SAP stellt SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement vor

Das Angebot unterstützt Unternehmen beim reibungslosen Umstieg auf ein intelligentes ERP mit schneller Wertschöpfung. Michael Kleinemeier erläutert in seinem Blog, warum dies so wichtig ist.

Die Herausforderung ist bekannt: Unternehmen geraten zunehmend unter Druck, ihre veralteten Systeme an heutige und künftige Marktanforderungen anzupassen. Ihre ERP-Landschaften müssen flexibler werden, um konkurrenzfähig und profitabel zu bleiben und Datenanalyse in Echtzeit ermöglichen. So sind Unternehmen gezwungen, ihre gesamten Geschäftsprozesse neu zu überdenken. Dennoch zögern viele und warten ab – doch der Markt wartet nicht.

Michael Kleinemeier, Mitglied des Vorstands bei SAP, SAP Digital Business Services, SAP SE

 

 

 

 

Die Kunden der SAP wissen, dass sie ERP-Systeme der nächsten Generation brauchen. Nicht nächstes Quartal oder nächstes Jahr. Sondern jetzt.

Daher haben wir SAP S/4HANA Movement lanciert, um Unternehmen eine Orientierungshilfe zu bieten. Das Programm umfasst Tools, Programme, Inhalte und Services für einen schnellen und reibungslosen Umstieg auf SAP S/4HANA, unserem Flaggschiff-Produkt im Bereich intelligentes ERP.

SAP S/4HANA bietet eine flexiblere IT-Landschaft – ob in der Cloud, On-Premise oder hybridem System – bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtbetriebs­kosten.

Rollout SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement für den deutschen Markt

Der Umstieg auf ein neues ERP-System stellt Unternehmen vor eine große Aufgabe, die umfassende Kenntnisse, Erfahrung und Best Practices sowie erstklassige Werkzeuge, Programme und Services erfordert. All dies bietet SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement und es freut uns, den Rollout an unsere deutschen Kunden heute auf dem DSAG-Jahreskongress 2018 bekannt zu geben.

Das Ergebnis des Programms ist ein umfassender Umsetzungsplan für Unternehmen, der ihnen den Umstieg aus betriebswirtschaftlicher und technischer Sicht sowie die nötigen Schritte aufzeigt. 20 deutsche Kunden haben bereits ihr Interesse am Tool bekundet.

Der deutsche Automobilzulieferer ElringKlinger zu den Vorteilen: „Wir brauchten Antworten auf die Fragen, wo wir stehen und welche Schritte wir unternehmen müssen, um SAP S/4HANA einführen zu können“, erzählt Fabian Hörz, Project Manager Global IT Projects bei ElringKlinger AG. „Diese Antworten haben wir im Pilotprojekt SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement erhalten. Die toolgestützte Analyse unserer aktuellen Systemlandschaft war äußerst hilfreich. So konnten wir eine fundierte Entscheidungsgrundlage erstellen, die für die gesamte IT-Abteilung relevant war. Außerdem konnten wir dank diesem Projekt unsere langfristige Unternehmensstrategie mit der zukünftigen ERP-Strategie abstimmen.“

Christian Füssel, Business Information Services, Financial Process Solutions, TRUMPF GmbH + Co. KG zu seinen Erfahrungen: „Das SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement ist eine gute Möglichkeit, eine strukturierte, geführte Vorstudie zur Analyse der aktuellen Situation des Unternehmens und Beschreibung eines möglichen Transformationspfads zu SAP S/4HANA durchzuführen. Wenn die richtigen Experten am Projekt mitwirken, lässt sich sowohl in den Fachabteilungen als auch auf oberster Führungsebene eine Fokussierung auf SAP S/4HANA erreichen. Das SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement  kann als Impulsgeber für weitere Unternehmensinitiativen in Richtung SAP S/4HANA fungieren.“

Bereits über 2.100 SAP-Kunden setzen SAP S/4HANA im Produktivbetrieb ein. Unternehmen wie Airbus Defense and Space, Carl Stahl GmbH, Colgate-Palmolive, Enel, Döhler und WEIG sind beim SAP S/4HANA Movement eingestiegen.

Weitere Elemente des SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement:

  • Readiness Check: Dieses Tool unterstützt Kunden, die ein bestehendes SAP-ECC-6-System auf SAP S/4HANA umstellen möchten. Es erklärt die nötigen technischen Voraussetzungen und Schritte für die Konvertierung des Systems auf SAP S/4HANA. Über 1.600 CIOs vertrauen auf den Readiness Check und bereiten mit dem Tool die Umstellung auf SAP S/4HANA vor.
  • SAP Transformation Navigator: Dieses Tool erstellt auf Grundlage der vorhandenen Systemlandschaft eine SAP S/4HANA Roadmap. So erfahren Unternehmen genau, welche Komponenten umgestellt werden müssen. Über 15.000 kundenspezifische Roadmaps wurden mit dem SAP Transformation Navigator bereits entwickelt.

Die Support- und Dienstleistungen im Rahmen von SAP Digital Business Services umfassen zudem:

  • SAP Value Assurance– sorgt für Effizienz und Risikominimierung in allen Projektphasen durch Servicepakete, die die Bereitstellung von SAP S/4HANA bei Projektleitung durch den Kunden oder einen Systemintegrationspartner unterstützen – von Planung und Entwurf über Implementierung oder Migration bis hin zur Innovation.
  • SAP Advanced Deployment– ermöglicht die schnelle und sichere Einführung des digitalen Kerns der nächsten Generation durch Bereitstellung einer sofort einsatzfähigen Implementierung unter Leitung von SAP, so dass der Umstieg auf SAP S/4HANA einfach und systematisch erfolgt.
  • SAP Model Company– stellt eine vorkonfigurierte, sofort einsatzfähige Referenzlösung mit Business Content und maßgeschneiderten Services für vielfältige Branchen und Geschäfts­bereiche bereit, mit der Kunden das Fundament für den Erfolg ihres Transformationsprogramms legen können.

Wenn Sie mehr über SAP S/4HANA Adoption Starter Engagement erfahren wollen, nehmen Sie teil am DSAG-Webinar am 17. Oktober. Für unsere Kunden in Nordamerika findet am gleichen Tag das ASUG-Webinar Strategic Choices for SAP S/4HANA Deployment statt.

Michael Kleinemeier ist Mitglied des Vorstands der SAP SE. Nehmen Sie auf Twitter Kontakt mit ihm auf: @MichaelKleinem

Weitere Informationen zum DSAG-Kongress finden Sie unter:

https://www.dsag.de/pressemitteilungen/sap-anwender-fordern-einheitliche-datenmodelle-und-weitreichende