Keine Weko-Untersuchung zum SAP Support-Modell

8. Februar 2010 von SAP News 0

RegensdorfDie Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) wird keine Untersuchung gegen SAP (Schweiz) AG in Sachen Pflegegebührerhöhung einleiten. Die Weko stellt ihre Vorabklärung ohne weitere Folgen ein. SAP begrüsst die Entscheidung der Weko.
 

Rückwirkend auf den 1. Januar 2010 bietet SAP ihren Kunden ihre Supportservices in zwei Varianten mit unterschiedlichem Leistungsumfang an: SAP Standard Support und SAP Enterprise Support. Die Kunden können dasjenige Modell wählen, das ihre individuellen Anforderungen am besten abdeckt. Damit ist der Vorwurf der fehlenden Wahlfreiheit beim Support für SAP-Applikationen vom Tisch. Die Weko stellt ihre Vorabklärung deshalb ohne weitere Folgen ein.

 

Hakan Yüksel, Managing Director der SAP (Schweiz) AG, begrüsst die Entscheidung der Weko und führt weiter aus: «Dank der beiden Support-Optionen haben unseren Kunden die Möglichkeit, dasjenige Modell auszusuchen, das ihren individuellen Bedürfnissen am besten entspricht. Das gibt den Anwendern Flexibilität sowie mehr Planungssicherheit hinsichtlich ihrer IT-Budgets. Diese Aspekte sind gerade angesichts der immer noch angespannten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sehr wichtig.»

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 102.500 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.com/swiss oder www.sap.com.

Die SAP (Schweiz) AG mit Niederlassungen in Biel, Regensdorf und Lausanne.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Medienkontakt:
Claudia Lukaschek (-Rollero)
Public Relations Manager
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 (0)58 871 66 38
Fax +41 (0)58 871 61 12
E-Mail claudia.lukaschek@sap.com

Tags: