich auf die Vorbereitung der Organisationen zu fokussieren;
  • Vordefinierte Beschreibungen, Druckformulare, Benutzerrollen und Testszenarios, um eine kosteneffektive Implementierung zu gewährleisten
  • für weitere Kostenersparnis: Eine Vorimplementierungsmethode die der Kunde ausführen kann, bevor das SAP-Projekt-Team kommt.

Mit Volldampf voraus

Bessere Datenintegration und unternehmerische Weitsicht bedeuten für Endeca noch bessere Geschäfte. Um den weiteren betrieblichen Strukturwandel voranzutreiben, wird sich das Unternehmen auch zukünftig mit den Möglichkeiten von SAP-Software beschäftigen. Unterdessen konzentriert sich Endeca mit TechOne auf das, was es am besten kann – wachsen.

Und laut Chad Wright, Leiter für Unternehmensanwendungen bei Endeca, ist das Vertrauen groß: „Die Unterstützung von SAP und YASH war für unser gesamtes Unternehmen förderlich. Wir vertrauen darauf, dass die SAP-Business-All-in-One-Lösung unseren Bedarf genau in dem Maß deckt, wie unser Geschäftsbetrieb wächst. Das ist ein wahrer Return on Investment.“

Tags:

Leave a Reply