SAP IoT Startup Accelerator: Smart Factorys

SAP Manufacturing Execution und das Start-up attenio arbeiten zusammen, damit aus der Fabrik von heute die Smart Factory von morgen wird. Dazu nutzen sie Augmented Reality, die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung.

Henry Ford sagte einmal: „Sie können einen Ford in jeder Farbe haben – Hauptsache er ist schwarz.“ Heute ist der Markt hart so hart umkämpft, dass von Herstellern ein hohes Maß an Flexibilität und Schnelligkeit erwartet wird – eine Dynamik, die noch vor zehn Jahren unvorstellbar gewesen wäre. Möglich wird all dies durch die Darstellung mit Augmented Reality (AR). Die Technologie hilft Herstellern, auf spezielle Kundenwünsche einzugehen, Aufträge schneller abzuwickeln und geringe Stückzahlen individuell zu produzieren.

Das Start-up attenio und SAP Manufacturing Execution haben in enger Zusammenarbeit eine Software entwickelt, die die Vision der Smart Factory bereits Wirklichkeit werden lässt. Präzise Workflows, auf ein Mobilgerät gesendet, ermöglichen Monteuren eine Zeitersparnis von 33 Prozent. So viel Zeit hätten sie sonst damit verbracht, nach Ersatzteilen und Informationen zu suchen, die sie für ihre Arbeit benötigen.

„Was man sieht, das glaubt man“, betont Dr. Fedor Titov, CEO des IoT-Startups attenio. „Indem die Aufgaben der Mitarbeiter in der Fertigung visualisiert werden, kann eine hohe Reaktionsfähigkeit erzielt werden, die Kunden begeistert.“

Die kluge Fabrik der Zukunft

Wie ein Bild auf einer Leinwand, projiziert die attenio-Lösung geschäftskritische Informationen direkt auf eine Arbeitsfläche. Eine interaktive Benutzerführung und Echtzeitdarstellung zeichnen die Software aus. So können die Mitarbeiter in der Produktion manuelle Prozesse schnell und präzise durchführen.

Die Smart-Factory-Umgebung ermöglicht ihnen einen besseren Überblick über die Montage- und Schulungsprozesse, ohne dass dies zu Qualitätseinbußen führt. Gleichzeitig können sie sicherstellen, dass jedes Produkt stets korrekt gefertigt wird. Hersteller, die die AR-Software von attenio eingeführt haben, berichten von einem erheblichen Zeitgewinn im Produktionsprozess und einer beachtlichen Verringerung der Fehlerzahl.

„Die SAP arbeitet mit attenio zusammen, damit Kunden von weiteren Smart-Factory-Konzepten profitieren können“, erklärt Tony Aschwanden, Global Product Owner für Manufacturing Execution bei SAP. „Im Wettlauf um die digitale Transformation ist dies ein enormer Vorteil.“

Augmented Reality: Technologie mit großer Wirkung

Die jüngsten Erfolge der Zusammenarbeit zeigen, was Augmented Reality in einer Fertigungsumgebung alles leisten kann: kürzere Produktionszeiten, bessere Wartung und weniger Ausfallzeiten. Die neuen Lösungen können in verschiedenen Branchen eingesetzt werden, um hochkomplexe Arbeitsabläufe zu visualisieren und die Leistung zu verbessern.

Erfahren Sie mehr zu attenio und Augemented Reality in Smart Factorys auf der Hannover Messe 2018, Halle 7 Stand A02. Und informieren Sie sich über SAP-Lösungen für IoT, Forschung und Entwicklung, Fertigung, Enterprise Asset Management und Supply Chain Management.


Nehmen Sie teil am Programm SAP Industry 4.0 Startup

Als Start-up können Sie neue Maßstäbe setzen – mit dem Programm SAP Industry 4.0.  Es bietet Jungunternehmen intensive Betreuung durch Mentoren, Workshops, Zugriff auf SAP-Technologien und -Programmierschnittstellen und sowie Gelegenheiten, SAP-Kunden im Bereich Fertigung auf sich aufmerksam zu machen. Erfahren Sie mehr zum Programm.

Call for Applications: SAP Industry 4.0 Startup Program