SAP revolutioniert Unternehmen mit intelligenten neuen Produkten und Wahlmöglichkeiten

SAP hat heute neue Produkte und Partnerschaften für das intelligente Unternehmen vorgestellt. Moderne Technologien wie sprachbasierte künstliche Intelligenz, Blockchain und Analysefunktionen eröffnen hier ganz neue Möglichkeiten. Außerdem hat SAP bekanntgegeben, dass die SAP Cloud Platform jetzt für alle wichtigen Cloud-Infrastruktur-Anbieter verfügbar ist und hält, was sie verspricht: als unabhängige Cloud-Plattform die Anforderungen der Kunden besser zu erfüllen.

Seit der Einführung vor einem Jahr haben die technischen Möglichkeiten von SAP Leonardo zahlreichen Kunden bei ihren Innovationen geholfen. Mit SAP Leonardo haben sie modernste Technologien in ihre Prozesse integriert und so ihre Arbeitsabläufe verbessert und die Effizienz gesteigert.

  • SAP Conversational AI ermöglicht die Entwicklung intelligenter Chatbots. Der Service umfasst ein leistungsfähiges, durchgängiges Toolkit, um Chatbots zu trainieren, zu entwickeln und zu überwachen. Diese Chatbots lassen sich in SAP- und Fremdsysteme integrieren und sind als vorkonfigurierte, branchenspezifische Bots verfügbar. Bislang haben Benutzer 60.000 Chatbots auf Basis von SAP Conversational AI entwickelt. In Frankreich setzen die Eisenbahngesellschaft SNCF und der Telekommunikationsanbieter SFR bereits auf SAP Conversational AI, um ihren Kunden einen besseren Service zu bieten und jüngere Zielgruppen anzusprechen.
  • Die Funktionen von SAP Leonardo Machine Learning sind nun in verschiedenste Anwendungen des SAP-Portfolios integriert, dazu zählen SAP S/4HANA Cloud, SAP C/4HANA und Lösungen von SAP Ariba.
  • Die SAP Leonardo Machine Learning Foundation, auf der Kunden individuelle Anwendungen entwickeln können, stellt ab sofort fünf neue Services zur Verfügung, darunter Objekterkennung, Texterkennung in Bildern sowie Textklassifizierung. Letztere dient dazu, Textdokumente zu analysieren und automatisch zu kategorisieren. Neben TensorFlow wird jetzt die Softwarebibliothek scikit-learn unterstützt.
  • SAP Cloud Platform Blockchain ist ein neues Blockchain-as-a-Service-Angebot, mit dem Kunden Unternehmenslösungen mit Blockchain-Technologien wie Hyperledger Fabric und MultiChain entwickeln und erweitern können. Rund 65 Unternehmen beteiligen sich an der SAP-Initiative für gemeinsame Innovationen rund um die Blockchain-Technologie. Kunden erhalten in diesem Rahmen Hilfestellung bei der Einführung von Produkten für die Fertigung und die Logistikkette, die durch Blockchain-Technologie aufgewertet werden. Diese sorgt für mehr Transparenz, höhere Sicherheit und bessere Zusammenarbeit in Branchen wie der Transportwirtschaft, der Lebensmittelindustrie und der Pharmaindustrie. Der US-amerikanische Wurstwarenhersteller Johnsonville LLC setzt auf Blockchain, um seine Produkte entlang der gesamten Logistikkette verfolgen zu können.

Um die Akzeptanz der Blockchain-Technologie in der Transportwirtschaft weltweit zu fördern, die Einführung zu beschleunigen und Best Practices zu verbreiten, hat SAP ein globales Blockchain-Konsortium mit sieben Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen, darunter Intel Corp., Hewlett Packard Enterprise Co. (HPE) und A3 by Airbus SE..

Als Unterstützung für Kunden, die unkompliziert moderne Technologien in ihre Lösungen einbinden möchten, bietet SAP nun auf SAP Leonardo basierende Innovationspakete für bestimmte Branchen wie Einzelhandel, Life Sciences, Fertigung und Automobilindustrie an. Darüber hinaus hat SAP die Initiative SAP Leonardo Partner Medallion ins Leben gerufen. So konnte die Zahl der Branchenlösungen, in die SAP Leonardo integriert ist, bereits mehr als verdoppelt werden.

SAP Cloud Platform setzt neue Maßstäbe für Multi-Cloud-Szenarien

Ab sofort können Kunden der SAP Cloud Platform für ihre Entwicklungen auch die Google Cloud Platform und Microsoft Azure nutzen. So baut SAP seine Multi-Cloud-Strategie weiter aus. Mit diesen Neuzugängen in Kombination mit Amazon Web Services (AWS) ist die SAP Cloud Platform nun bei allen wichtigen Anbietern von Hyperscale-Cloud-Infrastrukturen verfügbar. Nur SAP stellt diese einheitliche Unternehmensplattform als Platform as a Service (PaaS) mit solcher Flexibilität und Offenheit und solchen Wahlmöglichkeiten zur Verfügung.

Für die Zukunft plant SAP auch die Einführung von SAP Cloud Platform, Private Edition, auf IBM Cloud als Private-Cloud-Implementierung. Mit dieser gemeinsamen Lösung werden Kunden in regulierten Branchen wie dem Bankwesen, dem Gesundheitswesen und der Transportwirtschaft ebenso wie Kunden, die sensible Daten verwalten, von völlig neuer Flexibilität, Geschwindigkeit und Agilität profitieren. Sie ermöglicht es, innovativ zu werden, ohne Sicherheit und Kontrolle aufs Spiel zu setzen.

SAP führt das SAP Cloud Platform Software Development Kit (SDK) für Android ein und hält damit das Versprechen, den Kunden Wahlmöglichkeiten für die Bereitstellung mobiler Anwendungen zu bieten. Das SDK ermöglicht über jedes Android- oder Chrome-OS-Gerät den Zugriff auf hochentwickelte Workflows. Apps für iOS und Android bieten eine vertraute, benutzerfreundliche Oberfläche.

Innovationen in SAP Analytics Cloud für das intelligente Unternehmen

Die erweiterten Funktionen von SAP Analytics Cloud sind nun direkt in SAP S/4HANA Cloud integriert. Damit können Unternehmen Planung, Umsetzung und Analyse in einem System zusammenführen. Ausufernde Tabellen oder eigenständige Tools gehören der Vergangenheit an. Zu den Kunden, die diese Möglichkeit nutzen, zählen der führende Recyclingpapier- und Verpackungshersteller Pratt Industries, das Luftfahrt- und Rüstungsunternehmen L3 Technologies sowie die Daimler AG. Zusätzlich liefert SAP Analytics Cloud jetzt kontextbezogene Nachrichten-Feeds.

Mit SAP Analytics Cloud wird der Zugriff auf über 150 Datenquellen in der Cloud erweitert. Dies erleichtert es, auf alle Daten zuzugreifen, wo auch immer diese gespeichert sind, sie zusammenzuführen und Erkenntnisse daraus zu ziehen. Die Kombination von maschinellem Lernen und Technologie für Abfragen in natürlicher Sprache ist eine optimale Ergänzung zur menschlichen Intelligenz. Sie liefert schneller präzisere Ergebnisse und bietet Unternehmen mehr Flexibilität. Mit der neuen Funktion „Search to Insight“ eröffnet sprachbasierte künstliche Intelligenz schnell Einblicke in Daten, indem sie auf jedem Gerät Ad-hoc-Fragen in natürlicher Sprache beantwortet.

Weitere Verbesserungen an SAP Analytics Cloud sind vorkonfigurierte Inhalte und Business-Logik für mehr als 20 SAP-Produkte, darunter Lösungen von SAP SuccessFactors, SAP Ariba und SAP Hybris sowie SAP S/4HANA, um die Analysefunktionen genau dort verfügbar zu machen, wo die Benutzer sie benötigen. Diese Funktionen in SAP Analytics Cloud lassen sich in SAP-Geschäftsbereichsanwendungen einbinden, um das intelligente Unternehmen Wirklichkeit werden zu lassen.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu Cloud-, On-Premise- und hybriden Business-Analytics-Lösungen von SAP finden Sie im Business-Analytics-Bereich von SAP.com. Zusätzliche Informationen finden Sie auch auf der Website zu SAP Cloud Platform.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

SAPPHIRE NOW, 5. bis 7. Juni 2018, Orlando, Florida (USA)

Mit der SAPPHIRE NOW bietet SAP seinen Kunden, Partnern und potenziellen Neukunden die Möglichkeit, sich mit Kollegen, Teilnehmern und Meinungsführern aus der ganzen Welt auszutauschen. Die Teilnehmer dieser internationalen Kundenmesse können die Veranstaltung vor Ort oder online verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie SAP seine Produktstrategie umsetzt und Unternehmen überall auf der Welt dabei hilft, ihre Geschäftsabläufe zu vereinfachen. Folgen Sie der Veranstaltung auf Twitter unter @SAPPHIRENOW.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 388.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Rajiv Sekhri, Head of Global Media Relations, +49 6227 7-74871, rajiv.sekhri@sap.com, CET
Für SAP Leonardo: Jim Dever +1 610 661 2161, James.dever@sap.com, ET
Für Blockchain: Benjamin Nickel +49 331 97995-376, benjamin.nickel@sap.com, CET
Für SAP Cloud Platform: Susan Miller, +1 (610) 661-9225, susan.miller@sap.com, ET
Für SAP Cloud Analytics: Samantha Finnegan (415) 377-0475, samantha.finnegan@sap.com,
Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com