Europäische Unternehmen setzen auf SAP-SuccessFactors-Lösungen zur Digitalisierung des Personalwesens

Diverse europäische Unternehmen haben sich für SAP-SuccessFactors-Lösungen für das Personalmanagement entschieden, um hochqualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu fördern und an sich zu binden und ihnen in einem zunehmend digitalisierten Arbeitsumfeld zum Erfolg zu verhelfen. Dies wurde auf der SuccessConnect angekündigt, die vom 18. bis 20. Juni im CityCube Berlin stattfindet.

„Der globale Markt für Talente ist heiß umkämpft. Führungskräfte müssen daher mehr denn je ihre Mitarbeiter mit benutzerfreundlicher Technologie unterstützen, damit sie von Routineaufgaben entlastet werden und sich bei der Arbeit auf Tätigkeiten konzentrieren können, die sie begeistern“, sagt Greg Tomb, President von SAP SuccessFactors. „SAP-SuccessFactors-Lösungen sind ganz auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter ausgerichtet, orientieren sich dabei aber auch an globalen Richtlinien. Denn in unserem weltweiten Geschäftsumfeld mit zunehmend strengeren gesetzlichen Auflagen verlassen sich unsere Kunden darauf, dass wir ihnen helfen, auf dem neuesten Stand und gesetzeskonform zu bleiben.“

Diese europäischen Unternehmen haben sich im ersten Quartal 2018 für SAP-SuccessFactors-Lösungen entschieden, um ihr Personalwesen zu digitalisieren und mit dem hart umkämpften Talentmarkt von heute Schritt zu halten:

  • Aker Solutions ist ein weltweiter Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für die Öl- und Gasindustrie und erzeugt Lösungen zur sicheren und nachhaltigen Gewinnung von Energie für nachfolgende Generationen. Das norwegische Unternehmen wählte SAP-SuccessFactors-Lösungen zusammen mit SAP HANA Enterprise Cloud, damit die 14.000 Mitarbeiter an 52 Standorten weltweit effektiver Daten abrufen und nutzen können. Dadurch werden sie in der Lage sein, die sich ständig verändernden Anforderungen der Branche und den Trend zu digitalisierten Services besser zu meistern.
  • Die Apleona GmbH ist ein in Europa führender Dienstleister der Immobilienbranche mit 22.000 Mitarbeitern und Sitz in Deutschland. Das Unternehmen wählte die Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central, SAP SuccessFactors Recruiting, SAP SuccessFactors Onboarding, SAP SuccessFactors Performance & Goals, SAP SuccessFactors Compensation und SAP SuccessFactors Succession & Development, um die richtigen Fachkräfte zu finden und an sich zu binden, die HR-Prozesse zu vereinfachen und damit die Wachstumsstrategie des Unternehmens zu unterstützen. Mit dem Umstieg von der On-Premise-Lösung SAP ERP HCM auf cloudbasierte SAP-SuccessFactors-Lösungen möchte Apleona seine Effizienz, die Motivation der Mitarbeiter und Flexibilität des Unternehmens steigern.
  • Die Atotech Deutschland GmbH ist einer der weltweit führenden Anbieter von Spezialchemikalien und Anlagen mit über 4.000 Mitarbeitern. Das deutsche Unternehmen investierte in den Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central, SAP SuccessFactors Performance & Goals und SAP SuccessFactors Learning und SAP Jam, um seine HR-Prozesse zu zentralisieren, die Digitalisierung voranzutreiben und Transparenz im Arbeitsumfeld zu schaffen. Mit den SAP-SuccessFactors-Lösungen ist Atotech in der Lage, die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Mitarbeiterbindung zu verbessern.
  • CaixaBank S.A. ist die führende Privatkundenbank in Spanien mit mehr als 29.000 Mitarbeitern, 13,8 Millionen Kunden und über 5.000 Geschäftsstellen. Nach einem Vergleich unterschiedlicher HR-Lösungen wählte das Unternehmen die SAP SuccessFactors HCM Suite, einschließlich SAP SuccessFactors Employee Central und SAP Jam, um die Effizienz zu steigern und Weiterbildungskosten zu senken. CaixaBank wird von der On-Premise-Lösung SAP ERP HCM auf die Cloud umsteigen, um so seine Prozesse für das Talentmanagement zu verbessern, Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen und eine Innovationskultur zu fördern. Mit SAP-SuccessFactors-Lösungen möchte CaixaBank von einer hoch motivierten Belegschaft und einer höheren Attraktivität als Arbeitgeber profitieren, um im wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt von heute Schritt zu halten.
  • HiPP ist eine der beliebtesten Marken für Babynahrung in Europa. Die HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG mit Sitz in Deutschland ist der weltweit größte Verarbeiter von Bio-Rohstoffen und exportiert seine Produkte in über 50 Länder. HiPP wählte die SAP SuccessFactors HCM Suite, einschließlich SAP SuccessFactors Employee Central, um innovative HR-Prozesse einzuführen und das Personalmanagement für die 3.500 Mitarbeiter des Unternehmens leistungsfähiger und effizienter zu machen. Unter anderem hofft HiPP, dass sich die Personalabteilung mit Hilfe von SAP-SuccessFactors-Lösungen zu einem internen Partner entwickelt, der schneller agiert und stärker strategisch ausgerichtet ist.
  • Intesa Sanpaolo S.p.A. ist der größte Bankkonzern Italiens mit mehr als 96.000 Mitarbeitern, rund 12,3 Millionen Kunden und 4.700 Niederlassungen. Das Unternehmen wählte die Lösungen SAP SuccessFactors Employee Central, SAP SuccessFactors Performance & Goals, SAP SuccessFactors Compensation, SAP SuccessFactors Succession & Development und SAP Jam, um die HR-Prozesse zu optimieren und gleichzeitig die Motivation der Mitarbeiter zu erhöhen. Mit SAP-SuccessFactors-Lösungen möchte Intesa Sanpaolo einfachere und schnellere HR-Prozesse erreichen, die sich an den Geschäftsanforderungen orientieren, und Kosten und Administrationsaufwand senken, damit die Mitarbeiter mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben haben.

Diese Unternehmen schließen sich den mehr als 6.400 globalen Unternehmen auf der ganzen Welt an, die mithilfe von SAP-SuccessFactors-Lösungen ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen und ihnen zum Erfolg verhelfen möchten. Da die Digitalisierung weiterhin entscheidend für den Erfolg einer zunehmend globalen Belegschaft ist, setzen immer mehr Firmen auf führende Lösungen von SAP SuccessFactors, um ihren Mitarbeitern einzigartige Arbeitsabläufe bieten zu können und HR-Strategien zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website für SAP-SuccessFactors-Lösungen und im SAP News Center. Folgen Sie SAP-SuccessFactors-Lösungen auf Twitter unter @SuccessFactors und SAP unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 388.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Geraldine Lim, SAP, +1 (415) 418-0945, geraldine.lim@sap.com, PDT

Kate Lavoie-Mayer, PAN Communications, +1 617-502-4338, klavoiemayer@pancomm.com, EDT

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com