Soccer team in a huddle

Von Bits und Bikes

Feature | 11. März 2016 von Paul Baur 0

Wenn Yoram Hod einen neuen Blickwinkel sucht, zieht er sich seine Lederkluft an, schwingt sich auf sein Motorrad und macht sich auf den Weg in die Hügel des Silicon Valley.

Yoram_TL

Eine von Yoram Hods Lieblingsrouten mit dem Motorrad ist der Skyline Boulevard, der sich durch Felder und Wälder entlang eines schmalen Grats zwischen dem Silicon Valley und der Küste des pazifischen Ozeans schlängelt. An einem klaren Tag kann man von San Francisco bis San José und sogar noch weiter schauen. Alle, die auf dieser Straße, wo eine salzige Meeresbrise sich mit der Wald- und Bergluft mischt, von A nach B eilen, verpassen das Wichtigste, findet Yoram.

Yoram Hod lässt sich von der Szenerie ergreifen und kann so sein Leben und seine Arbeit auf der Überholspur reflektieren. Hod ist verheiratet und hat vier Kinder, in seinem Arbeitsleben ist er ein Produktmanager für Cloud-Entwicklungswerkzeuge der SAP. Seiner Verantwortung in diesem Umfeld ist er sich sehr bewusst: Das sind die Werkzeuge, die Software-Entwicklern vieler Unternehmen helfen, eine bessere User Experience für zukünftige Cloud-Lösungen zu schaffen – was sich unmittelbar auf Milliarden von Nutzern auswirke, sagt er.

Da Hod eine Brücke zwischen SAP-Kunden und den Entwicklungsteams, die den Code schreiben, schlägt, muss er verstehen, wie beide Welten funktionieren. Die allgegenwärtige und schnell voran schreitende digitale Transformation, die einen Wandel von On-Premise-basierter Unternehmenssoftware zu Cloud-basierter Unternehmenssoftware zwangsläufig mit sich bringt, hat die Kundenerwartungen steigen lassen. „Es kann phasenweise schon sehr stressig werden“, sagt er. „Ich muss an den schnellen Änderungen im Markt dranbleiben und daher den ständigen Kontakt zu Kunden und Partnern halten.“

Der Traumjob

Zum Glück ist das Entwickeln für den früheren Softwarearchitekten einer seiner größten Leidenschaften geblieben. Seine Erfahrung und Fähigkeiten erlauben ihm, das Produkt, für das er verantwortlich ist, täglich zu testen oder sogar eigene Demos für Nutzer zu erstellen und zu programmieren. SAP-Kollegen im Lab Ra’anana in Israel sind täglich mit ihm in Kontakt, um sicherzustellen, dass alle den gleichen Kenntnisstand haben, was zum Beispiel die Einführung neuer Features oder Releases betrifft. Es ist ein Traumjob für Hod, der ihm viele Möglichkeiten – sowohl für seinen beruflichen als auch persönlichen Weg – geöffnet hat.

Hod kaufte sein erstes Motorrad, als er noch in Israel lebte, um die Fahrzeit zur Arbeit zu reduzieren. Heute nutzt er sein Bike, um ins Büro in Palo Alto zu kommen, wo er seit 2010 tätig ist. Im Jahr 2013 erfüllte Hod sich einen Traum vieler Motorradfahrer, indem er die USA von Küste zu Küste auf der US50 durchquerte. Diese Tour erstreckt sich über mehr als 3.000 Meilen und 12 Bundesstaaten, von Kalifornien bis Maryland. Er brauchte neun Tage, in denen er von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang unterwegs war, ständig in Begleitung von beruhigender Musik in seinem Helm. „Es war so aufregend. Jeder sollte sich ab und zu Zeit für sich selbst nehmen – es rückt alles im Leben wieder zurecht.“

Hod demonstriert seine Leidenschaft für Bits und Bikes auf seiner eigenen Website, die seiner Familie ermöglichte, alle seine Etappen sowie seine dazugehörigen Bilder und Kommentare uu verfolgen. Zu dieser Zeit war es noch nicht möglich, einfach eine Anwendung auf der Basis von SAP HANA zu bauen. Aber sein nächstes Ziel ist Alaska, und Hod verspricht, seine App dann auf Basis der SAP HANA Cloud Platform neu zu entwickeln.

Video: Natalie Hauck und Alex Januschke, SAP Development University

Tags:

Leave a Reply