Soccer team in a huddle

Zuverlässige Pflichtveröffentlichungen und Bilanzierungen

14. Januar 2013 von Valentina Brajko 0

Mit der Anwendung SAP Disclosure Management können Unternehmen die „Last Mile of Finance“ und andere Anforderungen an die Bilanzierung sicher meistern. Die Software hilft, den Zeitaufwand für die Erstellung, Veröffentlichung und Archivierung von Finanzabschlüssen, Pflichtberichten und optionalen Elementen zu verringern und so auch die Kosten zu senken.

Behörden, Investoren, Partner und Kunden haben eines gemeinsam: Sie alle fordern, dass die Finanz- und Geschäftsinformationen eines Unternehmens korrekt und fristgerecht vorliegen. Mit SAP Disclosure Management lassen sich die Abläufe für Pflichtveröffentlichungen effizient über unterschiedliche Datenquellen hinweg steuern. Die Anwendung sorgt für die nahtlose Kommunikation aller beteiligten Unternehmensbereiche und für effiziente Erstellungs- und Freigabeprozesse. Dabei behält die Finanzabteilung alle Fäden in der Hand – ohne die Unterstützung der IT-Abteilung beanspruchen zu müssen.

Wichtige Vorteile auf einen Blick:
  • Die Anwendung deckt alle gängigen Rechnungslegungsstandards ab, etwa IFRS und US-GAAP.
  • Als Ausgabeformate sind Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint, Adobe PDF und HTML verfügbar.
  • Die E-Bilanz lässt sich direkt aus ERP- und Business-Warehouse-Daten erstellen. Dafür muss keine Steuerbilanz vorliegen. Die Unternehmen erstellen ihre Handelsbilanz Taxonomie konform und bilden anschließend die steuerliche Überleitungsrechnung ab.
  • Zur Kommunikation der E-Bilanz an Finanzbehörden lassen sich alle Berichte auch im XBRL-Format ausgeben.
  • Für die Bilanz, die Erfolgsrechnung, die Kommunikation mit Behörden und viele andere Zwecke stehen vorkonfigurierte Vorlagen bereit.

Weitere Informationen:
Den vollständigen Lösungsüberblick lesen – als PDF-Download im Reiter „SAP Disclosure Management“.

Tags:

Leave a Reply