Soccer team in a huddle

Weill Cornell Medical College, die Stadt Barcelona und Northern Trust nutzen SAP Industry Cloud

Pressemitteilung | 7. Mai 2015 von SAP News 0

Walldorf, 7. Mai 2015 – SAP hat heute hervorgehoben, wie Kunden in einer Vielzahl von Branchen mit Hilfe der SAP-Organisation Industry Cloud weiterhin schnell ihre Geschäftsabläufe vereinfachen, eine ansprechende Benutzeroberfläche bereitstellen und die digitale Transformation ermöglichen.

Weill Cornell, eine der weltweit anerkanntesten medizinischen Hochschulen, hat sich für den Service SAP HANA Enterprise Cloud entschieden, um damit seine drei Leitziele – Lehre, medizinische Forschung und Patientenversorgung – zu unterstützen. Als Elitehochschule mit leistungsfähigen Mitarbeitern suchte Weill Cornell nach einer Plattform, mit der Transaktionen im Rahmen dieser Ziele beschleunigt und die Bereitstellung von Informationen optimiert werden kann. Davon sollen Entscheider profitieren, die den Austausch mit Medizinstudenten, neue Erkenntnisse aus der Forschung und eine erstklassige Patientenversorgung verantworten. Weill Cornell implementierte die SAP HANA Enterprise Cloud, ohne dass das Personal in seiner anspruchsvollen Arbeit merklich beeinträchtigt wurde.  Nachdem die SAP HANA Enterprise Cloud bereits das Tagesgeschäft beschleunigt, wird Weill Cornell in den kommenden Monaten das volle Potenzial des Service ausschöpfen, um weitere Innovationen zu ermöglichen und Big Data in der Forschung zu nutzen.

„Verschiedenste Branchen vom Gesundheitswesen über den Einzelhandel bis zu Finanzdienstleistungen haben ganz unterschiedliche Kunden- und Mitarbeiteranforderungen. Aber in allen Branchen erwarten die Endanwender mittlerweile eine schnelle, intuitive und leistungsfähige Benutzeroberfläche“, sagte Simon Paris, President Industry Cloud bei SAP. „Die Kombination aus einzigartiger Rechenleistung und benutzerfreundlichen, branchenspezifischen Funktionen ist für unsere Kunden ein riesiger Schritt nach vorn auf dem Weg zur digitalen Transformation.“

Für die öffentliche Verwaltung stellte SAP kürzlich die erste mobile Lösung des „Barcelona for You Tourist Network“ (BCN4U) vor – dem künftigen intelligenten, mobilen Netzwerk der Stadt Barcelona, das Touristen und Besucher mit relevanten Dienstleistern verbindet und über Attraktionen informiert. Die App wurde gemeinsam mit dem Stadtrat von Barcelona entwickelt, technische Grundlage bildete dabei die neue Lösung SAP City Connect. Die Idee ist, Menschen, Orte und Dinge über eine einfach zu bedienende mobile Anwendung auf Basis eines hochentwickelten Cloud-Netzwerks miteinander zu verbinden. Mit den interaktiven Funktionen von BCN4U können Besucher Barcelona völlig neu erleben. So stellt es personalisierte Empfehlungen sowie spezielle Angebote und Informationen über Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Verkehrsmittel, Unterkünfte und Restaurants bereit.

Im Finanzdienstleistungssektor gab Northern Trust, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Vermögensverwaltung und Asset Servicing, heute bekannt, dass es die Anwendung SAP Financial Asset Management implementiert hat. Mit SAP Financial Asset Management bietet Northern Trust seinen Kunden aus der Versicherungswirtschaft flexiblere, innovative Lösungen, um aktuellen und zukünftigen Marktanforderungen gerecht zu werden. „Mit der Entscheidung, SAP Financial Asset Management zu integrieren, erweitert Northern Trust seine Lösungspalette, um die immer größeren Anforderungen unserer Kunden aus der Versicherungswirtschaft an das Rechnungs-, Berichts- und Meldewesen zu erfüllen, für die wir Vermögen in Höhe von über 1 Billion US-Dollar verwalten“, sagte Dave Sullivan, Leiter Northern Trust Insurance Client Servicing in Nordamerika. „Da unsere Kunden in immer komplexere Wertpapiere wie Private Equity und Bankdarlehen investieren, benötigen wir zunehmend mehrdimensionale Berichte, die ihren gesamten Wertpapierbestand abdecken.“

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

 

Pressekontakt:

Birgit Dolny, SAP SE, birgit.dolny@sap.com, +49 6227 7-61664, CET

Iris Eidling-Kasper, SAP SE, iris.eidling-kasper@sap.com, +49 6227 7-65797, CET

SAP Presse-Hotline, press@sap.com, +49 6227 7-46315

 

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply