SAP unterstützt Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien

11. Dezember 2009 von SAP News 0

RegensdorfDie Nachhaltigkeitsbilanz zu verbessern hat zwar in vielen Unternehmen hohe Priorität, dennoch fällt es oft schwer, Rechenschaft über sämtliche Aktivitäten abzulegen. SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management schafft hier Abhilfe. Die neue Anwendung unterstützt Unternehmen dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele einfacher und kosteneffektiver umzusetzen, zu messen und entsprechende Berichte zu erstellen. Als erste Lösung ist sie im Rahmen des Certified Software and Tools Program der Global Reporting Initiative (GRI) zertifiziert worden.
 

SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management erfasst automatisch Daten aus einer Reihe von Leistungsindikatoren zu Nachhaltigkeit (Key Performance Indicators – KPI) aus unterschiedlichen Quellen. Die mühselige und fehleranfällige manuelle Datenerfassung in Tabellen fällt damit weg. Die Software ergänzt das bereits existierende Angebot an Nachhaltigkeitslösungen von SAP, das unter anderem SAP ERP, SAP Environment, Health and Safety Management und SAP Carbon Impact umfasst. Darüber hinaus lässt sie sich mit anderen Lösungen wie der SAP Business Suite integrieren und vereinfacht so die unternehmensweite Erfassung von Daten. Auch die manuelle Eingabe von Daten ist mit SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management möglich. Dabei helfen Workflows und Datenabfragen sowie Validierungs- und Freigabeprozesse. Eine Prüffunktion stellt die Richtigkeit der Berichterstattung sicher, unabhängig davon wie die Daten erfasst wurden.

 

Zu den ersten Anwendern der neuen Lösung gehört der Druckerhersteller Lexmark. «Lexmark will Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen fördern», erklärt John Gagel, Manager Sustainable Practices, Environmental, Health and Safety bei Lexmark. «Allerdings ist es für uns als globales Unternehmen eine Herausforderung, die relevanten Zahlen im gesamten Unternehmen zu überwachen. Als Entwicklungspartner für die SAP BusinessObjects Lösung erhielten wir die Möglichkeit, unsere Anforderungen im Bereich Nachhaltigkeit zu definieren und in der Lösung abzubilden. Das Wichtigste ist aber, dass wir uns weg von der reinen Messung und Berichterstattung hin zur strategischen Einbindung von Nachhaltigkeit bewegen.»

 

Zentrale KPI-Bibliothek

Für interne und externe Veröffentlichungen rund um das Thema Nachhaltigkeit müssen Unternehmen unterschiedliche Berichtsprotokolle einsetzen. In SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management sind verschiedenste Leistungsindikatoren in einer zentralen KPI-Bibliothek verfügbar, unter anderem solche, die auf dem Rahmenwerk der Global Reporting Initiative (GRI) basieren. Zusätzlich können Anwender eigene Nachhaltigkeitsindikatoren erstellen. «Ziel der GRI ist es, den transparenten und zuverlässigen Austausch von Nachhaltigkeitsinformationen zu fördern», sagt Ernst Ligteringen, CEO der Global Reporting Initiative. «SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management ist die erste Anwendung, die im Rahmen des GRI Certified Software and Tools Program zertifiziert wurde. Sie stellt die korrekte Verwendung der von der GRI urheberrechtlich geschützten Inhalte sicher.»

Integrierte Analysefunktionen

Dank integrierter Analysefunktionalität können Anwender auf Basis der erfassten Daten die Rentabilität (Return on Investment; ROI) von Nachhaltigkeitsinitiativen messen und verbessern. Planungsmappen unterstützen das Aufsetzen von Zielen und Benchmarks für verschiedene Organisationen und Nachhaltigkeitsindikatoren. Stakeholder erhalten klare Einblicke in die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen in Form von Berichten, Dashboards und Scorecards. «Unternehmen müssen über die blossen CO2-Emmissionen hinaus denken und aktiv das gesamte Spektrum ihrer wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung steuern», sagt Peter Graf, Chief Sustainability Officer und Executive Vice President of Sustainability Solutions der SAP AG. «SAP BusinessObjects Sustainability Performance Management ist die erste Standardlösung, die eine ganzheitliche Sicht auf Nachhaltigkeit unterstützt. Bisher war es sehr schwierig, sämtliche handlungsrelevanten Informationen zu bekommen um Nachhaltigkeitsstrategien und -ziele umzusetzen.»

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Medienkontakt:
Claudia Lukaschek (-Rollero)
Public Relations Manager
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 (0)58 871 66 38
Fax +41 (0)58 871 61 12
E-Mail claudia.lukaschek@sap.com