Über 30 Milliarden Euro wert

26. November 2012 von Linda Maier 0

(Foto: iStockphoto.com)

Gut 5,5 Milliarden Euro zahlen die Deutschen jedes Jahr um online zu sein. Sollte das Internet vor der Abschaltung stehen, wären die deutschen Nutzer sogar bereit mehr als fünf Mal so viel zu zahlen, um dies zu verhindern. Das wären ganze 30,8 Milliarden Euro.

Der „Monitoring Report Digitale Wirtschaft“ von TNS Infratest Business Intelligence bringt die genauen Fakten zu Tage. Im Durchschnitt hieße das pro Kopf 811 Euro pro Jahr zusätzlich für die weitere Existenz des World Wide Web – über die 145 Euro hinaus, die jeder Deutsche durchschnittlich für das Internet Jahr für Jahr aufwendet. Und das alles, um die zu erwartenden Mehrkosten, die ohne das Internet entstehen würden, zu vermeiden.

Den Verlust des Internets würden die meisten Deutschen nur dann akzeptieren, wenn sie eine einmalige Kompensationszahlung von mindestens 1200 Euro erhalten. Intensive Nutzer würden jedoch auch dafür nicht auf das Internet verzichten. Sie geben an dieser Stelle mehrere tausend Euro an. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch ca. 10 Millionen Deutsche, die bereits mit 120 – 150 Euro zufrieden wären, müssten sie auf ihren Onlineanschluss verzichten.

Der im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) durchgeführte Report basiert auf dem Verfahren „Contingent Valiation“, einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung, und wurde im Rahmen des Nationalen IT-Gipfels in Essen veröffentlicht.

Tags:

Leave a Reply