Unverbindliche deutsche Übersetzung der englischen Pressemeldung vom 4. Dezember 2007: SAP AG gibt bekannt, dass die öffentlichen Angebote der SAP France für Business Objects in Frankreich und den USA eröffnet sind

Pressemitteilung | 4. Dezember 2007 von SAP News 0

New YorkDie SAP AG hat heute bekannt gegeben, dass SAP France S.A. („SAP France“), eine Aktiengesellschaft (société anonyme) nach französischem Recht und eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der SAP AG, gemäß der Vereinbarung zwischen Business Objects S.A. („Business Objects“) und SAP AG vom 7. Oktober 2007, deren Abschluss bereits veröffentlicht wurde, am 4. Dezember 2007 die öffentlichen Angebote von SAP France S.A. in Frankreich und in den USA förmlich eröffnet hat, die auf den Erwerb gegen Geldleistung von sämtlichen ausstehenden Aktien der Business Objects (einschließlich der American Depositary Shares, die Business Objects-Aktien vertreten), Business Objects-Wandelschuldverschreibungen, die in neue oder bereits existierende Aktien gewandelt oder umgetauscht werden können, und Business Objects-Optionsscheine gerichtet sind.

Nach gegenwärtigem Zeitplan endet die Annahmefrist für das französische Angebot am 10. Januar 2008 und die Annahmefrist für das US-amerikanische Angebot um 9.00 Uhr, New Yorker Zeit, am 15. Januar 2008. Der Verwaltungsrat von Business Objects hat den Angeboten einstimmig zugestimmt. Der Vollzug der Angebote steht unter der Bedingung, dass in beiden Angeboten zusammen genommen Wertpapiere zur Annahme der Angebote eingereicht worden sind und für diese vor Ablauf der Angebote kein Rücktritt erklärt wurde, die Stimmrechte der Business Objects in Höhe von mindestens 50,01% an den Gesamtstimmrechten von Business Objects repräsentieren (berechnet unter Berücksichtigung jeglicher Kapitalverwässerung).

Diese Pressemitteilung dient lediglich der Information. Sie ist kein Angebot zum Kauf und keine Werbung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Wertpapieren von Business Objects. Die vollständigen Bedingungen und Bestimmungen des US-amerikanischen Angebots sind im „U.S. Offer to Purchase“ und den zugehörigen Unterlagen veröffentlicht, die SAP France heute bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) nach „Schedule TO“ eingereicht hat. Die Empfehlung des Verwaltungsrats von Business Objects zu dem US-amerikanischen Angebot findet sich in dem „Solicitation/Recommendation Statement“, das Business Objects heute bei der SEC nach „Schedule 14D-9“eingereicht hat. Die vollständigen Bedingungen und Bestimmungen des französischen Angebots sind in der „Note d’Information“ und der „Note en Réponse“ veröffentlicht, die von SAP France und Business Objects bei der französischen Börsenaufsichtsbehörde (Autorité des marchés financiers/“AMF“) eingereicht wurden und auf der Webseite der AMF (www.amf-france.org) sowie der SAP France (www.sap.com/france) und Business Objects (www.businessobjects.com) eingesehen werden können und kostenlos bei SAP France, Deutsche Bank AG und Business Objects angefordert werden können.

Business Objects-Aktionäre und andere Investoren werden aufgefordert, alle Dokumente bezüglich der Angebote ausführlich zu lesen, einschließlich des „U.S. Offer to Purchase“ und der zugehörigen Unterlagen, die von SAP AG und SAP France nach „Schedule TO“ eingereicht wurden, des von Business Objects eingereichten „Schedule 14D-9“ und der von SAP France und Business Objects eingereichten „Note d’Information“ und „Note en Réponse“, da diese Dokumente wichtige Informationen einschließlich der Bedingungen und Bestimmungen der Angebote enthalten. Business Objects-Aktionäre und andere Investoren können Kopien der Dokumente zu den Angeboten und sonstiger Dokumente, die bei der AMF eingereicht wurden, kostenlos von der Webseite der AMF (www.amf-france.org) abrufen und Kopien der Dokumente zu den Angeboten und sonstiger Dokumente, die bei der SEC eingereicht wurden, von der Webseite der SEC (www.sec.gov) kostenlos abrufen. Dokumente, die SAP AG und SAP France eingereicht haben, können kostenlos von der SAP Webseite (www.sap.com) und Dokumente, die Business Objects eingereicht hat, können kostenlos von der Webseite der Business Objects (www.businessobjects.com) abgerufen werden. Aktionäre und andere Investoren werden aufgefordert, alle Dokumente vor einer Entscheidung bezüglich der Angebote ausführlich zu lesen.

Fragen können gerichtet werden an: den Informationsbevollmächtigten (Information Agent) Georgeson Inc. (199 Water Street, 26th Floor, New York, New York 10038-3650; gebührenfreie Rufnummer in Nordamerika: +1(866)574-4069; R-Gespräch international: +1(212) 440-9800; gebührenfreie Rufnummer in Europa: 00800 6570 6570) bzw. an den „Dealer Manager“, Deutsche Bank Securities Inc. (60 Wall Street, New York, New York 10005; gebührenfreie Rufnummer: +1(877) 221-7676). Anfragen für weitere Kopien der Dokumente und sonstigen Unterlagen zum US-amerikanischen Angebot können an den Informationsbevollmächtigten gerichtet werden. Diese werden unverzüglich auf Kosten von SAP France zur Verfügung gestellt. Sie können bei Fragen zu dem US-amerikanischen Angebot außerdem ihre Bank, ihren Börsenmakler, Händler, Vermögensverwalter oder einen anderen Vertreter um Unterstützung bitten. SAP France wird jedoch keinem Börsenmakler oder Händler und keiner sonstigen Person, mit Ausnahme des Informationsbevollmächtigten und des Dealer Managers, irgendwelche Gebühren oder Provisionen für eine Beratung und/oder Empfehlung im Zusammenhang mit dem US-amerikanischen Angebot zahlen.

Die Veröffentlichung oder Verteilung dieser Pressemitteilung könnte in bestimmten Ländern gesetzlichen oder aufsichtsbehördlichen Beschränkungen unterliegen. Diese Pressemitteilung richtet sich an keine Personen, die solchen Beschränkungen direkt oder indirekt unterliegen. Der Empfang dieser Pressemitteilung stellt in solchen Ländern, wo ein Angebot oder ein Angebot von Wertpapieren nicht gesetzesmäßig wäre, kein Angebot dar.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 43.400 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 42.750 Mitarbeiter, davon mehr als 14.500 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Vorausschauende Aussagen
Alle in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, sind vorausschauende Aussagen gemäß der Definition im U.S. Private Securities and Litigation Reform Act von 1995. Wörter wie “antizipieren”, “glauben”, “einschätzen”, “erwarten”, “vorhersehen”, “beabsichtigen”, “können/könnten”, “planen”, “projizieren”, “vorhersagen”, “sollen/sollten” und “werden” und ähnliche Ausdrücke, die sich auf SAP beziehen, sind gewählt, um solche vorausschauenden Aussagen zu identifizieren. SAP übernimmt keine Verpflichtung, irgendeine solcher vorausschauenden Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren. Alle vorausschauenden Aussagen hängen von verschiedenen Risiken und Unsicherheiten ab, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Faktoren, die die zukünftigen finanziellen Ergebnisse von SAP beeinflussen können, sind umfangreicher in den bei der Securities and Exchange Commission (“SEC”) eingereichten Unterlagen, einschließlich dem bei der SEC eingereichten aktuellen Geschäftsbericht von SAP nach “Form 20-F”, erörtert. Leser werden davor gewarnt, sich auf die vorausschauenden Aussagen, die nur eine Aussagen für den Zeitpunkt enthalten, in dem sie gemacht werden, unangemessen zu verlassen.

Copyright © 2007 SAP AG. All rights reserved.
SAP, R/3, mySAP, mySAP.com, xApps, xApp, SAP NetWeaver and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and in several other countries all over the world. All other product and service names mentioned are the trademarks of their respective companies. Data contained in this document serve informational purposes only. National product specifications may vary.

Ansprechpartner für die Presse:
Christoph Liedtke, SAP AG, +49 (0) 6227-75 03 83, christoph.liedtke@sap.com
Frank Hartmann, SAP AG, +49 (0) 6227-74 25 48, f.hartmann@sap.com
SAP Presse-Hotline: +49(0) 62 27-74 63 15

Ansprechpartner für Investoren:
Stefan Gruber, +49 (0) 6227-74 48 72, investor@sap.com
Martin Cohen, +1 212 653-9619, investor@sap.com

Tags:

Leave a Reply