SAP-Team gewinnt Extreme Sailing Series

Die dänischen Profisegler, die auf SAP Sailing Analytics setzen, sichern sich in der Rennsaison 2017 erstmals nach sechs Jahren den Gesamtsieg.

Acht Spitzenteams traten in einer zehnmonatigen Saison bei acht Wettfahrten in unterschiedlichen Ländern – von China bis Mexiko – gegeneinander an. Nach sechs Jahren harter Arbeit holte sich das SAP Extreme Sailing Team auf seinem foilenden High-Speed-GC32-Katamaran den Titel bei den Stadionsegelmeisterschaften.

Bei den Abschlussrennen im mexikanischen Los Cabos nahmen sie am 4. Dezember die Trophäe zum ersten Mal mit nach Hause (Finish hier ansehen). Das dänische Team mit den Co-Skippern Jes Gram-Hansen und Rasmus Køstner wird von SAP gesponsert und nimmt seit 2012 an der Extreme Sailing Series teil. In diesem Jahr verstärkte der in Auckland geborene Adam Minoprio als Steuermann die Crew.

Von Rennen zu Rennen näher an den Titel

„Wir haben eine tolle Zeit hinter uns und freuen uns sehr darauf, SAP von unserem Erfolg zu berichten“, jubelte Jes Gram-Hansen, der jetzt das Team trainiert. „SAP hat uns vom ersten Tag an in jeder Hinsicht tatkräftig unterstützt. Vor allem in dieser Saison hat es uns sehr geholfen, unsere Leistung mit SAP Sailing Analytics nochmal zu rekapitulieren und zu analysieren. Nach jedem Wettkampf konnten wir überprüfen, in welchen Bereichen wir uns noch steigern und unsere Strategie und Planung optimieren konnten.“

Seit 2011 unterstützt SAP die Segler nun schon mit Technologien und Stefan Lacher, Head of Sponsorship Innovations, ist von Anfang mit dabei. Er ist von dieser Neuigkeit begeistert: „Wir haben mit dem Team während der letzten sechs Jahre zusammengearbeitet und viel über den Segelsport gelernt. Auf diese Weise konnten wir SAP Sailing Analytics entsprechend weiterentwickeln.“

Stefan Lacher: „Wir haben für die kommenden Jahre innovative Entwicklungen geplant und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Team und der Extreme Sailing Series.“

So hilft SAP Sailing Analytics den Profiseglern

SAP Sailing Analytics vermittelt Erkenntnisse und Daten über die Welt des Segelns. Die Mannschaften sind in der Lage, die Rennen auf SAPSailing.com auszuwerten und mithilfe von Echtzeitanalysen unter anderem mehr über Ranglisten, Geschwindigkeiten und Manöver zu erfahren. Die Lösungen setzen auf der SAP Cloud Platform auf.

Das untenstehende Video zeigt, wie das Team SAP SAP Sailing Analytics nutzt, um seine Leistung während des Rennens zu optimieren und anschließend Verbesserungspotenziale zu ermitteln.

Jes Gram-Hansen and Rasmus Køstner, nachdem sie die Ziellinie passiert haben.

„Segeln ist ein sehr dynamischer und technischer Sport und in Bezug auf die Extreme Sailing Series haben wir uns mit den neuen foilenden High-Speed-Katamaranen enorm gesteigert“, erklärt Lacher. „Wenn das Boot schneller wird, setzen die Mannschaften bei der Rennanalyse und Strategieplanung noch mehr auf Technologie.“

SAP entwickelt Werkzeuge, die den Segelteams helfen, Leistungsdaten zu sammeln und ihre Taktik zu optimieren, die Fans näher ans Geschehen bringen und den Medien Informationen und Einblicke liefern, die eine fundiertere Berichterstattung ermöglichen.

Vorfreude auf die Rennserie 2018

Stefan Lacher und Jes Gram-Hansen sind schon auf die nächste Saison der Extreme Sailing Series gespannt. „Wir können es kaum abwarten, dass die neue Saison startet und wir unsere Kooperation mit SAP fortsetzen können“, so Gram-Hansen. Lacher: „Wir haben für die kommenden Jahre innovative Entwicklungen geplant und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Team und der Extreme Sailing Series.“

SAP+You: The Smarter Skipper

Click the button below to load the content from Youtube.