Mit Rückenwind in die Cloud-Implementierung starten

Leading Practices von SAP Digital Business Services und die SAP SuccessFactors Process Library bringen die cloudbasierte HR-Transformation auf Kurs.

Die Entscheidung für SAP SuccessFactors ist gefallen – wie aber geht man an die Implementierung heran? Welches ist die schnellste und kostengünstigste Route? SAP Digital Business Services bietet mit „Leading Practices“ und der SAP SuccessFactors Process Library die Möglichkeit, direkt Kurs aufzunehmen, um benutzerorientiert, effizient und mobil zu arbeiten und attraktiver für Talente zu werden.

Früher brauchte man vor einer Implementierung viel Zeit, um seine Anforderungen zu definieren und die Software an die Arbeitsweise eines Unternehmens anzupassen. Mit der SAP-SuccessFactors-Prozessbibliothek kann man bewährte HR-Prozesse in SAP-SuccessFactors-Lösungen realisieren und bei der Implementierung schneller an Fahrt gewinnen.

Auch wenn Unternehmen verschiedenen Branchen angehören und unterschiedliche Geschäftsmodelle haben, gibt es bei der digitalen HR-Transformation doch Prozesse, die in Unternehmen ähnlich oder gleich sind. Die SAP hat mit den Leading Practices und der Prozessbibliothek daher eine Art Navigationshilfe für die Implementierung erstellt, mit der sich HR-Prozesse weltweit schnell und kostengünstig harmonisieren lassen.

Auf vordefinierten Routen schneller zur HR-Transformation

Die Leading Practices basieren auf der Beratungserfahrung von dutzenden SAP-Experten und deren Erfahrungen aus hunderten von Projekten. Sie stellen vordefinierte Routen für eine schnelle und kostensparende Implementierung von SAP-SuccessFactors-Lösungen zur Verfügung. Sie lassen sich flexibel anpassen, so dass die Unternehmenskultur, die lokalen rechtlichen Anforderungen und der aktuelle Stand der Technologie berücksichtigt werden können. Leading Practices bilden einen idealen Rahmen für die cloudbasierte HR-Transformation, denn damit profitieren Kunden von den unzähligen „Lessons Learned“ anderer Unternehmen.

Prozessbibliothek als Navigationshilfe

Ein Großteil dieser Kenntnisse ist in der SAP SuccessFactors Process Library dokumentiert und als standardisierte Prozesse im Service SAP Model Company for Human Resources konfiguriert. Die Prozessbibliothek enthält das umfassende Know-how der SAP und wird kontinuierlich aktualisiert. Damit unterstützt die Prozessbibliothek die HR-Transformation und hilft Unternehmen, die Lösung bestmöglich zu nutzen. Das Ergebnis: optimale Designentscheidungen, harmonisierte Prozesse und perfekte Umsetzungsvorbereitung.

Die Materialien in der Prozessbibliothek helfen Unternehmen mit folgenden Informationen besser zu verstehen, wie SAP-SuccessFactors-Lösungen implementiert und eingesetzt werden sollten:

  • Leading Practices: Empfehlungen der SAP an die Personalabteilung zur Nutzung und Implementierung von SAP-SuccessFactors-Lösungen
  • Prozessübersicht: Dokumentiert den Hauptzweck eines Unterprozesses, wann dieser beginnt und endet, wer die Prozessbeteiligten sind und welche Abhängigkeiten zu anderen Prozessen bestehen.
  • Prozessabläufe: alle relevanten Aktivitäten für die wichtigsten Benutzerrollen, wie HR-Geschäftspartner, Kompetenzzentren und Shared Services.

Die Vorbereitung der Implementierung wird durch die effiziente Vorgehensweise von SAP Digital Business Services und dem Know-how aus der Process Library enorm beschleunigt und nimmt zwei bis drei Monate in Anspruch, meistens geht es sogar noch schneller. Die meisten Materialien aus der Prozessbibliothek können kostenlos in der SAP SuccessFactors Community heruntergeladen werden.

Das SAP-Modellunternehmen für HR

Der wahrscheinlich schnellste Weg, die Lösungen von SAP SuccessFactors zu implementieren und die Leading Practices für HR zu nutzen, ist der Einsatz der SAP Model Company for HR. SAP Model Company for HR ist ein vorkonfiguriertes System- und Serviceangebot, das auf den Leading Practices und der SAP SuccessFactors Process Library aufbaut. Es ist derzeit für die meisten SAP-SuccessFactors-Lösungen verfügbar und bereits für mehr als 15 Länder und 10 Sprachen lokalisiert.

Die Chance zur Veränderung im Personalwesen nutzen

Die Lösungen von SAP SuccessFactors unterstützen Kunden dabei, auf einfache Weise neue Prozesse hinzuzufügen und ihr Unternehmen dadurch zu verbessern. Diese Chance zur Neugestaltung von Personalprozessen ist enorm vorteilhaft, da ein neues Prozessdesign den Wert eines Projekts deutlich steigern kann. Die goldene Regel lautet: So wenig konfigurieren wie möglich und möglichst häufig Leading Practices anwenden – das hilft, Zeit und Kosten bei der Implementierung  zu sparen.

Mit Leading Practices von SAP Digital Business Services auf direktem Kurs zu schnelleren Implementierungen, niedrigeren Implementierungskosten und geringerem Risiko.

Weitere Informationen: