Partnernews 11/2011

Feature | 25. März 2011 von Daniel Hardt 0

dgh

Farb- und Lackmesse European Coatings: Add-On Color für Business One (Foto: NuernbergMesse)

PART: Add-On Color für SAP Business One

Auf der European Coatings Show 2011 in Nürnberg, präsentiert PART Business Solution GmbH ihr branchenspezifisches Add-On Color für SAP Business One. Die internationale Leitmesse für die Lack- und Farbenindustrie findet vom 29. bis 31. März statt.

Das für kleine und mittlere Unternehmen entwickelte Add-On bildet Prozesse hinsichtlich Entwicklung, Produktion, Abfüllung bis zur Qualitätskontrolle ab. Dabei kommt eine durchgängiges Chargenmanagement zum Einsatz, das Qualitätsmanagement erlaubt flexibel definierbare Prüfschritte für Artikel und Kunden. Zudem ist die Lösung epos Gefahrstoff-Manager vollständig in SAP Business One integriert.

UNIORG: Business Communications Management für IP-Kommunikation

Für die VEKA AG führt UNIORG deutschlandweit erstmalig die IP-basierte Lösung SAP Business Communications Management ein. Die Unternehmenskommunikation wird so mit dem SAP-System gekoppelt. SAP Business Communications Management ersetzt parallel betriebene TK-Anlagen an verschiedenen Standorten und schafft eine einheitliche IP-Kommunikationsplattform für E-Mails, Telefonate, SMS- und Faxnachrichten.

Zudem kann die Software ohne Middleware in SAP ERP und SAP Customer Relationship Mangement integriert werden. Beim Hersteller von Kunstoffprofilen Fenster, Türen und Rollläden verfügen Contact-Center-Agenten und Mitarbeiter so über einen einheitlichen Informationsstand.

Sycor: Releasewechsel für B2B-Webshop

Für die Otto Bock Healthcare GmbH führte Sycor einen Releasewechsel für den Webshop auf die Version aktuelle Version von SAP Web Channel Experience Management durch. Gleichzeitig erfolgt eine Anpassung an das Corporate Design. Seit 2002 nutzt das Unternehmen SAP-Shoplösungen , bis vor kurzem etwa SAP E-Commerce for SAP R/3 (ehemals SAP Internet Sales R/3 Edition).

Um technisch aktuell zu bleiben, entschied man sich für das Upgrade auf die SAP Web Channel Experience Management Anwendung. Zu den Funktionalitäten gehören der Gastlogin, Kreditkartenzahlung, Merkzettel und die Anbindung eines externen Katalogs. Auch aktuelle Webtechniken wie Ajax werden genutzt.

Durch den Einsatz des Internet Pricing & Configurator von SAP können zudem kundenspezifische Preise ausgewiesen werden. Die Integration von  JQuery ersetzt die Katalognavigation durch ein animiertes Flyout-Menü, über Deep Links gelangen Kunden direkt zu den Produktdetails. Integration in die Vertriebssoftware und SAP ERP sorgt für Echtzeitdaten und vermeidet Redundanzen.

TDS: Kooperation bei HR Controlling

TDS kooperiert künftig mit der Detect Value GmbH. Detect Value bietet Tools fürs Personal- und IT-Controlling auf Basis von SAP NetWeaver Business Warehouse und SAP BusinessObjects sowie Qlik View. Die Software von Detect Value ist auf das Portfolio von TDS abgestimmt und kann zügig in die bestehende IT-Infrastruktur implementiert werden.

Kunden des Unternehmens erhalten so ein Angebot rund um SAP ERP Human Capital Management (SAP ERP HCM) oder P&I Loga – inklusive der durch Qlik View erweiterten Business Intelligence-Funktionen. Zusammen mit SAP ERP HCM deckt die BI-Lösung von Detect Value das gesamte Personalcontrolling ab, unabhängig von Unternehmensgröße und Branche.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Business ByDesign

ABAYOO: Entwicklungspartner für Business ByDesign

Die ABAYOO Business Network GmbH geht mit der agent factory GmbH eine Solution-Partnerschaft ein. Ziel ist die Entwicklung mobiler Applikationen, die den Funktionsumfang von SAP Business ByDesign erweitern sollen.

IBIS: Business ByDesign im Massentest

IBIS-Labs, eine Forschungskooperation der Universität Würzburg und der IBIS Prof. Thome AG, hat SAP Business ByDesign einen Massentest unterzogen. 150 Studenten der Wirtschaftsinformatik haben ein Fallstudienseminar zum Business Integration Trainee durchgeführt.  Dabei wurden Geschäftsprozesse praxisbezogen durchlaufen und auf Stabilität überprüft.

Das Projekt verfolgt die Idee, Technologie und Prozesse von Business ByDesign in ein Lehrkonzept für Hochschulen zu übertragen. Gleichzeitig sollte getestet werden, ob sich die Software zur Ausbildung an Großuniversitäten eignet. Das Trainee-Programm umfasst 14 Fallstudien, Ein- und Verkauf, logistische Abläufe, Bilanzen und weitere Prozesse wurden durchlaufen.

Hanse Orga: Tochtergesellschaft in USA

Die Hanse Orga AG, Anbieter von Software für Finanz und Rechnungswesen, hat eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet. Am 1.März bezog die Hanse Orga International Corporation ihre Büros in Ann Arbor, Michigan. Vermarktet werden soll in den USA die FinanceSuite des Unternehmens.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply