Chief Innovation Officer Jürgen Müller neues Mitglied im Vorstand der SAP SE

Mit Wirkung zum 1. Januar  2019 rückt Jürgen Müller (36) in den Vorstand der SAP SE auf und leitet dort den Bereich Technologie und Innovation. Müller ist seit 2016 der erste Chief Innovation Officer von SAP. Neben seinen bisherigen Zuständigkeiten unterstehen ihm künftig auch die Plattform- und Entwicklungsbereiche bei SAP.

„Dank der engagierten Arbeit von Jürgen Müller und seinem Team ist SAP mittlerweile führend in den Bereichen Machine Learning, Blockchain und vielen weiteren innovativen Technologien. Aufgrund dieser Expertise bringt er den idealen Hintergrund mit, gemeinsam mit dem gesamten Vorstand die SAP-Innovationsagenda weiter voranzutreiben“,  sagte Prof. Dr. Hasso Plattner, Aufsichtsratsvorsitzender der SAP SE.

Weitere Änderungen im SAP-Vorstand

Ab dem 1. Januar 2019 leitet Bernd Leukert (51) gemeinsam mit Michael Kleinemeier (61) den Bereich Digital Business Services bei SAP. Kleinemeier scheidet nach regulärem Auslaufen seines Vertrags Ende 2019 altersbedingt aus dem SAP-Vorstand aus, Leukert wird den Bereich übernehmen.

Ebenfalls ab dem 1. Januar 2019 übernimmt Christian Klein (38), Leiter des Vorstandsbereichs Global Business Operations und Chief Operating Officer bei SAP, zusätzlich die Verantwortung für SAP S/4HANA, dem Flaggschiffprodukt von SAP. Dem Vorstandsbereich unterstehen in Zukunft somit alle Kernapplikationen des Walldorfer Unternehmens.

Die Vorstandsbereiche Cloud Business Group (Rob Enslin), Global Customer Operations (Adaire Fox-Martin und Jennifer Morgan), Globale Finanzen und Administration (Luka Mucic) sowie Personalwesen (Stefan Ries) bleiben von Veränderungen unberührt.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Als Cloud-Company powered by SAP HANA® ist SAP der Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP verschafft Menschen und Unternehmen fundiertes Wissen über ihre Organisationen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen unterbrechungsfrei nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 413.000 Kunden, profitabel zu sein, sich ständig anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Marcus Winkler, +49 6227 7-67497, marcus.winkler@sap.com, CET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Ansprechpartner für Investoren:

Stefan Gruber, +49 6227 7-44872, investor@sap.com, CET

Folgen Sie SAP Investor Relations auf Twitter unter @sapinvestor.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.