Soccer team in a huddle

Tunap GROUP: Es läuft wie geschmiert

23. Januar 2015 von SAP News 0

TUNAP will weiter wachsen. Dazu entschlackt der bayerische Chemie-Konzern seine Systemlandschaft. Mithilfe der Branchenlösung Innovachem automatisiert die Gruppe Auftragsprozesse und beschleunigt die Produktentwicklung. Das macht gute Kundenpflege wesentlich einfacher.

„Mit Innovachem auf Basis von SAP Business All-in-One entwickeln wir Produkte flexibler und überzeugen unsere Kunden durch noch besseren Service.“, sagt Dr. Christoph Hochstein, Leiter Technische Entwicklung, TUNAP GmbH

1972 im bayerischen Wolfratshausen gegründet, hat sich der ehemals rein deutsche Werkstattzulieferer TUNAP längst zu einer internationalen Größe entwickelt. Vom Rostlöser bis zum Duschgel produziert der Chemiekonzern eine breite Palette verschiedenster Reinigungs- und Pflegeprodukte für alle Herren Länder. Um Abläufe zu beschleunigen, Reibungsverluste abzubauen und bereichsübergreifend besser zusammenzuarbeiten, löste TUNAP seine in die Jahre gekommene ERP-Lösung durch die Branchenlösung Innovachem auf Basis von SAP Business All-in-One ab. Die Anwendung des SAP-Partners Innovabee ist exakt auf die Anforderungen der Chemieindustrie zugeschnitten und schafft die Basis für hochtransparente Prozesse.

„Das erleichtert den Arbeitsalltag immens“, sagt TUNAP-Projektleiter Andreas Petz. Informationen werden dort erfasst, wo sie entstehen und sind sofort im gesamten System verfügbar. Das Fehlerrisiko aufgrund redundanter Datenhaltung oder zeitverzögerter Eingaben sinkt, verlässliche Auskünfte zu Lieferzeiten, Rezepturen oder offenen Posten stehen im Handumdrehen bereit. Compliancevorgaben erfüllt der Betrieb ebenfalls auf Knopfdruck. Ein enormer Mehrwert, gerade für die Kosmetiksparte. „Die Auflagen zu Verarbeitung und Vertrieb chemischer Stoffe sind hier besonders streng“, erklärt TUNAP-Projektleiter Daniel Eckardt. Umso wichtiger ist es, nationale Gesetzgebungen und spezifische Regelungen unterschiedlicher Zielmärkte zu beachten. „Innovachem hilft uns dabei enorm“, lobt er. So lassen sich beispielsweise die Zusammensetzung und Sicherheitsinformationen einzelner Produkte zentral in der Stammdatenanlage hinterlegen und sind damit jederzeit abrufbar. „Gefahrgut wird beim Versand automatisch rechtskonform deklariert“, verdeutlicht die Projektleitung. Und auch in der Fertigung läuft es rund. Dank der integrierten Arbeitsvorbereitung lassen sich Aufträge im Handumdrehen priorisieren oder zurückstellen. Damit ist TUNAP für künftige Wachstumsschübe nun optimal gerüstet.

Tags: ,

Leave a Reply