myJobCard: die App für mehr Arbeitssicherheit und Flexibilität im Außendienst

Wer seinen Arbeitstag hauptsächlich im Büro verbringt und an eine schnelle Internetverbindung und unmittelbaren Informationszugriff gewöhnt ist, vergisst schnell, dass Außendienstmitarbeitern häufig keine WLAN-Verbindung zur Verfügung steht.

„Stellen Sie sich einen Mechaniker vor, der mitten im Nirgendwo eine Erdgasleitung repariert, oder einen Servicetechniker, der ohne Internetempfang im Keller einer Fabrik arbeitet“, sagte Navdeep Singla, Geschäftsführer und leitender Architekt beim SAP-Partner On Device Solutions, im Gespräch über myJobCard – eine neue mobile App, die im SAP App Center verfügbar ist. „Wie gelangen Außendienstmitarbeiter in so einer Situation an die Informationen, die sie benötigen, um ihre Arbeit zu erledigen?“

Genau dieses Problem möchte Navdeep mit myJobCard lösen. Die native mobile App ist für leichte Tablet-PCs konzipiert, wie sie häufig im Außendienst zum Einsatz kommen. Sie kann zum Beispiel einem Prüfer für Grubensicherheit helfen, der unter Tage tätig ist. Auch Techniker, die Kräne in einer Schiffswerft warten, Elektriker, die Anlagen nach einem Sturm wiederherstellen oder Mechaniker, die Traktoren in einem Getreidefeld reparieren, können von der App profitieren. myJobCard ist mit Unternehmenssoftware für Anlagenmanagement und -instandhaltung integriert und ermöglicht es Technikern, wichtige auftragsbezogene Informationen abzurufen und Daten an die Zentrale zu übermitteln. Die mobile Lösung bietet Zugriff auf Arbeitsaufträge und Benachrichtigungen, Zeiterfassungstools, Anlagendaten sowie Gesundheits- und Sicherheitsformulare zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Sie funktioniert offline und wird automatisch synchronisiert, sobald eine Internetverbindung hergestellt ist.

Mehr Sicherheit in gefährlichen Arbeitsumgebungen

Eine Besonderheit der App ist die dynamische Formular-Engine zur mobilen Datenerfassung, die Unternehmen an ihre individuellen Anforderungen anpassen können. Mit der Engine, so Navdeep, können Firmen die Effizienz und Genauigkeit bei der Erfassung gesetzlich vorgeschriebener und betrieblicher Informationen enorm steigern – was wiederum zu höherer Produktivität, mehr Sicherheit und verbesserter Compliance führt. myJobCard ersetzt papierbasierte Prozesse und erleichtert Technikern die Arbeit unter oft gefährlichen Bedingungen. Unter anderem ermöglicht die App ihnen, über Sprachbefehle Texte zu verfassen, Arbeitsaufträge zur Routenplanung in einer Karte anzuzeigen und sich automatisch über Notfalleinsätze informieren zu lassen.

Die Lösung ist als kostenlose Testversion im SAP App Center verfügbar und findet beim Kunden großen Anklang: „Besonders die Benutzeroberfläche kommt sehr gut an“, erklärte Navdeep. „Auch die Formular-Engine, die von einem Business-Analysten ohne IT-Support verwaltet und aktualisiert werden kann, wird immer wieder positiv hervorgehoben. Teamleitern gefällt außerdem die Funktion „Supervisor View“, die es ihnen ermöglicht, ganz nah an ihren Außendienstmitarbeitern dran zu sein. Schlussendlich verfügt die App über eine zertifizierte Integration mit SAP S/4HANA und SAP ERP, was das Vertrauen unserer Kunden in die Lösung stärkt.“

Branchenübergreifende Anwendungsszenarien

Neben dem Anlagenmanagement bietet myJobCard Anwendern wie dem Servicetechniker, der im Keller arbeitet, weitere Vorteile. „Der Grundgedanke ist derselbe“, erklärt Nevdeep. „Wenn Unternehmenssoftware über die Cloud bereitgestellt wird, können Techniker offline arbeiten und trotzdem auf notwendige Informationen wie verfügbare Bestände und Vertragsdaten zugreifen.“

Auch das SAP App Center bewertet er positiv: „Mit einer kostenlosen Testversion können Kunden die Software selbst ausprobieren, herausfinden, wie sie funktioniert und sie mit anderen Apps vergleichen“, führte er aus. „Das ist für sie ein riesengroßer Vorteil. Ich bin gespannt, welches Potenzial unsere App innerhalb des SAP-Partnernetzwerks entfaltet.“

myJobCard passt perfekt ins SAP App Center, denn die App baut auf SAP-Technologie wie der SAP Mobile Platform auf und ist als Komponente für SAP ERP oder SAP S/4HANA konzipiert. „Wir gehörten zu den ersten Nutzern des SAP App Center“, erklärte Navdeep. „Dieser digitale Marktplatz hat meiner Meinung nach großes Zukunftspotenzial und wird andere Kanäle nach und nach ablösen. Deshalb freue ich mich schon auf die weitere Zusammenarbeit.“

In seiner beruflichen Laufbahn ist Navdeep bereits vor langer Zeit mit SAP in Berührung gekommen: Vor etwa 15 Jahren arbeitete er bei Syclo an einer Anlagenmanagement-App, als SAP den Anbieter von Mobillösungen übernahm. Er gründete On Device Solutions gemeinsam mit zwei Kollegen als Beratungsfirma, die auf mobiles Anlagenmanagement spezialisiert ist. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im Serendip Smart City Incubator für Start-ups auf dem digitalen Campus Innovation Birmingham und umfasst darüber hinaus ein Entwicklungsteam in Indien. Navdeep freut sich auf weiteres Feedback und Kundenmeinungen zu myJobCard.

Bill Rojas ist Senior Director of Digital Transformation and Business Development. Nehmen Sie mit ihm Kontakt auf: Twitter | LinkedIn. Im Dezember 2017 startete er seine neue Blogreihe zu Partner-Apps im SAP App Center. Mehr dazu hier.