Soccer team in a huddle

Zukunftsweisendes Finanzmanagement mit SAP Simple Finance

7. April 2015 von Susan Galer 0

In der vernetzten Wirtschaft gleicht eine Stunde einer Ewigkeit. Man braucht nur Finanz- und Liquiditätsmanager in Unternehmen fragen, welches Chaos das Auf und Ab des Wechselkurses zwischen Euro und Dollar kürzlich ausgelöst hat.

Obwohl es kein Rezept gibt, um starke Schwankungen wie die von Wechselkursen zu vermeiden, lässt sich das Risiko für Unternehmen mit den richtigen Informationen und Aktionsplänen vermindern. Thack Brown, General Manager und globaler Leiter des Geschäftsbereiches Finance bei SAP, stellt Lösungen für drei der größten Probleme vor, vor denen Unternehmen heute im Bereich Liquiditätssteuerung stehen.

1. Einen Echtzeit-Überblick über Cashflows gewinnen

Brown zufolge geraten viele Unternehmen in Schwierigkeiten, wenn sie keinen Echtzeit-Überblick über ihre globalen Finanzen haben – und zwar über verschiedene Geschäftsbereiche, Regionen und Zeitzonen hinweg.

„Manager müssen in Echtzeit über ihre Bargeldbestände informiert sein und Systeminformationen nutzen können, um Arbeitsszenarien durchzuspielen und Daten fortlaufend zu aktualisieren. So können sie kurz- mittel- und langfristig Vorhersagen über zu erwartende Cashflows treffen“, erklärt er. Besonders börsennotierte Unternehmen sind anfällig für Szenarien wie unbeständige Wechselkurse. Ein Echtzeit-Überblick über Cashflows kann sie vor derart folgenschweren, unerwarteten Ereignissen schützen.

Laut Brown vertrauen viele Finanzabteilungen trotzdem noch immer auf Monats- oder Quartalsberichte, die nur retrospektive Analysen erlauben. Eine Alternative ist laut Brown SAP Cash Management powered by SAP HANA, die neueste Komponente von SAP Simple Finance. „Wir haben unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit komplexen finanziellen Herausforderungen und die Echtzeit-Datenverarbeitungsfunktionen von SAP HANA genutzt, um eine führende Plattform für das Finanzwesen zu entwickeln. Sie ermöglicht es Unternehmen, mit der Stabilität und Planungssicherheit zu arbeiten, die der Markt erfordert“, erklärt er.

Die Lösung stößt am Markt auf positive Resonanz und wird von Unternehmen wie BSH Hausgeräte GmbH, einem führenden Hersteller von Hausgeräten der Marken Bosch, Siemens, Gaggenau und Thermidor, eingesetzt. Patrick Spendler, Director of Treasury bei BSH Hausgeräte GmbH, erklärt: „Die Anwendung hilft uns dabei, genauer zu planen und unsere Finanzprozesse zu optimieren. Wir konnten bereits überzeugende Ergebnisse erzielen und freuen uns darauf, auch in Zukunft mit SAP zusammenzuarbeiten.“

Mit SAP Cash Management powered by SAP HANA wird die Finanzabteilung zum strategischen Motor für die Erreichung der Unternehmensergebnisse. So kann sie proaktiv eingreifen, um Risiken zu minimieren und von der Liquiditätsposition des Unternehmens zu profitieren.

2. Korrekte Finanzberichterstattung sicherstellen

Doch es geht nicht allein darum, eine ausreichende Liquidität für den laufenden Betrieb zu gewährleisten. Brown erklärt, Unternehmen bräuchten Echtzeitinformationen ebenfalls, um ihre Verpflichtungen gegenüber Aktionären und anderen Stakeholdern einhalten zu können. „Es ist enorm wichtig, Quartalsergebnisse für die externe Berichterstattung prognostizieren zu können“, sagt er.

3. Informationen strategisch und unmittelbar nutzen

Cash Manager müssen zudem die Relevanz der vorliegenden Informationen erkennen und bei Bedarf schnell handeln, um Probleme zu lösen. Dies mag zwar wie eine grundlegende Regel für den verantwortungsvollen Umgang mit Finanzen erscheinen, doch viele Unternehmen setzen nach wie vor auf manuelle, fragmentierte Systeme, die veraltete Daten liefern.

„Es ist wichtig, aktuelle Wechselkursschwankungen zu berücksichtigen“, erklärt Brown. „Wer potenzielle Risiken kennt, kann kurzfristig reagieren und seinen Liquiditätsstatus schützen. Globale, systemübergreifende Echtzeitinformationen über den Liquiditätsstatus jedes Geschäftsbereichs helfen Führungskräften dabei, Probleme zu vermeiden. So können sie Beträge umbuchen oder ihre Hedging-Strategie anpassen, um Engpässe an einem Standort, bei einer Bank oder einer Tochtergesellschaft zu vermeiden.“

cashmgtfioriscreenSAP Cash Management powered by SAP HANA bietet Finanzabteilungen einen Echtzeit-Überblick über den Liquiditätsstatus des Unternehmens. Das SAP Fiori Launchpad bietet einfachen, unmittelbaren Zugriff auf die wichtigsten Informationen.

 

 

Unternehmen, die ausgereifte Technologien zur Risikominimierung einsetzen, haben nicht nur bessere Möglichkeiten, um finanzielle Engpässe zu vermeiden. Durch die Nutzung von Echtzeitdaten entstehen außerdem völlig neue Geschäftsmodelle. So können Unternehmen zum Beispiel für ausreichende Liquidität an Standorten sorgen, in denen Bargeldbestände benötigt werden – und so Überziehungszinsen und anderen Bankgebühren aus dem Weg gehen. Besonders interessant wird es jedoch im Hinblick auf die Kreditoren- und Debitorenprozesse. Durch die strategische Anwendung von Echtzeitinformationen kann der Chief Financial Officer eines Unternehmens geschäftliche Entscheidungen aktiv mitgestalten und direkten Einfluss auf die Geschäftsergebnisse nehmen.

„Durch den Einsatz innovativer Technologien können Unternehmen ihre Liquiditätsposition jederzeit überprüfen, Außenstände vorhersagen und Kunden Anreize bieten, um Zahlungsvorgänge zu beschleunigen und Cashflow-Probleme zu überbrücken“, erklärt Brown. „Sollten sie dagegen über hohe Bargeldbestände verfügen, können sie Rechnungen im Voraus begleichen, um von Preisabschlägen zu profitieren.“

Die stark vernetzte Geschäftswelt wird immer komplexer. Doch mit den richtigen Daten und der richtigen Technologie können Entscheidungsträger im Finanzbereich einige der finanziellen Schwankungen ausgleichen, die sich im geschäftlichen Leben nicht vermeiden lassen.

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , , ,

Leave a Reply