Anat Markus von Teva Pharmaceuticals erhält Klaus Tschira Human Resources Innovation Award

Der Klaus Tschira Human Resources Innovation Award geht 2018 an Anat Markus, Senior Vice President of Global HR Operations and Services von Teva Pharmaceuticals und an ihre HR- und HR-IT-Teams. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 € geht auf Wunsch der Preisträger an den END Fund.

Ziel von Teva ist es, allen Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu bezahlbaren Medikamenten zu ermöglichen. Um dieses Ziel trotz steigender Kosten im Gesundheitswesen zu erreichen, hat Teva zahlreiche Übernahmen, Zusammenschlüsse und Joint Ventures durchlaufen. Die Zahl der Mitarbeiter ist dadurch innerhalb kurzer Zeit von 7.000 auf 60.000 gestiegen. Vor dem Hintergrund dieses schnellen Wachstums hat das Unternehmen eine digitale Transformation seines Personalwesens in Angriff genommen und hierzu die SAP SuccessFactors HCM Suite mit SAP SuccessFactors Employee Central implementiert. Das Projekt unter der Leitung von Anat Markus zielte auf einen cloudorientierten Ansatz und die Zusammenarbeit zwischen dem HR-Team und dem HR-IT-Team ab. Im Mittelpunkt der Transformation standen die Mitarbeiter und Führungskräfte von Teva. Der Erfolg des Projekts zeigt sich in einer Vielzahl von Verbesserungen:

  • Durch den Einsatz von Technologien und Kennzahlen wurde das Personalwesen zu einer strategischen Funktion weiterentwickelt.
  • Die weltweiten HR-Prozesse wurden mithilfe von Cloud-Technologie vereinfacht und harmonisiert.
  • 30 lokale HR-Lösungen in 80 Ländern wurden abgelöst und alle zentralen HR-Daten in einem System zusammengeführt.
  • Die Suche, Verwaltung, Entwicklung und langfristige Bindung von qualifizierten Fachkräften wurden verbessert.
  • Unternehmenskultur und Arbeitsabläufe sind nun im Einklang mit der Vision von Teva auf die Mitarbeiter ausgerichtet.
  • Führungskräfte haben mit der neuen Lösung Zugriff auf aussagekräftige HR-Daten, die sie bei ihren Aufgaben unterstützen.
  • Shared Service Center ermöglichen eine kosteneffiziente Bereitstellung von Services.
  • Berichte für den Vorstand und die Geschäftsbereiche lassen sich schneller und präziser erstellen.

Der Klaus Tschira HR Innovation Award, der im Auftrag von SAP SuccessFactors vergeben wird, würdigt den 2015 verstorbenen SAP-Mitbegründer Klaus Tschira und seine Vision, das Personalwesen durch SAP-Technologie zu revolutionieren. Er wird jedes Jahr an einen SAP-SuccessFactors-Kunden verliehen, der mit einer innovativen Lösung im Personalwesen Pionierarbeit geleistet hat und diese Vision umsetzt.

„Wir freuen uns sehr, Anat Markus bei der SuccessConnect in Berlin diesen Preis überreichen zu können. Teva steht beispielhaft für alle Kunden, deren digitale Transformation im Personalwesen positive Auswirkungen auf Menschen in der ganzen Welt hat“, sagt Greg Tomb, President von SAP SuccessFactors. „Anat und ihre HR- und HR-IT-Teams bei Teva haben Unglaubliches geleistet und ein erstklassiges Mitarbeitererlebnis ermöglicht, das eine Verbindung zwischen den Mitarbeitern und dem Ziel des Unternehmens schafft. Wie sehr sich Teva dafür einsetzt, allen Menschen weltweit Zugang zu bezahlbaren Medikamenten zu ermöglichen, zeigt sich auch darin, dass das Unternehmen das Preisgeld des Klaus Tschira HR Innovation Award an den END Fund spendet.“

„Vor dem Hintergrund unseres rasanten Wachstums in 80 Ländern benötigten wir eine Lösung, die sich nicht nur schnell erweitern ließ, sondern uns auch innerhalb kurzer Zeit die Abstimmung unserer weltweiten Personalwirtschaftsprozesse ermöglichte“, erläuterte Anat Markus, Senior Vice President of Global HR Operations and Services bei Teva Pharmaceuticals. „Mit den Lösungen von SAP SuccessFactors können wir uns zu einer kundenorientierten Organisation weiterentwickeln und auch in Zukunft flexible Mitarbeiter gewinnen, entwickeln und unterstützen. Wir danken SAP von Herzen für die großzügige Spende von 10.000 € an den END Fund. Gemeinsam können wir Infektionskrankheiten, die durch Parasiten und Bakterien ausgelöst werden, ausmerzen und das Leben von Milliarden von Menschen verbessern.“

Der END Fund ist die weltweit einzige philanthropische Privatinitiative, die sich der Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten verschrieben hat. Mehr als 1,5 Milliarden der ärmsten Menschen der Welt, darunter 836 Millionen Kinder, leiden an diesen Krankheiten. Der Fonds besteht aus einer wohltätigen Gemeinschaft, die in strategische Projekte mit hohem Wirkungspotenzial investiert und in Zusammenarbeit mit Behörden, Nichtregierungsorganisationen, Pharmaunternehmen und Wissenschaftlern einen systematischen Ansatz verfolgt, um gemeinsam mit verschiedensten Stakeholdern vernachlässigte Tropenkrankheiten zu bekämpfen. Die globale Organisation ist vorwiegend in Afrika sowie im Jemen, in Afghanistan und Indien tätig.

Weitere Presseinformationen finden Sie auf der Website von SAP SuccessFactors und im SAP News Center. Folgen Sie SAP-SuccessFactors-Lösungen auf Twitter unter @SuccessFactors und SAP unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 378.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Geraldine Lim, SAP, +1 (415) 418-0945, geraldine.lim@sap.com, PDT
Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com
Kate Lavoie-Mayer, PAN Communications, +1 617-502-4338, klavoiemayer@pancomm.com, EDT