SAP Schweiz mit respektablem Jahresergebnis

27. Januar 2010 von SAP News 0

RegensdorfDie SAP (Schweiz) AG hat im Geschäftsjahr 2009 einen Gesamtumsatz von 638 Millionen Schweizer Franken erzielt. Damit liegt das Ergebnis rund 10 Prozent tiefer als 2008 (713,7 Millionen Franken). Sehr erfreulich ist, dass einzelne Bereiche trotz der wirtschaftlich äusserst schwierigen Rahmenbedingungen markant zulegen konnten. So wuchs der Umsatz mit Business-Intelligence-Lösungen um 26 Prozent. Zudem konnte SAP in der Schweiz namhafte Neukunden für ihre Businesslösungen gewinnen. Die Zahl der Mitarbeitenden von SAP Schweiz blieb mit 530 stabil.
 

Der wichtigste Posten, der zum Jahresumsatz beigetragen hat, ist der Erlös aus dem Produktumsatz mit 463,2 Millionen Franken. Per Jahresende beschäftigte die SAP (Schweiz) AG insgesamt 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihren drei Standorten in Biel, Lausanne und Regensdorf. Im Vorjahr lag diese Zahl bei 527.

 

Angesichts der konjunkturellen Rahmenbedingungen ist es äusserst erfreulich, dass SAP Schweiz im vergangenen Jahr namhafte Neukunden wie Actelion, Basellandschaftliche Kantonalbank und Cern sowie kleinere und mittlere Unternehmen wie z.B. die Kistler Gruppe gewinnen konnte. Viele Unternehmen haben sich für Lösungen aus dem Business User Portfolio entschieden und damit ihre bisherigen Systeme abgelöst. Des Weiteren gibt es erste Kunden, die sich für die innovativen Business Process Management Lösungen von SAP entschieden haben. Damit ist es SAP wiederum gelungen, ihren langjährigen Kundenstamm in der Schweiz deutlich auszubauen.

 

Reges Interesse für Businesslösungen
Nicht nur der gestiegene Umsatz mit BI-Software (Business Intelligence) belegt, wie eng SAP im Dialog mit bestehenden und potenziellen Kunden steht und wie engagiert sich das Unternehmen für deren Bedürfnisse und Anforderungen einsetzt. Ein grosser Erfolg war die SAP World Tour 2009: Rund 2000 Teilnehmende informierten sich an dem Anlass, wie IT-Lösungen von SAP und deren Partnern sie dabei unterstützen können, mehr Klarheit über den eigenen Geschäftsgang zu gewinnen. Auf besonderes Interesse stiessen die Themen GRC (Governance, Risk and Compliance Management), BPM (Business Process Management) und BI.

 

Technologiefortschritt im Dienst des Gesundheitswesens
Ein weiteres Highlight 2009 war die Implementierung der chipbasierten elektronischen Versichertenkarte (VK), die 2010 schweizweit eingeführt wird. SAP hat hier gemeinsam mit ihrer Partnerin emineo eine Lösung entwickelt, mit der sich die Karte auf Basis einer serviceorientierten IT-Architektur (SOA) zentral in bestehende Systeme integrieren lässt. Alle Universitätsspitäler der Schweiz sowie 20 weitere Kliniken haben sich für diese hoch standardisierte und Kosten senkende Lösung von SAP entschieden.

 

Hakan Yüksel, Managing Director der SAP (Schweiz) AG, zieht Bilanz zum vergangenen Geschäftsjahr: «Wir sind stolz, dass wir unsere Kunden auch in dem schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld mit unseren Lösungen gezielt unterstützen konnten. Insbesondere unsere Performance-Applikationen rund um SAP Business Objects und SAP Business Suite ermöglichen es unseren Kunden, die unternehmensweit gespeicherten Daten und Kennzahlen zu relevantem Wissen zu verdichten. Damit erhalten sie transparente Entscheidungsgrundlagen, mit denen sie ihr eigenes Business optimieren können.»

 

Die Jahresresultate der SAP AG sind ab 27. Januar 2010 auf http://www.sap.com verfügbar. Zusätzlich wird auf die Pressekonferenz gleichen Datums in Frankfurt verwiesen, die ab 10.00 Uhr live über das Internet übertragen wird.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 102.500 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.com/swiss oder www.sap.com.

Die SAP (Schweiz) AG mit Niederlassungen in Biel, Regensdorf und Lausanne.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Medienkontakt:
Claudia Lukaschek (-Rollero)
Public Relations Manager
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 (0)58 871 66 38
Fax +41 (0)58 871 61 12
E-Mail claudia.lukaschek@sap.com